Welt-Anti-Doping-Agentur: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Olympia-Kommentar Passendes Ende im falschen Film

Sollte sich der Doping-Fall eines russischen Curlers bestätigen, wäre das IOC bloßgestellt. Dass aus den Olympischen Athleten aus Russland schon bald wieder Sportler mit Flagge und Hymne werden, ist trotzdem wahrscheinlich. Mehr

20.02.2018, 10:43 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Welt-Anti-Doping-Agentur

1 2 3 ... 15 ... 30  
   
Sortieren nach

Hacker-Angriff auf Olympia Ein Wurm von besonderer Gestalt

Während der Eröffnung der Olympischen Spiele wurden die Computer der Organisatoren von Hackern angegriffen. Steckt ein Staat dahinter? Mehr Von Justus Bender und Morten Freidel

15.02.2018, 06:39 Uhr | Politik

Winterspiele in Südkorea Olympia-Aus für Russland-Stars

45 russische Athleten scheitern vor dem Internationalen Sportgerichtshof im Kampf um ihr Olympia-Startrecht. Damit bleibt Stars wie Viktor Ahn und Anton Schipulin die Teilnahme verwehrt. Mehr Von Christoph Becker, Pyeongchang

09.02.2018, 08:55 Uhr | Sport

Wada fordert Bekenntnis Russland soll das Staatsdoping zugeben

Seit November 2015 ist die russische Anti-Doping-Agentur suspendiert. Für eine Wiederzulassung müssen vor allem zwei Punkte erfüllt werden. Mehr Von Christoph Becker, Pyeongchang

08.02.2018, 17:29 Uhr | Sport

Olympia-Kommentar Die Sportler müssen leiden

Wieder gibt es bis kurz vor Beginn von Olympia juristischen Streit um die Teilnahme. Wem soll das dienen? Selbstkritik beim IOC gibt es nicht. Die Zahl der Sportler, die sich verschaukelt vorkommen, wächst. Mehr Von Christoph Becker, Pyeongchang

08.02.2018, 15:56 Uhr | Sport

Olympische Winterspiele Weitere Russen klagen auf Startrecht

Weitere13 russische Athleten und Betreuer klagen vor der Ad-hoc-Kommission des Internationalen Sportgerichtshof Cas. Es geht um ihr Startrecht bei den Olympischen Winterspielen. Mehr Von Christoph Becker, Pyeongchang

08.02.2018, 11:55 Uhr | Sport

Olympische Winterspiele Streit um russische Athleten weitet sich aus

Der Streit um die Teilnahme russischer Sportler an den Olympischen Winterspielen in Südkorea geht in die nächste Runde. Weitere 15 Athleten ziehen vor Gericht. Aus dem IOC gibt es weiter Kritik. Mehr Von Christoph Becker, Pyeongchang

07.02.2018, 08:38 Uhr | Sport

Winterspiele in Pyeongchang Im Olympischen Dorf ist Leben

Die ersten Athleten sind eine Woche vor Beginn der Winterspiele ins Olympische Dorf eingezogen. Im Lauf des Tages werden die deutschen Eisschnellläufer in Pyeongchang erwartet. Die Wada empfiehlt derweil alte Flaschen. Mehr

01.02.2018, 08:53 Uhr | Sport

Neue Doping-Behälter unsicher Rückkehr zu den alten Flaschen?

Sind Doping-Kontrollen leichter manipulierbar als bekannt? Einige Behälter für Urinproben konnten offenbar von Hand geöffnet worden, ohne Spuren zu hinterlassen. Mehr Von Anno Hecker

29.01.2018, 17:40 Uhr | Sport

Russische Wintersportler Negativ, aber nicht integer?

Das IOC berücksichtigt zahlreiche russische Sportstars wie Schipulin und Ustjugow nicht für die Winterspiele. Dopingvergehen der Athleten liegen nicht vor. In Moskau ist die Entrüstung groß. Mehr Von Christoph Becker

23.01.2018, 18:56 Uhr | Sport

„Olympische Athleten“ Ahn bekommt keine Einladung

Russische Sportler dürfen nur bei den Winterspielen in Südkorea starten, sofern sie als sauber gelten. Wiktor Ahn, gebürtiger Südkoreaner, hatte in Sotschi dreimal Gold für Russland gewonnen. Mehr Von Christoph Becker

22.01.2018, 18:08 Uhr | Sport

Winterspiele 2018 200 Athleten im russischen Olympia-Team?

