Home
http://www.faz.net/-gu7-762c5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Abfahrt in Kitzbühel Ein Südtiroler düpiert die Österreicher

 ·  Dominik Paris gewinnt die berühmte Weltcup-Abfahrt auf der Streif vor dem Kanadier Erik Guay. Nur Dritter wird der beste Österreicher. Der einzige Deutsche landet unter ferner liefen.

Artikel Bilder (7) Lesermeinungen (3)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Closed via SSO

@ Herr Warchol

Wir brauchten viel mehr Draufgänger in der Welt als Weicheier, die erwarten, daß der Staat sie versorgt. Nur diejenigen, die was riskieren, bringen die Menschheit voran, auch wenn von denen die ein Risiko eingehen, viel mehr scheitern, als Erfolg haben. Ohne Risiko bleiben wir stehen.

Empfehlen
Christoph Runge

Erste Sahne!

Na klar, Hannes Reichelt oder Klaus Kröll (beide Österreich) hätten gewinnen müssen, bei diesem Kaiserwetter, Schnee vom Feinsten, super präparierten Pisten und vor so einer begeisterten Kulisse von 100.000 Fans. Kitzbühel selbst hat offiziell 6.000 Einwohner. Auch wenn es nur Hundertstelsekunden Differenz (1-2m) waren, Dominik Paris fuhr das Rennen seines Lebens. Eine tolle Werbung für die SKI WM in Schladming!! Passt scho.

Empfehlen
hans warchol

SPORT?

der tod fährt mit und der,der überlebt und gewinnt,wird gefeiert,sollte es einmal schiefgehen,so lösen wir die betroffenheitskampagne aus.man kann es nicht ändern.dennoch ist es vielleicht gut,sich manchmal zu gegenwärtigen,dass wir so sind wie wir sind.

Empfehlen

26.01.2013, 16:53 Uhr

Weitersagen

Arroganz und Wirklichkeit

Von Michael Ashelm

Der Tote bei einem Protestmarsch in Rio de Janeiro belegt: Die Fifa, die während der WM am Ort des Protestes an der Copacabana im besten Hotel residiert, hat noch immer keinen richtigen Umgang mit den Problemen im Gastgeberland. Mehr 1 1