http://www.faz.net/-gua
Getestet oder nicht? Aus dem Kader der russischen Fußballnationalelf mussten 14 Spieler der Rusada keine Probe abgeben.

Fußball-WM und Olympia : Russen außer Kontrolle

Dürfen russische Sportler etwa ohne Tests zur Fußball-WM und zu Olympia? Die nationale Doping-Agentur stellt eine Liste mit erstaunlichen Lücken ins Internet. Daraus ergeben sich einige Fragen.
IOC-Präsident Thomas Bach.

Doping-Kommentar : Korruption wird zum Geschäftsmodell

Es wird wohl nicht zu einem Ausschluss der russischen Mannschaft von den Spielen in Pyeongchang kommen. Stattdessen rückt die Bezahlung des Sündenfalls in den Mittelpunkt. Doping ist ein Geschäft.
Der russische Langläufer Alexander Legkow (Mitte) ist lebenslang gesperrt worden.

Doping-Kommentar : Russische Sündenböcke

Die lebenslangen Sperren der gedopten Skilangläufer zielen darauf ab, einzelne schwarze Schafe zu identifizieren. Das IOC will nicht den Schäfer bestrafen, sondern Sündenböcke opfern. Ein Kommentar.

World League im Hockey : Mit einer Niederlage ins Viertelfinale

    Seite 1/9

    • Operation Unfair Play : Rios Olympia-Chef in Haft

      Das Erbe Olympias ist in Rio ohnehin nicht positiv. Nun erhärtet sich der Verdacht, dass die Spiele gekauft waren. Die Polizei greift durch – ohne Rücksicht auf Namen.
    • Doping-Opfer leiden auch lange nach ihrer Karriere noch unter den Folgen.

      Doping-Kommentar : Propaganda statt Respekt

      Mit ihrem scheinbaren Interesse an der Hilfe für Opfer des Dopings im Westen versucht die Linkspartei, die Verbrechen im Osten zu relativieren. Dabei nutzt sie auch noch einen Trick aus der Täter-Rhetorik.
    • Vergifteter Jubel: die vermeintliche Siebenkampf-Weltmeisterin Tatjana Tschernowa wurde des Dopings überführt

      Reaktion auf Studie : Doping bleibt häufig unentdeckt

      Nach Bekanntwerden der Doping-Studie räumt die Integritätseinheit des IAAF ein, dass die Zahl der Leichtathleten, die dopen, „signifikant höher“ ist als die der durch positive Proben überführten.
    • Doping im Spitzensport : Mindestens 30 Prozent

      Eine lange von Verbänden blockierte Studie der Universität Tübingen und der Havard Medical School über Doping im Spitzensport deckt das tatsächliche Ausmaß der Verfehlung auf.
    • Kommentar : Gatlin und das Doping-Erbe

      Der neue Weltmeister über 100 Meter wird ausgebuht. Justin Gatlin steht nun stellvertretend für all diejenigen, die von der großen Bühne des Sports entfernt wurden. Und für die, die noch entfernt werden müssen.