HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema BVB-Anschlag

Eintracht-Profi Russ Ein wilder Ritt in der Achterbahn der Gefühle

Vor einem Jahr wurde bei Marco Russ ein Tumor entdeckt. Jetzt steht er im Pokalfinale. Ein Gespräch über die Rückkehr in den Alltag und die Kunst, positiv zu bleiben. Mehr

25.05.2017, 20:17 Uhr | Sport
Alle Artikel zu: BVB-Anschlag
1 2  
   
Sortieren nach

Borussia Dortmund Der Feind im eigenen Haus

Die Geschichte einer Scheidung um Geschäftsführer Watzke und Trainer Tuchel gefährdet den größten Erfolg von Borussia Dortmund seit fünf Jahren. Dabei geht es nur noch um eines. Mehr Von Michael Horeni

20.05.2017, 12:27 Uhr | Sport

Wasserstoffperoxid gefunden Neue Indizien gegen mutmaßlichen BVB-Attentäter

Es wird immer enger für Sergej W.: In der Wohnung und am Arbeitsplatz des Tatverdächtigen haben Ermittler Sprengstoff-Bestandteile gefunden. Der bestreitet die Tat dennoch. Mehr

20.05.2017, 11:48 Uhr | Gesellschaft

BVB-Attentat Neue Beweismittel belasten Verdächtigen

In der Wohnung des mutmaßlichen Urhebers des Anschlags auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund sollen Notizen zu Anschlagsplanungen gefunden worden sein. Besonders verdächtig soll eine Niederschrift auf Russisch sein. Mehr

12.05.2017, 15:15 Uhr | Gesellschaft

Borussia Dortmund Tuchel spricht über Watzke und den Streit beim BVB

Die Verantwortlichen von Borussia Dortmund und Thomas Tuchel sind sich uneins. Hat der Trainer ob des Streits noch eine Zukunft beim BVB? Nun äußert sich auch Tuchel in einem Interview. Mehr

10.05.2017, 09:26 Uhr | Sport

Streit bei Borussia Dortmund Friedensangebot von Tuchel an die BVB-Chefs

Sportlich läuft es bei Borussia Dortmund. Die Trennung von Thomas Tuchel scheint nach dem Dissens mit den Verantwortlichen allerdings unvermeidlich. Nun aber will der Trainer den Streit ausräumen. Mehr

09.05.2017, 15:14 Uhr | Sport

Streit beim BVB Die Lage um Tuchel in Dortmund spitzt sich zu

Sportlich steht Borussia Dortmund gut da, doch kommen die Probleme hinter den Kulissen inzwischen mit voller Wucht an die Öffentlichkeit. Nun ist der Streit zwischen Tuchel und Watzke um ein Kapitel reicher. Mehr

08.05.2017, 15:52 Uhr | Sport

Fußball-Bundesliga Skurrile Diskussion über Tuchel in Dortmund

Dortmund besiegt Hoffenheim im Bundesliga-Topspiel. Die Laune von Trainer Thomas Tuchel ist trotzdem alles andere als gut. Der Ärger bei der Borussia ist hausgemacht – und könnte Folgen haben. Mehr

07.05.2017, 12:13 Uhr | Sport

Bombenanschlag auf BVB Watzke gibt Dissens mit Tuchel zu

Gut drei Wochen nach dem Bombenanschlag auf Borussia Dortmund räumt Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Unstimmigkeiten mit dem Trainer ein. Thomas Tuchel findet das gar nicht gut. Mehr

06.05.2017, 16:21 Uhr | Sport

Mutmaßlicher BVB-Attentäter Verrieten Zecken Sergej W.?

Bislang hatte Sergej W. zu dem Vorwurf geschwiegen, drei Sprengsätze neben dem BVB-Mannschaftsbus gezündet zu haben. Jetzt hat der Verdächtige eine Begründung geliefert, warum er angeblich zur Tatzeit im Mannschaftshotel gewesen ist. Mehr

29.04.2017, 11:32 Uhr | Gesellschaft

BVB-Anschlag Gier und Verbrechen

Habgier war offenbar das Motiv für den Anschlag auf das Fußballteam von Borussia Dortmund. Aber so verstörend die Tat ist: Gier ist in unserer Wirtschaftsordnung erwünscht. Und nun? Mehr Von Corinna Budras

23.04.2017, 17:46 Uhr | Wirtschaft

Festnahme nach BVB-Anschlag De Maizière: Widerwärtige Form von Habgier

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat am Freitag zur Verhaftung eines Mannes Stellung genommen, der für den Anschlag auf den Bus von Borussia Dortmund verantwortlich sein könnte. Die Beweise reichten tief, der Verdacht sei gewaltig, so de Maizière. Er sprach von einer besonders widerwärtigen Form von Habgier, die voll den Mordparagrafen erfülle. Mehr

23.04.2017, 11:53 Uhr | Sport

Er wettete auf den Tod Wer ist der verhaftete BVB-Verdächtige Sergej W.?

