Home
http://www.faz.net/-gu7-76e8q
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Alpine Ski-WM Höfl-Riesch in Medaillenreichweite

Bei der Ski-WM in Schladming liegt Maria Höfl-Riesch vor dem zweiten Durchgang (14 Uhr) der Super-Kombination auf dem vierten Rang. Bei einem Rückstand von 0,20 Sekunden auf die Führende Tina Maze hat die Deutsche noch alle Chancen auf eine Medaille.

© dpa Vergrößern Einer grandiosen Leistung im Slalom ging eine starke Abfahrt im ersten Durchgang voraus

Maria Höfl-Riesch hat sich in der Abfahrt bei der Super-Kombination eine gute Ausgangsposition erarbeitet und liegt vor dem Slalom (14 Uhr / live in der ARD) in Reichweite zu einem Medaillenrang. Bis in den Zielhang hinein führte die Deutsche noch mit bis zu einer halben Sekunde Vorsprung, verlor dann jedoch noch an Zeit. „Mit der Fahrt in meinem oberen Teil bin ich sehr zufrieden“, sagte die 28 Jahre alte Höfl-Riesch. „Im unteren Teil habe ich die Einfahrt nicht wirklich gut erwischt und dort einige Zehntel verloren.“

Vor dem technischen Teil der dritten Entscheidung bei der Ski-WM in Schladming am Nachmittag hat Höfl-Riesch nun als Vierte 0,20 Sekunden Rückstand auf die Slowenin Tina Maze und Anna Fenninger aus Österreich, die zeitgleich an der Spitze liegen. Deren Teamkollegin Elisabeth Görgl liegt fünf Hundertstelsekunden hinter der Spitze auf Rang drei. Ebenso schnell wie Höfl-Riesch war die Schweizerin Lara Gut. Die zweite deutsche Starterin Veronique Hronek liegt derzeit auf Rang 21.

Mehr zum Thema

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Formel 1 in Ungarn Der Mercedes-Haussegen hängt wieder schief

Daniel Ricciardo gewinnt das dramatischste Rennen dieser Formel-1-Saison vor Fernando Alonso. Dritter wird Lewis Hamilton vor Nico Rosberg. Weil der Brite eine Bitte des Teams ignoriert, hängt der Haussegen bei Mercedes wieder schief. Mehr

27.07.2014, 16:00 Uhr | Sport
Tour de France Polnischer Bergkönig

Rafal Majka gelingt nach vier schweren Bergwertungen der Etappensieg in Saint-Lary Pla d’Adet. Das Gelbe Trikot verteidigt souverän der Italiener Vincenzo Nibali. Mehr

23.07.2014, 17:26 Uhr | Sport
Tour de France Polnischer Solo-Sieg in den Alpen

Rafal Majka gewinnt die 14. Etappe der Tour de France in Risoul. Die Gesamtwertung scheint endgültig entschieden: Vincenzo Nibali kommt als Zweiter ins Ziel und baut seinen Vorsprung weiter aus. Mehr

19.07.2014, 17:51 Uhr | Sport

Die Unsterblichen

Von Anno Hecker

Eine Verjüngung der Formel 1 scheint unwahrscheinlicher denn je: Bernie Ecclestone kehrt wohl gestärkt zurück aus dem Gerichtssaal. Und der Formel-1-Autokrat will den alten Weggefährten Flavio Briatore als Retter der Rennserie zurück ins Boot holen. Mehr