http://www.faz.net/-gtl-93jru

Korruptionsverdacht : IOC suspendiert Fredericks

  • Aktualisiert am

Frank Fredericks ist vom IOC als Mitglied suspendiert worden. Bild: dpa

Der frühere Weltklassesprinter Frank Fredericks ist vom Internationalen Olympischen Komitee als Mitglied suspendiert worden. Er steht unter Korruptionsverdacht.

          Der unter Korruptionsverdacht stehende frühere Weltklassesprinter Frank Fredericks ist vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) als Mitglied suspendiert worden. Das IOC begründete am Dienstag die Entscheidung seiner Exekutive mit „der Schwere und Dringlichkeit der Situation und der Wirkung auf das Ansehen des IOC“. Dem 50-Jährigen aus Namibia sind vorläufig alle seine Rechte als IOC-Mitglied entzogen worden.

          Fredericks war in der vergangenen Woche von einem Pariser Untersuchungsrichter angehört worden. Frankreichs Justiz hatte ein Verfahren gegen ihn eingeleitet. Es gehe um den Verdacht der „passiven Korruption“ und der „Verschleierung von Korruption“, hatte die französische Nachrichtenagentur AFP am vergangenen Freitag unter Berufung auf Justizkreise gemeldet.

          Fredericks wird nach früheren Angaben vorgeworfen, dass seine Firma Yemi Limited Zahlungen von Papa Massata Diack, dem Sohn des ehemaligen IAAF-Präsidenten Lamine Diack, erhalten haben soll. Die Zahlung sei laut Mitteilung des Leichtathletik-Weltverbandes kurz vor der Vergabe der Olympischen Spiele 2016 nach Rio de Janeiro erfolgt.

          Fredericks hatte hingegen stets erklärt, dass das Geld ordnungsgemäße Zahlungen für erbrachte Leistungen gewesen seien, die in keiner Verbindung zum Abstimmungsverfahren für die Vergabe der Rio-Spiele gestanden hätten. Fredericks gewann 1992 und 1996 vier olympische Silbermedaillen. 1993 wurde er in Stuttgart Sprintweltmeister über 200 Meter.

          Weitere Themen

          Dortmund hat die Kaufoption gezogen

          Paco Alcacer : Dortmund hat die Kaufoption gezogen

          Der Verbleib von Paco Alcacer bei Borussia Dortmund ist offensichtlich beschlossene Sache: Der FC Barcelona bestätigt, dass der BVB die Kaufoption für den bislang ausgeliehenen Torjäger gezogen hat.

          Topmeldungen

          Missbrauchsskandal : Entzieht der Kirche das Geld!

          Die Immunisierung der Amtskirche beruht auf der Sicherheit ihrer Repräsentanten, die Finanzierung sei nachhaltig gesichert. Dreht man ihnen den Geldhahn zu, würde dies eine positive Erschütterung auslösen.
          Mahner im Erfolg: Lucien Favre warnt vor Übermut beim BVB.

          Borussia Dortmund: : Favre mahnt nach Torgala

          Die Torfabrik von Borussia Dortmund produzierte auch nach der Länderspielpause sofort wieder reichlich Treffer. Nach dem 4:0 in Stuttgart sind es schon 27. Trainer Favre findet dennoch Kritikpunkte.
          Innere Artenkrise: Unser Mikrobiom verarmt.

          Artenschwund im Darm : Eine Arche für unsere Gesundheit

          Die Natur verarmt, sogar die im Bauch. Eintönigkeit aber ist gefährlich, die Darmflora hält uns gesund. Deshalb würden Forscher gerne die Mikroben der Ureinwohner anzapfen. Eine Glosse über den Plünderethos.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.