http://www.faz.net/-gtl-6xy9z
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 24.02.2012, 19:26 Uhr

Turnier in Dubai Görges bekommt die große Chance auf die Revanche

Tennisspielerin Julia Görges hat das Endspiel des WTA-Turniers in Dubai erreicht. Der klare Sieg gegen Caroline Wozniacki gibt Görges die Chance auf die Revanche für eine bittere Niederlage bei den Australian Open.

© dapd Mit großen Schritten ins Finale: Julia Görges

Julia Görges steht bei dem mit zwei Millionen Dollar dotierten Tennisturnier in Dubai im Endspiel. Die 23-Jährige setzte sich am Freitag gegen Titelverteidigerin Caroline Wozniacki mit 7:6 (7:3), 7:5 durch. Im Finale trifft die Fed-Cup-Spielerin aus Bad Oldesloe auf Agnieszka Radwanska und strebt den dritten Titel ihrer Karriere an.

Die Polin hatte im Viertelfinale Sabine Lisicki bezwungen und ihr Halbfinale gegen Jelena Jankovic aus Serbien mit 6:2, 2:6, 6:0 gewonnen.

„Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Es ist wunderbar“, sagte Görges nach dem Erfolg in 2:12 Stunden. „Es ist nie einfach, gegen sie zu spielen. Ich bin glücklich, dass ich mich durchgekämpft habe“, meinte die Weltranglisten-19. nach dem dritten Erfolg nacheinander gegen Wozniacki.

Schlechte Erinnerung

Gegen Radwanska geht Görges erneut als Außenseiterin in die Partie. Das bislang einzige Duell mit der Ranglisten-Sechsten hatte sie zu Jahresbeginn bei den Australian Open im Achtelfinale klar mit 1:6, 1:6 verloren. „Das wird wieder ein hartes Stück Arbeit, aber morgen ist ein neuer Tag, ein neues Match und es fängt wieder bei Null an“, sagte Görges, die 2010 in Bad Gastein und im vergangenen Jahr in Stuttgart ihre ersten beiden Turniersiege auf der WTA-Tour gefeiert hat.

„Ich habe heute nicht mein bestes Tennis gespielt. Ich habe zu viele unerzwungene Fehler gemacht und Julia hat das ausgenutzt“, sagte Wozniacki, die auch in Stuttgart gegen Görges verloren hatte.

Die Weltranglisten-Sechste Radwanska ist gegen Görges Favoritin, äußerte sich aber voller Respekt über ihre Finalgegnerin. „Ich muss eine richtig gute Leistung zeigen, um zu gewinnen“, sagte die Polin.

Quelle: FAZ.NET mit dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Musikfestival von Luzern Leiten Frauen ein Orchester anders als Männer?

Wenn die Primadonna den Takt vorgibt: Das Lucerne Festival stellt bei einem Erlebnistag mit fünf Konzerten Verhaltensnormen, Vorurteile und Erscheinungsbilder zur Diskussion. Mehr Von Max Nyffeler, Luzern

24.08.2016, 22:39 Uhr | Feuilleton
Kampf gegen den Terror Türkei startet Großeinsatz gegen den IS

Die Türkei hat mit einer Großoffensive gegen die Terrormiliz IS begonnen. Insgesamt sollen bereits mehr als 60 Ziele aus der Luft und vom Boden aus angegriffen worden sein. Mehr

24.08.2016, 19:47 Uhr | Politik
Flüchtlingspolitik Orban sucht Konfrontation mit Merkel

Vor allem will der ungarische Premierminister gegen die Quoten-Regelung der EU vorgehen. Er und andere Regierungschefs lehnen eine Aufnahme von Flüchtlingen im eigenen Land ab. Mehr

26.08.2016, 12:21 Uhr | Politik
Kampf gegen IS und Kurden Weitere türkische Panzer rücken nach Syrien vor

Nach türkischen Angaben sind im Zuge der Großoffensive gegen den Islamischen Staat inzwischen mehr als 20 türkische Panzer in den Norden Syriens vorgerückt. Die Mission soll die Extremistenmiliz aus der Stadt Dscharablus vertreiben und verhindern, dass das Gebiet in die Hände kurdischer Rebellen fällt. Mehr

25.08.2016, 15:39 Uhr | Politik
Burka-Debatte Das Leben ist keine Zumutung

Die Flucht in die Anonymität der Burka dürfen wir nicht tolerieren. Denn die Vollverschleierung bedroht das Fundament unserer europäischen Kultur. Mehr Von Kerstin Holm

24.08.2016, 14:40 Uhr | Feuilleton

Ein neuer Stil für die Fußballfrauen

Von Daniel Meuren

Der Olympiasieg der Fußballfrauen ist erst vier Tage alt – und scheint so weit entfernt. Die neue Bundestrainerin Steffi Jones will vieles anders machen als Silvia Neid und zeigt das auch gleich. Mehr 15 23

Abonnieren Sie den Newsletter „Sport-Analysen“