http://www.faz.net/-gtl-9gfli

Kein Tennis in Saudi-Arabien : Dem Knöchel sei Dank

  • Aktualisiert am

Spielen dann doch nicht in Saudi-Arabien: Tennisstars Novak Djokovic (r.) und Rafael Nadal Bild: EPA

Der viel kritisierte Showkampf um den „King Salman Tennis Cup“ zwischen Djokovic und Nadal ist abgesagt worden. Allerdings nicht aus politischem Gründen.

          Der viel kritisierte Tennis-Showkampf in Saudi-Arabien zwischen dem Weltranglistenersten Novak Djokovic aus Serbien und seinem Vorgänger Rafael Nadal ist nun auch offiziell abgesagt worden. Grund hierfür ist die Knöchelverletzung beim Spanier Nadal, dem ein frei schwimmender Gelenkkörper operativ entfernt wurde. Der 17-malige Grand-Slam-Champion hatte daraufhin seine Saison für beendet erklärt.

          Das Match um den „King Salman Tennis Cup“ sollte am 22. Dezember in der saudi-arabischen Hafenstadt Dschidda stattfinden. Nach der Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul war die geplante Teilnahme der beiden Topstars sehr umstritten.

          Weitere Themen

          Ermordung politischer Gegner als Strategie?

          Fall Khashoggi : Ermordung politischer Gegner als Strategie?

          Vertraute von Muhammad bin Salman sollen schon vor einem Jahr über die Tötung iranischer Feinde gesprochen haben – als dieser zum saudischen Kronprinz ernannt wurde. Unterdessen wurden die letzten Worte von Khashoggi vor seiner Ermordung bekannt.

          Topmeldungen

          Brexit-Entwurf gebilligt : Das Jüngste Gericht ist gnädig

          Dramatische Stunden in der Downing Street 10. Das britische Kabinett stimmt dem Entwurf für das Abkommen zum EU-Austritt zu. Doch die Kritik an Premierministerin Theresa May hält an.

          Konkurrenten : Fox News hilft CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus

          Der amerikanische Sender Fox News ist strikt konservativ und Donald Trump freundlich gesinnt – ganz im Gegenteil zu CNN. Wieso gehen die beiden Konkurrenten nun gemeinsam gerichtlich gegen eine Weisung des Präsidenten vor?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.