http://www.faz.net/-gtl-8w2sb

Tennis-Turnier in Indian Wells : Märchenhafte Woche für Federer

  • Aktualisiert am

Mit Mitte 30 wieder ganz der Alte: Roger Federer gewinnt und gewinnt. Bild: AFP

Roger Federer gewinnt das Tennis-Turnier in Indian Wells. Im Schweizer Finale besiegt der 35-Jährige Stan Wawrinka. Auch Angelique Kerber hat Grund zur Freude.

          Roger Federer hat das Tennis-Turnier in Indian Wells gewonnen. In einem Schweizer Finale besiegte der 35 Jahre alte Superstar am Sonntag (Ortszeit) den an Nummer drei gesetzten Stan Wawrinka in 81 Minuten mit 6:4, 7:5 und holte sich zum fünften Mal den Titel beim mit 6,9 Millionen Dollar dotierten ATP-Event in der kalifornischen Wüste. „Es war mal wieder eine märchenhafte Woche“, sagte Federer nach dem Match.

          Für den Routinier war es nach dem Sieg bei den Australian Open der nächste Coup in diesem Jahr. „Dass ich jetzt schon zwei große Turniere gewinnen konnte, ist auch für mich traumhaft“, berichtete Federer. „Ich hoffe, dass mir mein Körper weiter erlauben wird zu spielen.“ Im 23. Aufeinandertreffern der beiden Schweizer Top-Spieler war es für ihn der 20. Sieg.

          Durch seinen Triumph in Indian Wells machte Federer in der Weltrangliste einen Sprung vom zehnten auf den sechsten Rang. Wawrinka bleibt Dritter hinter dem Schotten Andy Murray und dem Serben Novak Djokovic. Murray und Djokovic haben für das Turnier in Miami verletzt abgesagt. Der Hamburger Alexander Zverev rangiert weiter auf Platz 20, Philipp Kohlschreiber ist 31., Mischa Zverev bleibt auf Rang 33.

          Kerber ist wieder die Nummer eins

          Angelique Kerber ist seit diesem Montag offiziell wieder die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste. Trotz ihres Achtelfinal-Ausscheidens in Indian Wells löste die 29 Jahre alte Kielerin die momentan verletzte Serena Williams an der Spitze ab. Die Amerikanerin hatte sich die Führung in der Rangliste Ende Januar durch ihren Triumph bei den Australian Open von Kerber zurückgeholt. Dritte hinter der 35-jährigen Williams ist die Tschechin Karolina Pliskova.

          Früh ausgeschieden und dennoch aufgerückt: Angelique Kerber ist wieder die Nummer 1 bei den Damen
          Früh ausgeschieden und dennoch aufgerückt: Angelique Kerber ist wieder die Nummer 1 bei den Damen : Bild: AFP

          Zweitbeste Deutsche ist auf Platz 39 Laura Siegemund. Beim Turnier in Miami in dieser Woche könnte es ein Duell zwischen Kerber und der Stuttgarterin geben. Während Kerber zunächst ein Freilos hat, erhielt Siegemund am Sonntag die Chinesin Duan Ying-Ying als Auftaktgegnerin zugelost. Julia Görges steht in der neuen Weltrangliste auf Platz 47, alle anderen deutschen Spielerinnen zählen nicht zu den Top 50.

          Weitere Themen

          Eine Fifty-Fifty-Partie

          Fed-Cup gegen Tschechien : Eine Fifty-Fifty-Partie

          Es gibt keine Mannschaft im Fed Cup, die stärker eingeschätzt wird als die Tschechinnen in Bestbesetzung. Die Deutschen hoffen im Halbfinale auf den Heim-Effekt.

          Görges verliert gegen Kvitova

          Fed Cup : Görges verliert gegen Kvitova

          Die deutschen Tennis-Damen liegen im Halbfinale des Fed Cups gegen Tschechien in Rückstand. Julia Görges geht gegen Petra Kvitova schon nach einer Stunde vom Feld.

          Star-DJ Avicii tot aufgefunden Video-Seite öffnen

          Tod mit 28 Jahren : Star-DJ Avicii tot aufgefunden

          Der junge Schwede arbeitete regelmäßig mit hochkarätigen Künstlern zusammen. Unter anderem mit Chris Martin von Coldplay, Robbie Williams und Madonna.

          Topmeldungen

          Klimaforschung : Der Planet steht, das System wankt

          Von wegen Pause: Im Meer, im Eis, im Grünen und in großer Höhe, der Klimawandel kommt immer schneller auf Touren und hinterlässt radikaler denn je seine Spuren in den Datenreihen.
          Viel Betrieb: Der Mainkai soll von Sommer an zwischen Untermainbrücke und Alter Brücke für den Autoverkehr gesperrt sein (hier die Kreuzung Kurt-Schumacher-Straße und Mainkai).

          FAZ Plus Artikel: Sperrung zur Probe : Autoverbot auf dem Mainkai

          Das Frankfurter Verkehrsdezernat will die nördliche Mainuferstraße zwischen Untermainbrücke und Alter Brücke auf Probe sperren. Am Mainufer selbst soll wieder mehr Platz für Passanten sein.

          Neonazi-Festival in Sachsen : Friedlicher Auftakt in Ostritz

          Noch ist alles friedlich im sächsichen Ostritz, das sich Neonazis für dieses Wochenende als Festivalort ausgesucht haben. Mehr als 1000 Menschen organisieren mit einem Friedensfest eine Gegenveranstaltung. Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer zeigt klare Haltung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.