http://www.faz.net/-gtl-93a97

Mehr Gleichberechtigung? : Saudi-Arabien lässt Frauen jetzt in Stadien

  • Aktualisiert am

Frauen in Saudi-Arabien Bild: Reuters

Die Arenen des Golf-Staates sollen so umgebaut werden, dass ab 2018 auch Frauen bei Veranstaltungen zuschauen können. Für den Zutritt müssen sie aber eine Bedingung erfüllen.

          Frauen in Saudi-Arabien dürfen künftig Sportereignisse im Stadion verfolgen – wenn sie mit ihrer Familie kommen. Die allgemeine Sportbehörde werde „die Hauptstadien in Riad, Dammam und Dschidda sanieren, um ab 2018 Familien empfangen zu können“, sagte Behördenchef Turki Al-Ascheich  laut dem Internetmagazin „Arab News“ und anderer Medien.

          Hintergrund der Entscheidung sei, den saudischen Sportsektor zu stimulieren und zu unterstützen. Die Maßnahme folgt mehreren Entscheidungen der saudischen Führung, die in kleinen Schritten auf eine größere Gleichstellung von Frauen zulaufen.

          Prominentestes Beispiel ist die Änderung, dass Frauen nun Auto fahren dürfen. Einmalig durften Frauen am vergangenen Nationalfeiertag Ende September auch schon einmal in Sportstadien.

          Königliches Dekret : Saudi-Arabien will Frauen das Autofahren erlauben

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Wie kam es zur Massenpanik in Marokko?

          Tote bei der Hilfslieferung : Wie kam es zur Massenpanik in Marokko?

          In Marokko wächst mit der Armut die Unzufriedenheit. In einem kleinen Ort war die Not jetzt so groß, dass es zu einer Massenpanik kam. Dabei wollten vor allem Frauen und Kinder nur versuchen, etwas Mehl zu ergattern.

          Topmeldungen

          Gescheiterte Sondierungen : Merkels Niederlage

          Durch die gescheiterten Sondierungen hat die Kanzlerin mehr verloren als die FDP. Und vor allem: Die CDU hat noch mehr zu verlieren. Der Knackpunkt ist die Willkommenspolitik – von der sich Angela Merkel partout nicht distanzieren mag. Ein Kommentar.

          Die FDP und Jamaika : Lindner fehlt das Vertrauen

          Die FDP war, was den Erfolg der Jamaika-Sondierungen angeht, nie besonders zuversichtlich. Da sie fürchteten, keine ihrer Projekte verwirklichen zu können, haben sie ein Versprechen platzen lassen.

          Wie geht es jetzt weiter? : So verschlungen ist der Weg zu Neuwahlen

          Steinmeier kündigt Gespräche mit allen Parteien an und fordert mehr Verantwortung. Doch Neuwahlen sind nicht mehr auszuschließen. Reinhard Müller, F.A.Z.-Ressortleiter für Staat und Recht, erklärt, welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.