Home
http://www.faz.net/-gtl-749xc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Programmatische Wende Surfen bleibt doch olympisch

Die Generalversammlung der Weltseglerverbandes revidiert alle vorherigen Beschlüsse zugunsten des Kitesurfens und behält doch Surfen im olympischen Programm.

© dpa Vergrößern Wieder Wind im Segel: Surfer Toni Wilhelm

Die Generalversammlung der Weltseglerverbandes ISAF revidierte am Samstag im irischen Dun Laoghaire alle vorherigen Verbandsbeschlüsse zugunsten einer Aufnahme des Kitesports in das olympische Programm und entschied, dass die RS:X-Surfer und -Surferinnen auch 2016 in Brasilien um Medaillen kämpfen. Ein Kompromissvorschlag, beide Disziplinen in das Programm aufzunehmen, fand im Verband keine Mehrheit.

Bei den Olympischen Spielen im August vor dem britischen Weymouth hatten die Surfer Toni Wilhelm und Moana Delle als beste Athleten des Deutschen Segler-Verbandes die Plätze vier und fünf belegt. Daher freute sich DSV-Sportdirektorin Nadine Stegenwalner über die Entscheidung in Irland. „Wir hoffen, dass beide ihre Karriere so mitreißend fortsetzen können und das Sommermärchen in Rio eine Fortsetzung findet“, sagte sie.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Jan-Philip Glania Zwischen Studium und Schwimmbecken

Die letzten Uni-Prüfungen sind noch gar nicht vorbei, da beginnt schon das Training für die nächste Meisterschaft. Der 26 Jahre alte Jan-Philip Glania aus Fulda vereint Spitzensport und Zahnmedizin-Studium. Das ist nicht immer einfach. Mehr Von Katja Sturm, Frankfurt

27.03.2015, 15:13 Uhr | Rhein-Main
Neue Funsportart Surfen mit dem Elektrobrett

Bisher brauchte der Surfer Wellen und Wind. Jetzt braucht er eine Steckdose. Zwei deutsche Unternehmen präsentieren einen neuen Funsport: das elektrische Surfen. Mehr

28.01.2015, 17:00 Uhr | Technik-Motor
First Afghan Surf Championship Wie ein Student das Surfen nach Afghanistan bringen will

Afridun Amu studiert in Berlin und hat ein afghanisches Surfprojekt gestartet. In einem Land, das nicht an einen Ozean grenzt und in dem Menschen noch immer um ihr Leben fürchten? Alles andere als verrückt sei das, meint Amu. Mehr Von Niklas Eder, Berlin

01.04.2015, 17:57 Uhr | Sport
Olympische Spiele 2016 Olympia-Segelbucht in Rio völlig verdreckt

Rio de Janeiro, Gastgeber der Olympischen Spiele 2016, hat ein massives Umweltproblem: Das Wasser in der Bucht von Guanabara, wo die Segel-Wettbewerbe ausgetragen werden sollen, ist verschmutzt mit Müll und Bakterien. Mehr

31.03.2015, 14:37 Uhr | Sport
Nach Spielabbruch Montenegro drohen harte Strafen

Schon nach 20 Sekunden wird Russlands Torwart Akinfejew von einem Feuerwerkskörper getroffen. Später randalieren die Fans weiter, bis Schiedsrichter Aytekin das Spiel abbricht. Die Folgen für Montenegro könnten bitter sein. Mehr

28.03.2015, 09:20 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 10.11.2012, 18:26 Uhr

Wo bleibt Frau Löw?

Von Michael Horeni

Männer trainieren Männer, Frauen trainieren Frauen: Beim DFB gibt es eine Geschlechtertrennung wie man sie auch in Saudi-Arabien oder in Iran nicht konsequenter betreiben könnte. Das ist in vielfacher Weise schädlich. Mehr 47 18