Kamerun: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Kamerun

  7 8 9 10 11 ... 17  
   
Sortieren nach

Afrika-Cup Zwischen funkelnden Juwelen und pittoresken Klischees

Afrikas Fußball galt immer als schön. Beim Afrika-Cup kam defensive Disziplin hinzu - auch wenn Ägypten das Finale nach einem groben Abwehrschnitzer gewann. Nur die Turnier-Organisation entsprach den Klischees vom unzähmbaren Schwarzafrika. Mehr Von Christian Eichler

11.02.2008, 10:32 Uhr | Sport

Deutsche Bischofskonferenz Eher Marx als Meisner

Die deutschen Bischöfe wünschen sich als Vorsitzenden einen Mann, der moderiert, nicht polarisiert - vielleicht aber auch einen Übergangskandidaten. Ob der insgeheime Favorit, Erzbischof Marx, dieses höchste Würdenamt schon übernehmen kann, müssen jetzt die Kirchenjuristen entscheiden. Mehr Von Daniel Deckers

10.02.2008, 09:55 Uhr | Politik

Afrika-Cup Der unzähmbare Pfister im Finale

Der Kölner Trainer Otto Pfister zog mit Kamerun ins Finale des Afrika-Cups gegen Ägypten ein. Im Augenblick des Triumphes blieb der 70-Jährige gelassen: Ich habe schon viele schöne Momente in meiner Karriere erlebt. Dies ist sicher einer davon. Mehr

08.02.2008, 11:02 Uhr | Sport

Rot-Kreuz-Bericht Hunderte zivile Opfer bei Kämpfen in Tschad

Bei den jüngsten Kämpfen zwischen Regierungstruppen und Rebellen in Tschad sind mehrere hundert Zivilpersonen getötet worden. Die meisten Opfer seien an Schusswunden gestorben, erklärten Rot-Kreuz-Mitarbeiter, die die Situation in der Hauptstadt N'Djamena erkundeten. Mehr

05.02.2008, 21:13 Uhr | Politik

Afrika-Cup Otto Pfister führt Kamerun ins Halbfinale

Titelverteidiger Ägypten hat mit HSV-Profi Zidan das Halbfinale beim Afrika-Cup erreicht. Der deutsche Trainer Otto Pfister besiegte mit Kamerun in einem hochklassigen Spiel Tunesien und steht ebenfalls in der Runde der letzten Vier. Mehr

05.02.2008, 09:33 Uhr | Sport

Tschad Tausende fliehen aus N'Djamena

Ob sich die tschadischen Rebellen aus der Hauptstadt nur zurückgezogen haben oder ob sie geschlagen worden sind, ist noch unklar. Tausende Menschen nutzen aber die Gelegenheit, aus N'Djamena zu fliehen. 50 Deutsche wurden ausgeflogen. Mehr

04.02.2008, 16:57 Uhr | Politik

Im Gespräch: Puma-Chef Jochen Zeitz Ich habe immer genug Handlungsspielraum

Im vergangenen Sommer hat der französische Luxusgüterkonzern PPR die Mehrheit am Sportartikelhersteller Puma übernommen. Die Zusammenarbeit mit dem neuen Großaktionär beschreibt Puma-Chef Jochen Zeitz als reibungslos. Gegen eine Entscheidung, Puma von der Börse zu nehmen, hätte er nichts einzuwenden. Mehr

03.02.2008, 21:19 Uhr | Wirtschaft

Afrika-Cup Zwei Tore von Eto'o: Kamerun im Viertelfinale

Samuel Eto'o vom FC Barcelona schoss beim 3:0 in Tamale gegen den Sudan seine Afrika-Cup-Tore Nummer 15 und 16 und ist damit Rekord-Torschütze des Wettbewerbs. Mit Kamerun zog er ins Viertelfinale ein. Mehr

30.01.2008, 20:51 Uhr | Sport

Fußball Pfister erklärt Vogts Afrika

Der kölsche Trainer der Kameruner versteht seinen deutschen Kollegen beim Afrika-Cup nicht. Wenn ich diese Fehler sehe!, schimpft Otto Pfister über die Arbeit von Berti Vogts als Nationaltrainer von Nigeria. Mehr Von Christian Eichler, Kumasi

29.01.2008, 13:21 Uhr | Sport

Afrika-Cup Freut euch, bei uns wird alles besser

Diebstähle, Hotelchaos, Stromausfälle - beim Afrika-Cup in Ghana trifft es die Besucher hart. Dabei will der Kontinent schon in zwei Jahren beweisen, dass er eine Weltmeisterschaft organisieren kann. Mehr Von Christian Eichler, Accra

25.01.2008, 17:08 Uhr | Sport

Puma-Chef Zeitz Wir sind nicht im Kriegszustand

Puma-Chef Jochen Zeitz im F.A.Z.-Interview über unmodische Sportverbände, die Bedeutung des Afrika-Cups für sein Unternehmen, das schwierige Verhältnis zu Adidas und seine Vorliebe für die italienische Fußball-Nationalmannschaft. Mehr

25.01.2008, 12:13 Uhr | Sport

Afrika-Cup Pfisters Fußballwelt: Kamerun statt Burghausen

Otto Pfister kann es nicht lassen. Der Fußball-Trainer begann im Alter von 70 Jahren nochmal ein neues Abenteuer. Der Deutsche trat in Kamerun seinen zehnten Posten als Nationaltrainer an. Nun steht er beim Afrika-Cup auf dem Prüfstand. Mehr Von Christian Eichler, Accra

