Home
http://www.faz.net/-gu9-759eu
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Offener Brief Sportler sollen Dopingsünder anzeigen

Kurz vor Weihnachten bittet die Nationale Anti-Doping-Agentur die Sportler in einem Schreiben, im Kampf gegen Doping zu helfen - auch anonym. In Betracht kommt auch eine Kronzeugenregelung.

© dpa Mühsamer Kampf: Die „Doping-Jäger“ setzen unter anderem auf Urinproben

In einem ungewöhnlichen Appell hat die Nationale Anti-Doping-Agentur (Nada) die Sportler gebeten, sie im Kampf gegen Doping zu unterstützen. In einem offenen Brief mit der Überschrift „Helfen Sie uns, Doping aufzudecken!“ ruft die Organisation die Athleten auf, der Nada Verstöße, Missstände oder eigene Vergehen – auch anonym – zu melden.

„Wenn Sie uns unterstützen wollen, Verstöße aufzudecken, erzählen Sie uns, was Sie wissen“, heißt es in dem auf der Homepage veröffentlichten Schreiben, das von den Vorstandsmitgliedern Andrea Gotzmann und Lars Mortsiefer unterzeichnet ist. „Die Nada kann eine Kronzeugenregelung in Betracht ziehen und im Rahmen des Nada-Codes Unterstützung anbieten.“ Die Agentur brauche die Unterstützung und Mitarbeit der aktiven Sportler-Generationen. „Lassen Sie uns glaubwürdig für einen sauberen und fairen Sport eintreten, indem wir gemeinsam Doping den Kampf ansagen“, schrieben Gotzmann und Mortsiefer weiter.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Doping-Fälle in Peking Kenianische Läuferinnen bei WM positiv getestet

Die Leichtathletik-WM hat ihre ersten Doping-Fälle. Zwei Läuferinnen aus Kenia wurden positiv getestet. Ein Bericht deckt zudem den laxen Umgang mit dem grassierenden Doping-Problem in dem ostafrikanischen Land auf. Mehr

26.08.2015, 13:06 Uhr | Sport
Schneckenrennen Weltmeisterschaft im Schneckentempo

Seit mehr als 40 Jahren finden in Ostengland Schneckenrennen statt. Die Sportler trainieren mit Rucola und selbstgezogenen Salat. Mehr

20.07.2015, 11:36 Uhr | Gesellschaft
Fehlerhafte Stimmzettel OB-Wahl in Köln wird verschoben

Am 13. September sollten die Kölner einen neuen Oberbürgermeister wählen. Doch wegen eines Fehlers dürfen die bisherigen Stimmzettel nicht mehr verwendet werden. Das hat nun die Bezirksregierung bestätigt. Mehr

03.09.2015, 17:49 Uhr | Politik
Spektakuläre Sprünge Klippenspringen auf den Azoren

Wagemutige Sportler aus aller Welt haben sich auf den Azoren im Klippenspringen gemessen. Mehr

20.07.2015, 10:29 Uhr | Sport
Facebook Hass spricht

Wenn es nach dem Gesetz geht, wird Volksverhetzung mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft. Wenn es nach Facebook geht, passiert nichts. So blüht dort das Ressentiment. Sind die Regeln zu lasch? Mehr Von Harald Staun

30.08.2015, 19:56 Uhr | Feuilleton

Veröffentlicht: 22.12.2012, 17:06 Uhr

Schweigen und denken

Von Achim Dreis

Werde, der du bist. Ohne Handy, ohne Internet, ohne Fernsehen. Die deutschen Volleyballer absolvieren ein besonderes Trainingslager. Der Höhepunkt folgt zum Schluss. Mehr 1