http://www.faz.net/-gtl-75gk4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 02.01.2013, 12:31 Uhr

Vendée Globe Mann an Bord

Soloskipper Bernard Stamm wird bei der Vendée Globe disqualifiziert - weil ein zweiter Mann an Bord war. Der junge François Gabart erreicht derweil als Erster das legendäre Kap Hoorn.

© AFP Disqualifiziert: Bernard Stamm

Bei der Hochsee-Segelregatta Vendée Globe hat der französische Soloskipper François Gabart am Neujahrsabend um 19.20 Uhr als erster das legendäre Kap Hoorn erreicht. Der mit 29 Jahren jüngste Teilnehmer kreuzte den Längengrad der berüchtigten chilenischen Landmarke nach 52 Tagen, sechs Stunden und 18 Minuten auf See. Mit einigen Stunden Abstand folgte ihm sein Landsmann Armel Le Cléac’h.

Die Nonstop-Einhand-Regatta führt die 13 noch segelnden Skipper von Les Sables D’Olonne in Frankreich einmal um den Globus und bis Anfang Februar zurück in den französischen Start- und Zielhafen. Ein Drittel der ursprünglich 20 gestarteten Boote ist bereits ausgeschieden.

Mehr zum Thema

Ärger gibt es um den Schweizer Bernard Stamm. Er wurde von der Jury disqualifiziert. Der Grund: Während seines Reparaturaufenthalts in einer neuseeländischen Bucht, bei dem er sein Boot regelkonform nicht verlassen hatte, war eine Person kurz an Bord gekommen, was nicht erlaubt ist. Stamm widerspricht dem Ausschluss und argumentiert mit einer Notsituation. Um einen Zusammenstoß im Nebel mit einem anderen ankernden Schiff zu verhindern, sei ein Besatzungsmitglied ohne sein Wissen an Bord gesprungen. Er selbst habe sich in diesem Moment kurz unter Deck aufgehalten.

- © AFP Vergrößern Schnell unterwegs: Francois Gabart

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gefährdete Grundrechte Frankreich unter Beschuss

Frankreich befindet sich im Krieg mit seinen Söhnen. Dabei stehen Grundrechte zur Disposition – und das Werben für einen autoritären Staat findet immer mehr Gehör. Mehr Von Michaela Wiegel

28.07.2016, 10:33 Uhr | Politik
Nationalmannschaft Bedauern über Schweinsteigers Rückzug

Zu seinem Ausstieg hatte der DFB-Kapitän erklärt, er wolle bei der WM 2018 nicht mehr dabei sein - historisch und emotional sei ihm und der Nationalmannschaft mit dem WM-Titel 2014 etwas gelungen, was sich in seiner Karriere nicht wiederholen lasse. Mehr

29.07.2016, 19:01 Uhr | Sport
Anschlag auf Kirche Wie der Mörder des Priesters die Justiz getäuscht hat

Schon lange hatten die französischen Behörden einen Anschlag auf eine Kirche befürchtet. Dass der als IS-Anhänger polizeibekannte Täter zuschlagen konnte, lag auch an einer Richterin. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

27.07.2016, 16:04 Uhr | Politik
Hammerwerferin Welche Ziele hat Betty Heidler für Rio?

Hammerwerferin Betty Heidler gehört zur deutschen Spitze der Leichtathletik. Für die Olympischen Spiele in Rio hat sie ein klares Ziel. Mehr

28.07.2016, 16:32 Uhr | Sport
Instrumentenholz Wenn das Holz zu singen anfängt

Heinz Kreuzer hat sich darauf spezialisiert, Hölzer für Instrumente auszusuchen. Die schönsten Bäume wachsen in Bosnien, sagt der Mann aus Mittenwald. Mehr Von Sofia Kieffa, Asam-Gymnasium, München

29.07.2016, 14:18 Uhr | Gesellschaft