2014 in Sotschi umfasste das russische Team 214 Sportler. Trotz des Doping-Skandals könnten es bei den Winterspielen nun kaum weniger sein. Der Umgang der Sportverbände mit den Gesperrten löst zuvor wieder Kritik aus. Mehr Von Christoph Becker

22.01.2018, 08:55 Uhr | Sport

Menschenrechtsgericht Unangekündigte Doping-Kontrollen sind rechtens

Wer weiß schon, wo er in drei Monaten sein wird? Leistungssportler müssen das wissen. Denn sie müssen für Doping-Tests lange im Voraus genaue Angaben machen. Dagegen haben Athleten geklagt – und sind gescheitert. Mehr

18.01.2018, 13:03 Uhr | Sport

Russlands Doping-Skandal „Die Fifa steckt den Kopf in den Sand“

Kronzeuge Grigori Rodschenkow könnte Licht ins Dunkel bringen im russischen Doping-Skandal. Doch interessiert das den Fußball-Weltverband? Nun gibt es scharfe Kritik vom Anwalt Rodschenkows. Mehr

30.12.2017, 11:15 Uhr | Sport

Kommentar zu Mutkos „Auszeit“ Groteske Scharade

Witalij Leontjewitsch Mutko pausiert sechs Monate als Präsident des russischen Fußballverbandes. Trotz Verwicklungen in den Doping-Skandal behält er andere Ämter. Mehr Von Christoph Becker

26.12.2017, 22:23 Uhr | Sport

Sperre für Russen und andere „Absolutes Neuland“

Der schwedische Biathlon-Trainer Pichler darf nicht nach Pyeongchang, weil in er in Sotschi noch die Russen betreute. Doch die Olympia-Sperren des IOC stehen auf unsicherem Grund. Mehr Von Christoph Becker

23.12.2017, 14:33 Uhr | Sport

Doping-Kommentar Ein heikler Weg des IOC

Vor Olympia geht es richtig zur Sache im Doping-Fall Russland. Statt die kleinen Individuen als Details des Ganzen zu jagen, hätte das IOC das System sperren sollen. Es ist zweifelsfrei überführt. Mehr Von Anno Hecker

21.12.2017, 15:14 Uhr | Sport

Ermittlungen in Doping-Skandal Fifa löste Medizinchef wegen Russland ab

Im McLaren-Bericht gibt es 34 Tests von russischen Fußballern, die möglicherweise positiv waren oder manipuliert wurden. Fifa-Medizinchef Jiri Dvorak wollte dem nachgehen – und musste seinen Posten räumen. Mehr

21.12.2017, 10:24 Uhr | Sport

Paralympics Russland und die Brücke nach Pyeongchang

Dürfen russische Sportler an den Paralympics teilnehmen? Zunächst bleiben sie gesperrt. Und der Weltverband erhöht demonstrativ den Druck. Im Januar gibt es die „wirklich die letzte Chance“. Mehr Von Christian Kamp

20.12.2017, 16:34 Uhr | Sport

Russische Doping-Proben Die ersten 300 Verdachtsfälle

Mit der Auswertung der Datensätze der russischen Doping-Proben soll verhindert werden, dass belastete Wintersportler unter neutraler Flagge nach Pyeongchang kommen. Mehr Von Christoph Becker

15.12.2017, 21:57 Uhr | Sport

Johannes Herber im Gespräch „Athleten sollten für ihre Rechte kämpfen“

Mit der „Universellen Erklärung der Spielerrechte“ sollen Sportler sich besser gegen Verbände durchsetzen. Zuvor spricht Johannes Herber im F.A.Z.-Interview über die Forderungen an IOC, Fifa und Co. Mehr Von Michael Reinsch

14.12.2017, 12:28 Uhr | Sport

Staats-Doping in Russland Die Lunte im Fußball brennt

Was bedeutet das russische Staats-Doping für die Fußball-WM? Der Fußball-Weltverband schweigt beharrlich. Nun aber könnte ein brisanter Datensatz das Bollwerk der Fifa sprengen. Mehr Von Michael Ashelm und Anno Hecker

14.12.2017, 10:08 Uhr | Sport

Tour-de-France-Sieger Auffälliger Test bei Radstar Chris Froome

Chris Froome muss ein Doping-Testergebnis vom September bei der Vuelta erklären. Der Radsport-Weltverband bestätigt den erhöhten Wert einer Asthma-Substanz. Der Tour-de-France-Sieger verteidigt sich mit therapeutischen Notwendigkeiten. Mehr

13.12.2017, 12:37 Uhr | Sport

Olympische Winterspiele Staats-Doping lohnt sich

Die Nominierung verläuft intransparent. Aber das Team „Olympischer Athleten aus Russland“ wird bei den Winterspielen etwa so groß sein wie das deutsche. Die Verantwortung dafür trägt das IOC und sein Präsident. Ein Kommentar. Mehr Von Christoph Becker

12.12.2017, 20:47 Uhr | Sport

Olympia-Aus für Russland Wie wird Putin reagieren?

Das IOC schließt Russland wegen des Doping-Skandals von Olympia aus. Wie reagiert Wladimir Putin auf die Entscheidung? Ein wichtiges Datum für die Russen wird der 12. Dezember. Mehr

06.12.2017, 10:35 Uhr | Sport
1 2 3 ... 15 ... 30  
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z