http://www.faz.net/-gtl-9a886

Uni zahlt Schmerzensgeld : 500 Millionen für Missbrauchsopfer von ehemaligem Turnarzt

  • Aktualisiert am

Rachael Denhollander (Mitte/rechts) nach ihrer Aussage gegen Larry Nassar vor Gericht. Bild: AP

Die Uni Michigan hat einer Entschädigungszahlung für die Opfer des ehemaligen Turnarztes Larry Nassar zugestimmt. Ein Teil des Geldes wird für die 332 Kläger bereitgestellt, der Rest fließt in einen Fonds für möglicherweise noch ausstehende Klagen.

          Die Universität Michigan hat nach Klagen von Missbrauchsopfern des ehemaligen US-Turnarztes Larry Nassar einer Entschädigungszahlung von insgesamt 500 Millionen Dollar (460 Millionen Euro) zugestimmt. Für die 332 Kläger wird eine Summe von 425 Millionen Dollar bereitgestellt, der Rest wird in einem Fonds für möglicherweise noch ausstehende Klagen platziert, wie die Universität Michigan State am Mittwoch erklärte. Nassar ist wegen sexuellen Missbrauchs zu jahrzehntelanger Haft verurteilt worden.

          Der Opferanwalt John Manly begrüßte den Deal mit der Universität. Die „historische Einigung“ sei dem Mut der mehr als 300 Frauen und Mädchen zu verdanken, die sich getraut hätten, über ihr Leid zu sprechen. „Es ist die ehrliche Hoffnung aller Opfer, dass in Folge dieser Einigung weitreichende institutionelle Reformen folgen werden, die die Gefahr sexuellen Missbrauchs im Sport, in Schulen und in der ganzen Gesellschaft beenden werden“, so Manly.

          Der an der Universität im Bundesstaat Michigan ansässige Nassar war lange Jahre Arzt des amerikanischen Turnteams. Die 2017 bekannt gewordenen Missbrauchsvorwürfe gegen ihn reichen bis in die 1990er-Jahre zurück. Zu seinen Opfern gehörten auch die Olympiasiegerinnen Alexandra Raisman, McKayla Maroney und Simone Biles. In Folge des Skandals trat der komplette Vorstand des US-Turnverbandes zurück.

          Nassar wurde bislang drei Mal verurteilt, unter anderem zu einer Gefängnisstrafe von 40 bis 125 Jahren, einer weiteren von 40 bis 175 Jahren. Im Dezember war er wegen des Besitzes von Kinderpornografie zudem zu 60 Jahren Haft verurteilt worden.

          Missbrauchsprozess : Vater attackiert Ex-Turnarzt vor Gericht

          Weitere Themen

          In den Händen des Papstes

          Missbrauchsskandal in Chile : In den Händen des Papstes

          Alle 34 Bischöfe Chiles haben nach Gesprächen mit Franziskus über die Missbrauchsfälle in ihrem Land den Rücktritt angeboten. Nun muss Franziskus über die künftige Besetzung der chilenischen Bischofskonferenz entscheiden.

          Topmeldungen

          DFB-Pokal : Die Bayern verlernen das anständige Verlieren

          Nach der Niederlage im Pokalfinale geben die Münchner kein gutes Bild ab. Länger als Stilfragen dürfte den deutschen Fußball aber das Ausrufezeichen durch den künftigen Bayern-Trainer Kovac beschäftigen. Ein Kommentar.

          Trumps Anwalt : Michael Cohens riskante Geschäfte

          Michael Cohen war jahrelang Trumps Mann fürs Grobe. Seinen Zugang zum Präsidenten versuchte er, zu Geld zu machen. Nicht nur gegenüber privaten Unternehmen.

          Deutsche Bank : Achleitner in Abstiegsangst

          Champions League adé! Die Deutsche Bank wird nach unten durchgereicht. Vor der Hauptversammlung bekommt der Aufsichtsratschef den Gegenwind zu spüren. Spielt die Bank bald in einer Liga mit dem FC Aschheim?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.