http://www.faz.net/-gu9-76d9c

Australischer Dopingbericht : Erschreckendes Bild

  • Aktualisiert am

Abschreckende Ergebnisse: Untersuchung der australischen Verbrechens-Kommission Bild: dpa

„Die Ergebnisse sind schockierend und werden die Sportfans abstoßen“, sagt Australiens Justizminister Clarke über eine Untersuchung der australischen Verbrechens-Kommission.

          Doping ist im australischen Sport weit verbreitet. Zudem gibt es Verbindungen des Sports zur organisierten Kriminalität. Das sind die Resultate einer einjährigen Untersuchung der australischen Verbrechens-Kommission. In dem am Donnerstag vorgestellten Bericht wird ein erschreckendes Bild über den Zustand des Sports in Australien gezeichnet. „Die Ergebnisse sind schockierend und werden die australischen Sportfans abstoßen“, sagte Justizminister Jason Clarke in der Hauptstadt Canberra.

          Neben den üblichen Doping-Mitteln nutzten Sportler sogar Substanzen, die nicht für den menschlichen Gebrauch zugelassen sind, heißt es in dem Bericht. Auch geht die Kommission davon aus, dass die organisierte Kriminalität den Profisport unterwandert habe. So sollen unter anderem Spiele für Wetten manipuliert worden sein. Clarke wollte keine Namen von Sportlern und Vereinen nennen, um die Strafverfolgung nicht zu gefährden. „Wenn du betrügen willst, werden wir dich kriegen. Wenn du manipulieren willst, werden wir dich kriegen“, kündigte Australiens Sportministerin Kate Lundy an.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Die große Gala des Lionel Messi Video-Seite öffnen

          FC Barcelona : Die große Gala des Lionel Messi

          Auch ohne den verkauften Neymar und verletzten Nachfolger Ousmane Dembélé ist der FC Barcelona offensivstark. Dank Lionel Messi. Gegen Eibar gelingt ihm ein besonderes Kunststück.

          Topmeldungen

          TV-Kritik: Schlussrunde : „Bleiben wir uns selbst treu“

          In der „Schlussrunde“ von ARD und ZDF fehlten die Kanzlerin und ihr Herausforderer. Sie verpassten damit eine gute Gelegenheit zum harten Schlagabtausch mit Alexander Gauland von der AfD.
          Wer ist der bessere Redner und wer hat mehr Führungsqualitäten? In fast allen Kategorien der Umfragen liegt die Kanzlerin vor ihrem Herausforderer.

          F.A.Z. Woche exklusiv : Die Wähler haben sich festgelegt

          Drei Viertel aller Wahlberechtigten haben sich laut einer Forsa-Studie entschieden, welche Partei sie am Sonntag wählen werden. Mit großen Überraschungen rechnen die Demoskopen nicht mehr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.