Eine Wahnsinnstat, wie es sie in Deutschland noch nicht gab: Hinter dem Anschlag auf den Bus von Borussia Dortmund steckt offenbar ein Mann, der zuvor nicht weiter auffällig geworden war. Mehr Von Reiner Burger und Rüdiger Soldt

23.04.2017, 11:23 Uhr | Gesellschaft

BVB siegt in Gladbach Der späte Lohn

Die Nachwirkungen des Anschlags, das Aus in der Champions League: Nach anderthalb schwierigen Wochen siegt Dortmund in Gladbach 3:2 und verbessert sich in der Tabelle. Mehr Von Richard Leipold, Mönchengladbach

22.04.2017, 20:31 Uhr | Sport

Vor Spiel gegen Gladbach Tuchel zu Festnahme nach Anschlag: Ein gutes Gefühl

Nach des Festnahme eines Tatverdächtigen für den Anschlag auf den Team-Bus des Bundesligisten Borussia Dortmund, hat BVB-Trainer Thomas Tuchel erleichtert reagiert. Mehr

22.04.2017, 02:00 Uhr | Sport

BVB-Bomber gefasst Erfolg des Rechtsstaats

Aufatmen nach dem Ermittlungserfolg von Dortmund: Nicht die Terrormiliz IS verübte den Anschlag auf die Fussballer des BVB, sondern ein Verbrecher aus Geldgier. Die gute Nachricht: Jede Untat wird verfolgt und gesühnt. Mehr Von Reinhard Müller

21.04.2017, 23:14 Uhr | Sport

Verbrechen Fußball im Visier von Kriminellen

Eine Aktienspekulation soll das Tatmotiv für den Bombenanschlag auf Borussia Dortmund sein. Doch längst nehmen Banden den Fußball in die Mangel. Die Margen sind zum Teil höher als im Rauschgifthandel. Mehr Von Michael Ashelm, Daniel Mohr

21.04.2017, 21:33 Uhr | Wirtschaft

Anschlag auf BVB-Bus Um 5.30 Uhr klingelte die GSG 9

Der Mann, der den Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund verübte, hat die Tat sorgfältig geplant – und doch viele Fehler gemacht. Am Nachmittag wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen. Mehr Von Rüdiger Soldt, Rottenburg/ Freudenstadt und Reiner Burger, Düsseldorf

21.04.2017, 18:05 Uhr | Gesellschaft

Nach Bus-Attacke Erleichterung nach Festnahme des mutmaßlichen BVB-Attentäters

Nach Angaben der Bundesanwaltschaft hat die Polizei anderthalb Wochen nach dem Anschlag auf BVB-Bus einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handele sich um den 28-jährigen Sergej W, der die deutsche und die russische Staatsangehörigkeit habe, so die Bundesanwaltschaft. Der Mann handelte offenbar aus Habgier. Er habe mit dem Anschlag den Kurs der BVB-Aktien beeinflussen und von einem Kurssturz profitieren wollen. Mehr

21.04.2017, 14:32 Uhr | Sport

Wetten auf fallende Kurse So wollte der Verdächtige am BVB-Anschlag verdienen

Der Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund soll von einem Aktien-Spekulanten begangen worden sein. Er wollte durch einen Kursverlust der BVB-Aktie einen Millionengewinn erzielen. Wie geht das? Mehr Von Christoph Scherbaum

21.04.2017, 13:21 Uhr | Finanzen

Anschlag auf Mannschaftsbus Tatverdächtiger soll allein gehandelt haben

Der Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat wohl keinen terroristischen Hintergrund. Die Polizei nahm einen Mann fest, der aus Habgier auf fallende Kurse der BVB-Aktie spekuliert hatte. Bislang gibt es keine Hinweise auf Mittäter. Mehr

21.04.2017, 13:11 Uhr | Sport

Eintracht-Trainer Kovac Gier ist eine Todsünde

Der Frankfurter Fußballtrainer denkt über den Stadionrand hinaus und stellt das Motiv des Dortmunder Bus-Attentäters in einen größeren Zusammenhang. Darüber sollte man sich mal Gedanken machen, mahnt Kovac. Mehr

21.04.2017, 12:46 Uhr | Sport

Festnahme nach Angriff auf BVB Was wir wissen – und was nicht

Zehn Tage nach dem Angriff auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Es bleiben aber immer noch einige Frage unbeantwortet. Mehr

21.04.2017, 11:42 Uhr | Sport

Tatmotiv Habgier Verdächtiger wegen Anschlag auf BVB gefasst

Anderthalb Wochen nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund haben die Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Beamte der Spezialeinheit GSG9 nahmen am frühen Freitagmorgen einen 28-Jährigen im Raum Tübingen fest. Er soll aus Habgier versucht haben, möglichst viele Spieler des Vereins zu verletzen oder gar zu töten, um die BVB-Aktie zum Absturz zu bringen. Mehr

21.04.2017, 11:10 Uhr | Sport

Die Agenda Das bringt der Freitag

In Frankreich trifft sich das Sicherheitskabinett nach dem Angriff auf einen Polizisten. In Washington beraten die G20-Finanzminister über die Finanzmärkte. Der Medizinische Dienst zieht eine 100-Tage-Bilanz des neuen Pflegesystems. Mehr

21.04.2017, 10:20 Uhr | Wirtschaft
1 2  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z