Alpine Ski-WM: Höfl-Riesch in Medaillenreichweite - Wintersport - FAZ
http://www.faz.net/-gtl-76e8q

Alpine Ski-WM : Höfl-Riesch in Medaillenreichweite

  • Aktualisiert am

Einer grandiosen Leistung im Slalom ging eine starke Abfahrt im ersten Durchgang voraus Bild: dpa

Bei der Ski-WM in Schladming liegt Maria Höfl-Riesch vor dem zweiten Durchgang (14 Uhr) der Super-Kombination auf dem vierten Rang. Bei einem Rückstand von 0,20 Sekunden auf die Führende Tina Maze hat die Deutsche noch alle Chancen auf eine Medaille.

          Maria Höfl-Riesch hat sich in der Abfahrt bei der Super-Kombination eine gute Ausgangsposition erarbeitet und liegt vor dem Slalom (14 Uhr / live in der ARD) in Reichweite zu einem Medaillenrang. Bis in den Zielhang hinein führte die Deutsche noch mit bis zu einer halben Sekunde Vorsprung, verlor dann jedoch noch an Zeit. „Mit der Fahrt in meinem oberen Teil bin ich sehr zufrieden“, sagte die 28 Jahre alte Höfl-Riesch. „Im unteren Teil habe ich die Einfahrt nicht wirklich gut erwischt und dort einige Zehntel verloren.“

          Vor dem technischen Teil der dritten Entscheidung bei der Ski-WM in Schladming am Nachmittag hat Höfl-Riesch nun als Vierte 0,20 Sekunden Rückstand auf die Slowenin Tina Maze und Anna Fenninger aus Österreich, die zeitgleich an der Spitze liegen. Deren Teamkollegin Elisabeth Görgl liegt fünf Hundertstelsekunden hinter der Spitze auf Rang drei. Ebenso schnell wie Höfl-Riesch war die Schweizerin Lara Gut. Die zweite deutsche Starterin Veronique Hronek liegt derzeit auf Rang 21.

          Weitere Themen

          Russisches Militär demonstriert Stärke Video-Seite öffnen

          Vier Raketen aus U-Boot : Russisches Militär demonstriert Stärke

          Bei einer Übung gelang es dem russischen Militär von ihrem Atom-U-Boot „Yuri Dolgoruky“ aus erstmals vier seegestützte Interkontinentalraketen kurz hintereinander abzufeuern. Auf diesem U-Boot sind in der Regel 16 solcher Raketen, die eine Reichweite von rund 8000 Kilometern haben.

          Der andere Brite

          Radprofi Simon Yates : Der andere Brite

          Simon Yates überzeugt beim Giro als Kletterer – und erhält Anerkennung von einem bekannten Landsmann. Nach ganz vorne gekommen ist er jedoch auf atypische Weise. Geholfen hat ihm dabei auch gerade das Pech seines Bewunderers.

          Abtreibungsverbot in Irland Video-Seite öffnen

          Referendum : Abtreibungsverbot in Irland

          In Irland sind Schwangerschaftsabbrüche per Verfassung verboten - bei einem Referendum am Freitag können die Iren diese Regelung kippen. Laut Umfragen liegen die Befürworter neuer Abtreibungsregelungen leicht vorne.

          Topmeldungen

          Maas in Washington : Enttäuschung mit Ansage

          Außenminister Heiko Maas trifft in Washington auf eine harte Wand und großes Desinteresse. Sein Besuch zeigt, wie es derzeit um das Verhältnis zwischen Deutschland und Amerika bestellt ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.