http://www.faz.net/-gu9
Noch in Aktion: Der frühere Mainzer Torwart Heinz Müller beim Training im Juli 2013

Vertragspraxis : Heinz Müller wird nicht zum zweiten Bosman

Erleichterung in der Fußball-Bundesliga: Das Bundesarbeitsgericht wies letztinstanzlich die Klage des ehemaligen Torhüters Heinz Müller auf ein Recht auf unbefristete Anstellung ab. Ein Sieg Müllers hätte den gesamten Profisport erschüttert.
Spektakulärer Protest: Gamble beim All-Star-Day der Bundesliga

Basketball-Allstar-Game : Trump am Boden

Die heftige Kritik an der spalterischen Haltung Trumps ist im deutschen Sport angekommen. Basketballprofi Gamble nutzt den All-Star-Day der Bundesliga zu einem spektakulären Protest.

Fußball in Frankreich : Neymar-Gala beim 8:0-Sieg von Paris

    Seite 24/29

    • Das kommt einem kyrillisch vor: Dopingkontrolle in Russland

      Biathlon : Dopingverdacht gegen 31 Russen

      Die Welt-Anti-Doping-Agentur hat der Internationalen Biathlon-Union eine Liste mit dopingverdächtigen russischen Biathleten vorgelegt: darunter seien im Weltcup Aktive und Nachwuchskräfte.
    • Auf der Bobbahn in Sotschi findet 2017 keine WM statt.

      Kommentar : Bobfahrer haben den Kanal voll

      Der Weltverband entzieht Russland nach den Doping-Enthüllungen die Bob-WM 2017 in Sotschi. Endlich. Die offizielle Begründung aber ist nicht gut gewählt. Hier muss Klartext gesprochen werden.
    • Russland und Doping : Hilfe, Mister Trump!

      Kein Witz: Ein russischer Politiker bittet den künftigen amerikanischen Präsidenten um Hilfe im Kampf gegen die Doping-Anschuldigungen. Zudem werfen das IOC und Präsident Thomas Bach Fragen auf.
    • Russische Fahne hinter Gitter: Nach einem Boykott sieht es in der Sportwelt aber nicht aus.

      Systematisches Doping : Boykottiert Russland!

      Der internationale Sport scheint auch nach dem zweiten McLaren-Bericht über massives Staatsdoping bei der These von den schwarzen Schafen zu bleiben. Manche Experten fordern aber drastische Maßnahmen.
    • Staatsdoping-Kommentar : Das ist erst der Anfang!

      Russland wird die Schmach, allein am Doping-Pranger zu stehen, nicht auf sich sitzen lassen. Gut möglich, dass die Wahrheit mit Hilfe von Cyberangriffen ergänzt wird. Angesichts dieses Szenarios muss der Spitzensport reagieren.