http://www.faz.net/-gtl-4432
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2003, 12:00 Uhr

Tennis Fehlstart ins Neue Jahr

Die Topspieler Tommy Hass und Nicolas Kiefer sind verletzt. Die zweite Reihe der deutschen Tennis-Profis startete mit Niederlagen in das Jahr.

© AP Überzeugen beim Hopman Cup: Serena Williams und James Blake

Die Tennis-Damen Anca Barna und Martina Müller sind mit Niederlagen ins Neue Jahr gestartet. Die Nürnbergerin unterlag am Mittwoch bei dem mit 140 000 Dollar dotierten WTA-Turnier in Auckland/Neuseeland der Russin Wera Zwonarewa mit 3:6, 4:6. Auch für Martina Müller aus Hannover war das Achtelfinale mit einem glatten 3:6, 0:6 gegen die an Nummer zwei gesetzte Griechin Eleni Daniilidou vorzeitige Endstation.

Für Lars Burgsmüller und Michael Kohlmann war bereits am Silvestertag bei dem 380 000-Dollar-Turnier im indischen Chennai Schluss. Der Essener Burgsmüller unterlag in seinem Erstrundenspiel dem Amerikaner Cecil Mamiit mit 0:6, 3:6. Der Hagener Kohlmann musste sich dem Australier Mark Philippoussis mit 6:7 (3:7), 3:6 geschlagen geben. Dagegen steht Tomas Berend in Chennai/Indien im Viertelfinale. Der Hagener setzte sich mit 7:6 (7:4), 6:1 gegen den Spanier Albert Portas durch.

Mehr zum Thema

USA stark beim Hopman Cup

Beim Hopman Cup in Perth haben die USA am Neujahrstag durch ein 3:0 über Spanien praktisch bereits das Finale dieser inoffiziellen Mixed-Weltmeisterschaft erreicht. Die Weltranglisten-Erste Serena Williams schlug Virginia Ruano Pascual mit 6:3, 6:3. Anschließend ließ James Blake dem Spanier Tommy Robredo mit 6:3, 6:0 keine Chance. Auch im Mixed waren Williams/Blake dem Duo Ruano Pascual/Robredo mit 6:1, 6:4 überlegen.

Am Vortag hatte Gastgeber Australien mit 3:0 über die Slowakei im zweiten Spiel ebenfalls den zweiten Sieg gefeiert und sich praktisch Platz eins der Gruppe B gesichert. Lleyton Hewitt schlug Dominik Hrbaty 6:2, 6:0, Alicia Molik setzte sich gegen Daniela Hantuchova mit 6:4, 6:2 durch. Das Doppel gewannen die Australier mit 7:6 (7:2), 7:6 (7:5).

Zweitklassige Figuren

Von Christian Eichler

Der Fall Allardyce zeigt, wie sehr der englische Fußball eine Kultur der Geldgier und Geltungssucht entwickelt hat. Sie widert viele Zuschauer mehr und mehr an. Mehr 3

Umfrage

Welcher ist Ihr Fußballspruch 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Zur Homepage