Home
http://www.faz.net/-gu9-74z88
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Tarifstreit in NHL Alle Spiele bis 30. Dezember abgesagt

Wegen des Tarifstreits in der NHL fallen weitere zwei Saisonwochen aus. 526 Spiele sind dem Lockout schon zum Opfer gefallen. Es droht mehr denn je die Absage der kompletten Spielzeit.

© dapd Vergrößern Stanley Cup als Weihnachtswunsch? Vor Silvester finden keine NHL-Spiel mehr statt

Die nordamerikanische Eishockey-Profiliga NHL hat wegen des Tarifstreits zwei weitere Saisonwochen gestrichen. Wie die Liga am Montag mitteilte, werde es aufgrund der Aussperrung der Profis bis 30. Dezember keine Spiele geben. Insgesamt fallen damit bereits 526 Partien der regulären Saison aus. Damit droht mehr denn je die Absage der kompletten Spielzeit. Zuvor hatte die NHL ein neues Vertragsangebot der Spielergewerkschaft NHLPA als „nicht akzeptabel“ abgelehnt.

Hauptstreitpunkt ist die Aufteilung der Jahreseinnahmen von 3,3 Milliarden Dollar. Eine Reihe von Profis hat wegen des Lockouts Übergangs-Engagements in anderen Ligen angenommen. Einige der NHL-Stars spielen derzeit auch in Deutschland.

Mehr zum Thema

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Südafrika Platinbergwerke zum Verkauf

In Südafrika ist vor kurzem der längste und teuerste Streik in der Geschichte des Landes zu Ende gegangen. Nicht nur die betroffenen Unternehmen hat der Ausstand viel Geld gekostet. Mehr

22.07.2014, 16:55 Uhr | Wirtschaft
Erfolgreich verhandeln Verkauf! Dich! Besser!

Ob beim Gehaltspoker mit dem Chef oder in Verhandlungen mit Kunden - wir alle sind Verkäufer von Beruf. Aber oft stellen wir uns ungeschickt an. Dabei gibts es einfache Grundregeln für erfolgreiche Verkäufer. Mehr

22.07.2014, 04:00 Uhr | Beruf-Chance
Vorgezogene Parlamentswahlen Ukrainischer Regierungschef Jazenjuk tritt zurück

Der ukrainische Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk hat seinen Rücktritt erklärt. Zuvor hatten mehrere Regierungsparteien ihren Rückzug aus der Koalition verkündet, damit es vorgezogene Parlamentswahlen geben kann. Mehr

24.07.2014, 16:57 Uhr | Politik

Lasst ihn springen!

Von Michael Reinsch, Ulm

Mit Prothese wird Markus Rehm deutscher Meister im Weitsprung. Durch den Erfolg droht eine hässliche Diskussion. Wird auf einmal kleingeistig diskriminiert, wer zuvor großherzig inkludiert schien? Mehr 18 1