Home
http://www.faz.net/-gua-75dze
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

„Texaner des Jahres“ Armstrong wieder auf Titeljagd

 ·  Seine sieben Titel bei der Tour de France musste Lance Armstrong wegen Dopings abgeben. Nun winkt ihm eine andere Auszeichnung - als „Texaner des Jahres“. Die Konkurrenz ist allerdings groß.

Artikel Bilder (23) Lesermeinungen (1)
© dpa Vergrößern Wird Lance Armstrong „Texaner des Jahres“?

Die in Dallas erscheinende Zeitung „Morning News“ hat Lance Armstrong für den Titel „Texaner des Jahres“ nominiert. Nach Mitteilung des Blattes erfolgte die Auswahl „nicht für das strahlende Beispiel eines Texaners“, sondern als Anerkennung für die Fähigkeit des überführten Dopers, „größtmöglichen Nachrichtenwert“ geschaffen zu haben.

Die Zeitung nannte den auf Lebenszeit gesperrten früheren Radprofi „einen Kämpfer, einen Überlebenden und eiskalten, durchtriebenen Lügner“. Die Aufdeckung der Machenschaften des in Austin/Texas lebenden Armstrong, dessen sieben Siege bei der Tour de France aberkannt worden waren, hätten „einen Krater so groß wie Texas“ hinterlassen.

Der Fall des Profis Armstrong, der 1997 den Krebs besiegte und danach zu seinem unglaublichen Parforceritt durch Frankreich ansetzte, hätte die Gefahren „blinder Heldenverehrung“ aufgezeigt, hieß es in der Zeitung. Armstrong muss sich bei der Wahl gegen acht Finalisten durchsetzen.

„Armstrong ist wie der Weihnachtsmann“

  Weitersagen Kommentieren (8) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Doping-Vergangenheit Armstrong gesteht unter Eid

Lance Armstrong legt ein umfassendes Geständnis über seine Doping-Vergangenheit ab. Der ehemalige Radprofi bestätigte unter Eid die gegen ihn erhobenen Anschuldigungen und nennt auch die Namen seiner früheren Helfer. Mehr

10.04.2014, 18:55 Uhr | Sport
Golf Die Gnade der Unbedarftheit

Zeit für einen Rookie-Sieg: Nie waren die Chancen so gut wie in diesem Jahr, dass ein Debütant beim Masters der Golfer in Augusta gewinnt. Mehr

11.04.2014, 17:07 Uhr | Sport
Neue Radkonstruktion „Didi“ baut neue Fahrradkuriosität zur Fußball-WM

„Didi“ Senft aus Brandenburg ist für seine kuriosen Fahrradkonstruktionen bekannt. Pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft landet er seinen nächsten Coup. Mehr

17.04.2014, 06:21 Uhr | Wirtschaft

28.12.2012, 17:06 Uhr

Weitersagen
 

Gegen die Eis-Scheinheiligen

Von Evi Simeoni

Adelina Sotnikowa kam auf zweifelhafte Weise zum Olympiasieg. Nun wird der Triumph zwei Monate später auch offiziell angezweifelt. Alles ist also wie immer im Eiskunstlauf. Mehr 2 4