Home
http://www.faz.net/-gu7-76e8q
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Alpine Ski-WM Höfl-Riesch in Medaillenreichweite

Bei der Ski-WM in Schladming liegt Maria Höfl-Riesch vor dem zweiten Durchgang (14 Uhr) der Super-Kombination auf dem vierten Rang. Bei einem Rückstand von 0,20 Sekunden auf die Führende Tina Maze hat die Deutsche noch alle Chancen auf eine Medaille.

© dpa Vergrößern Einer grandiosen Leistung im Slalom ging eine starke Abfahrt im ersten Durchgang voraus

Maria Höfl-Riesch hat sich in der Abfahrt bei der Super-Kombination eine gute Ausgangsposition erarbeitet und liegt vor dem Slalom (14 Uhr / live in der ARD) in Reichweite zu einem Medaillenrang. Bis in den Zielhang hinein führte die Deutsche noch mit bis zu einer halben Sekunde Vorsprung, verlor dann jedoch noch an Zeit. „Mit der Fahrt in meinem oberen Teil bin ich sehr zufrieden“, sagte die 28 Jahre alte Höfl-Riesch. „Im unteren Teil habe ich die Einfahrt nicht wirklich gut erwischt und dort einige Zehntel verloren.“

Vor dem technischen Teil der dritten Entscheidung bei der Ski-WM in Schladming am Nachmittag hat Höfl-Riesch nun als Vierte 0,20 Sekunden Rückstand auf die Slowenin Tina Maze und Anna Fenninger aus Österreich, die zeitgleich an der Spitze liegen. Deren Teamkollegin Elisabeth Görgl liegt fünf Hundertstelsekunden hinter der Spitze auf Rang drei. Ebenso schnell wie Höfl-Riesch war die Schweizerin Lara Gut. Die zweite deutsche Starterin Veronique Hronek liegt derzeit auf Rang 21.

Mehr zum Thema

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Formel 1 Silberpfeile gemeinsam auf Goldkurs

Hamilton vor Rosberg - schon wieder: Der Brite holt die erste Pole-Position bei einem Grand Prix in Russland. Für den ersten Titel als Formel-1-Team haben sich beide Mercedes-Fahrer in Position gebracht. Mehr

11.10.2014, 15:29 Uhr | Sport
Daumen drücken für die deutsche Mannschaft

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft steht vor dem letzten und entscheidenden Gruppenspiel gegen die USA. Bei der Abfahrt nach Recife haben Fans den Spielern noch mal ordentlich Mut zugejubelt. Mehr

25.06.2014, 11:06 Uhr | Sport
Trend in der Autoindustrie Die Hybridwelle rollt an

So viel Stromautos gab es noch nie. Die deutschen Premiumhersteller VW, Porsche, Audi, BMW und Daimler bauen Hybridmodelle in Serie - sie haben keine andere Wahl. Mehr Von Holger Appel und Henning Peitsmeier

07.10.2014, 10:58 Uhr | Technik-Motor
Fahrstuhl rast in 15 Sekunden 30 Stockwerke nach oben

In Chile ist ein Mann schwer verletzt worden, als ein Fahrstuhl aus bisher ungeklärter Ursache in 15 Sekunden 30 Stockwerke nach oben raste und in das Dach des Hauses krachte. Mehr

10.06.2014, 12:15 Uhr | Gesellschaft
3:3 gegen Leverkusen Total verrücktes Spiel in Stuttgart

Nach der desolaten ersten Halbzeit droht Stuttgart der Untergang. Doch nach dem 0:3 kämpft sich der VfB zurück. Leverkusen hält nicht mehr dicht und den Stuttgartern gelingt noch das 3:3. Mehr Von Roland Zorn, Stuttgart

18.10.2014, 17:48 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 08.02.2013, 11:34 Uhr

Bayern hat das Wettrüsten gewonnen

Von Michael Horeni

Den Mythos als unbeugsames Team hat Dortmund verspielt. Bayern München hat das deutsche Fußball-Wettrüsten gewonnen. Es leidet nur noch der BVB und mit ihr vor allem Trainer Jürgen Klopp. Mehr 43 18