Home
http://www.faz.net/-gu9-759eu
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 22.12.2012, 17:06 Uhr

Offener Brief Sportler sollen Dopingsünder anzeigen

Kurz vor Weihnachten bittet die Nationale Anti-Doping-Agentur die Sportler in einem Schreiben, im Kampf gegen Doping zu helfen - auch anonym. In Betracht kommt auch eine Kronzeugenregelung.

© dpa Mühsamer Kampf: Die „Doping-Jäger“ setzen unter anderem auf Urinproben

In einem ungewöhnlichen Appell hat die Nationale Anti-Doping-Agentur (Nada) die Sportler gebeten, sie im Kampf gegen Doping zu unterstützen. In einem offenen Brief mit der Überschrift „Helfen Sie uns, Doping aufzudecken!“ ruft die Organisation die Athleten auf, der Nada Verstöße, Missstände oder eigene Vergehen – auch anonym – zu melden.

„Wenn Sie uns unterstützen wollen, Verstöße aufzudecken, erzählen Sie uns, was Sie wissen“, heißt es in dem auf der Homepage veröffentlichten Schreiben, das von den Vorstandsmitgliedern Andrea Gotzmann und Lars Mortsiefer unterzeichnet ist. „Die Nada kann eine Kronzeugenregelung in Betracht ziehen und im Rahmen des Nada-Codes Unterstützung anbieten.“ Die Agentur brauche die Unterstützung und Mitarbeit der aktiven Sportler-Generationen. „Lassen Sie uns glaubwürdig für einen sauberen und fairen Sport eintreten, indem wir gemeinsam Doping den Kampf ansagen“, schrieben Gotzmann und Mortsiefer weiter.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Russische Bobfahrer Doping-Alarm in der Eisbahn

Russland hält die weltweit gültigen Anti-Doping-Bestimmungen nicht ein, trotzdem sollen gesperrte Athleten bei den Bob-Weltmeisterschaften in Igls nun starten dürfen. Mehr Von Anno Hecker, Christoph Becker

13.02.2016, 10:11 Uhr | Sport
Kampf gegen IS Türkeis späte Wende im Kampf gegen den Terror

Die Türkei gilt als Durchgangsland für islamistische Terroristen. Kritiker werfen der türkischen Regierung vor, den IS im eigenen Land nicht entschlossen genug zu bekämpfen. Neuerdings führt die Polizei jedoch verstärkt Anti-Terror-Razzien durch. Mehr

21.01.2016, 12:15 Uhr | Politik
Neuer Leichtathletik-Skandal Korruptionsvorwürfe in Kenia

Die kenianischen Läuferinnen Joy Sakari und Francisca Koki Manunga Mwangi berichten, ein hochrangiger Funktionär habe 24.000 Dollar Schmiergeld gefordert, um ihre Dopingsperren zu verkürzen. Mehr

11.02.2016, 12:54 Uhr | Sport
Voyeuristische Kunst Einblicke eines Fensterputzers

Der Berliner Lars Nickel ist Fotograf und Fensterputzer. Und er hat einen Weg gefunden, beides zu kombinieren. Das Ergebnis ist sein Bildband Beletage - Ansichten eines Fensterputzers". Der gibt einzigartige Einblicke in die Berliner Lebensart. Mehr

29.01.2016, 02:05 Uhr | Feuilleton
Doping-Skandal in China Mas Armee suchte Hilfe

Der Bericht eines Journalisten über die Doping-Praktiken in China schlägt hohe Wellen. Seine Enthüllungen werden vom Brief der Weltrekordhalterin Wang gestützt. Die Ausmaße der Misshandlungen sind erschreckend. Mehr Von Petra Kolonko, Peking

05.02.2016, 17:24 Uhr | Sport

Brot, Geld und Spiele

Von Christian Eichler

In England werden Fußballtickets immer teurer, das macht die Anhänger wütend. Fans organisieren sich nun öffentlich und werden damit zum politischen Faktor – mit Erfolg. Mehr 0