20.01.2008, 12:36 Uhr | Sport

Mainz 05 Boakye kommt an den Bruchweg

Der FSV Mainz 05 verzeichnet einen schillernden Zugang. Wolfsburg leiht den Ghanaer Isaac Boakye bis zum Saisonende an die Nullfünfer aus. Dem Stürmer eilt jedoch ein schlechter Ruf voraus. Mehr Von Uwe Martin

04.01.2008, 19:30 Uhr | Rhein-Main

Fußballnachwuchs Die Jungen kommen in ein Paradies auf Erden

Qatar sucht den Superstar: Die Sportakademie Aspire in Doha testet in Afrika 600.000 Fußballtalente. Am Ende erhalten drei Jungen ein Stipendium. Ein Gespräch mit dem Deutschen Thomas Flock, dem Generaldirektor von Aspire. Mehr

16.10.2007, 19:11 Uhr | Sport

Globalisierung Tüchtige Unternehmer entwickeln Afrika

Auch in Afrika gibt es Wirtschaftswunder. Mit Entwicklungshilfe haben sie in vielen Fällen wenig zu tun. Dafür umso mehr mit Handys. Winand von Petersdorff über den Wachstumsmotor Mobilfunk. Mehr Von Winand von Petersdorff

04.06.2007, 14:19 Uhr | Wirtschaft

Flugzeugabsturz Keine Hoffnung auf Überlebende

Noch hat man kein Opfer bergen können, doch schon jetzt scheint ausgeschlossen, dass jemand den Absturz einer kenianischen Maschine in Kamerun überlebt hat. Die Absturz befindet sich in einem unwegsamen Sumpfgelände. Mehr

07.05.2007, 15:56 Uhr | Gesellschaft

Kamerun Kenianische Unglücksmaschine in Mangrovensumpf entdeckt

Einen Tag nach dem Absturz eines kenianischen Passagierflugzeugs mit 114 Menschen an Bord haben Suchtrupps die Maschine am Sonntagabend in einem Mangrovensumpf in Kamerun entdeckt. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

07.05.2007, 09:04 Uhr | Gesellschaft

Champions League Risse im Universum FC Barcelona

Vor dem Liverpooler Härtetest in der Champions League zeigt sich Barcelonas zerbrechliche Seite. Es ist nicht leicht, die eleganteste Mannschaft der Welt zu sein und obendrein Erfolg zu haben. Die stete Zickigkeit von Stürmer Eto'o kommt besonders ungelegen. Mehr Von Paul Ingendaay

21.02.2007, 17:40 Uhr | Sport

Fußball-Globetrotter Berti Vogts Man darf afrikanischen Spielern nicht die Phantasie nehmen

Fußball-Globetrotter Berti Vogts erklärt im Interview mit der F.A.Z. wie er sich den Job in Nigeria vorstellt und warum er keine Angst vor Sonnenbrand hat. Was Vogts vermitteln will: die Balance zwischen afrikanischer Spielfreude und deutscher Disziplin. Mehr

17.01.2007, 17:26 Uhr | Sport

Artenschutz Serengeti stirbt nicht

Jubel bei der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt: Spitzlippennashorn Sarah hat im Serengeti-Nationalpark in Tansania ein Kalb geboren. Die freudige Nachricht gibt Anlass zur Hoffnung, denn die Wildtierart stand noch vor kurzem vor der Ausrottung. Mehr Von Carl-Albrecht von Treuenfels

05.01.2007, 20:32 Uhr | Gesellschaft

Weihnachtskrach Stille Nacht? Von wegen!

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Und natürlich der Musik. Am Weihnachtsbaum wird gesungen, geflötet und gegeigt - und manchmal auch schwer gelitten. Wie sehr der Mensch sich dabei quält, zeigen die Experimente von Musikforschern. Mit Hörproben. Mehr Von Magnus Heier

25.12.2006, 16:07 Uhr | Wissen

Diplomatenausbildung Die Welt als Arbeitsplatz

In einem Waldstück vor Berlin schickt das Auswärtige Amt Deutschlands künftige Diplomaten durch eine harte Schule. Danach winkt ein Arbeitsplatz in New York, Tokio oder Kabul. Und ein Job, in dem nichts unmöglich ist. Mehr Von Philip Faigle

08.11.2006, 10:04 Uhr | Beruf-Chance

Bremen gegen Cottbus 1:1 Piplica entnervt Werder

Ausgerechnet der Aufsteiger hat die Erfolgsserie des Tabellenführers gestoppt. Schaafs Team versäumte es, seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auszubauen. Mehr

04.11.2006, 17:31 Uhr | Sport

Nashorn in Kamerun Die Legende vom Spitzlippennashorn

Das letzte freilebende Spitzlippennashorn wurde 1996 in Kamerun gesehen, doch die Wildhüter berichteten regelmäßig von Spuren an Bäumen. Die stellten sich jetzt aber als Schwindel heraus. Das Nashorn ist wahrscheinlich ausgestorben. Mehr Von Joachim Müller-Jung

12.09.2006, 18:34 Uhr | Feuilleton

Puma im WM-Finale Mein Kompliment an Adidas

Im WM-Finale spielen Pumas Italiener gegen Franzosen in Adidas. Offene Worte über den Konkurrenten und was ein Sieg Italiens für Puma bedeutet: Vorstandsvorsitzender Jochen Zeitz im F.A.Z.-Interview. Mehr

07.07.2006, 14:52 Uhr | Sport
  7 8 9 10 11 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z