Home
http://www.faz.net/-gua-770p5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Anti-Doping-Kampf Auf Konfrontationskurs

„Die Beziehungen zur Wada haben sich dramatisch verschlechtert“. Die olympischen Sommersportverbände schießen gegen die Welt-Anti-Doping-Agentur und sprechen von einem Vertrauensbruch.

© dpa Vergrößern Düstere Zeichen: Die Wada gerät in die Kritik der olympischen Sommersportverbände

Die Welt-Anti-Doping-Agentur Wada gerät immer stärker unter Beschuss vonseiten des Internationalen Olympischen Komitees. Auf Druck der internationalen Fachverbände hat das IOC eine Sonderkonferenz beschlossen, auf der Ende April oder Anfang Mai in Lausanne die Rolle der Wada ausführlich diskutiert werden solle.

„Die Beziehungen zur Wada haben sich dramatisch verschlechtert. Die fehlende Hilfe und Unterstützung der Wada vor dem Hintergrund der ständigen Medienkritik an ihren Sportpartnern und der daraus resultierende Vertrauensbruch müssen als oberste Priorität besprochen werden“, schrieb der Italiener Francesco Ricci Bitti, Präsident der Vereinigung aller olympischen 26 Sommersportverbände (ASOIF), in einem Brief an IOC-Präsident Jacques Rogge.

Bild Fahey © AFP Vergrößern Steht der Wada vor: John Fahey

Bei der außerordentlichen Sitzung, zu der die Weltverbände, Spitzenfunktionäre Nationaler Olympischer Komitees und Athleten eingeladen werden, soll auch die künftige Führung der Wada besprochen werden. Die sechsjährige Amtszeit von Wada-Präsident John Fahey läuft am Jahresende aus. Das Verhältnis zwischen dem IOC und der Wada gilt seit geraumer Zeit als belastet. Das IOC hatte die Wada 1999 gegründet und kommt immer noch für 50 Prozent ihres Jahresbudgets auf.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Welt-Leichtathlet 2014 Harting freut sich über Gatlins Ausscheiden

Barshim, Kimetto und Lavillenie erreichen die Endauswahl zum Weltleichtathleten des Jahres. Harting reagiert mit Genugtuung, dass Dopingsünder Gatlin nicht dabei ist. Mehr

17.10.2014, 14:22 Uhr | Sport
Die trauen sich was

Ein Smartphone wie den Passport hat die Welt noch nicht gesehen. Das Gerät ist gewöhnungsbedürftig. Aber es begeistert den Geduldigen mit vielen raffinierten Funktionen. Mehr

06.10.2014, 14:30 Uhr | Technik-Motor
Bachs IOC-Reformen 40 Vorschläge für Monaco

IOC-Präsident Bach wünscht sich mehr Individualität der Kandidaten. Olympia soll sich dem Gastgeber anpassen, nicht umgekehrt. Die Gründung eines olympischen Fernseh-Kanals gilt als sicher. Mehr

23.10.2014, 22:23 Uhr | Sport
Mehrere Palästinenser durch Luftangriffe Israels getötet

Nach tagelangem Beschuss aus dem Gaza-Streifen hat die israelische Luftwaffe nun zurückgeschlagen. Durch Kampfeinsätze kamen mehrere Palästinenser ums Leben. Mehr

07.07.2014, 09:06 Uhr | Politik
Sportförderung Curling wird gestrichen

Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik verliert ein olympischer Sportverband die öffentliche Förderung. Mehr

20.10.2014, 19:33 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.02.2013, 14:28 Uhr

Musterwerk aus dem Eiskanal

Von Christoph Becker

Im Frühjahr produzieren die Bobfunktionäre einen unverdaulichen Interessenkonflikt fürs Lehrbuch. Im Herbst verabschiedet einen im deutschen Sport einzigartigen Ethik-Code - und macht selbst dem 1000 Mal größeren DFB etwas vor. Mehr 2

Ergebnisse, Tabellen und Statistik