http://www.faz.net/-gtl-75lar
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 08.01.2013, 15:16 Uhr

DFL-Sicherheitsdebatte Rettig schafft Glaubwürdigkeit

Andreas Rettig sucht den Kontakt zu enttäuschten Fanvertretern. Ein erstes Gespräch mit dem neuen DFL-Chef nennen diese „glaubwürdig“. Sie hoffen nun auf eine bessere Einbindung der Anhänger. Es ist ein erster Schritt aufeinander zu.

© dpa DFL-Chef mit Schlichterfunktion: Andreas Rettig

Fanvertreter haben sich nach einem Treffen mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) zufrieden gezeigt. „Ich empfand es positiv und auch glaubwürdig. Die DFL ist langfristig daran interessiert, dass die Fans besser eingebunden werden“, sagte Michael Gabriel, Leiter der bundesweiten Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS), nach dem Gespräch in der Zentrale der Dachorganisation der 36 Profiklubs an diesem Dienstag in Frankfurt am Main.

„Es gibt immer noch viel Redebedarf“

Die DFL-Chefs Christian Seifert und Andreas Rettig hatten die Fanvertreter eingeladen, nachdem die Debatte um das umstrittene Sicherheitskonzept in den vergangenen Monaten hochgekocht war. „Es gab viel Redebedarf und es gibt immer noch viel Redebedarf“, sagte der Dortmunder Jan-Henrik Gruszecki als Sprecher des Aktionsbündnisses „12:12“. Die DFL habe klargestellt, dass sie künftig die Faninteressen noch mehr in den Mittelpunkt stellen werde. „12:12“ hatte zum Ende der Rückrunde mit einer bundesweiten Schweigeaktion gegen verschärfte Kontrollen und Einschränkung von Kartenkontingenten für Auswärtsspiele protestiert.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mit Unternehmen im Gepäck Gabriel fliegt nach Griechenland

Ziel meiner Reise mit deutschen Unternehmern ist es, Beziehungen aufzubauen, die beiden Seiten nützen, sagt SPD-Chef Gabriel. Nun steigt er ins Flugzeug nach Athen. Mehr

30.06.2016, 08:56 Uhr | Wirtschaft
Fußball-EM Löw sucht einen neuen Kapitän

Drei Tage vor dem ersten Spiel der deutschen Mannschaft gegen die Ukraine hatte Bundestrainer Joachim Löw offenbar viel Redebedarf. Im ersten EM-Gruppenspiel gegen die Ukraine wird Mannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger noch nicht in der Startelf stehen. Mehr

09.06.2016, 17:30 Uhr | Sport
F.A.Z. exklusiv Die Linke ist weder regierungswillig noch regierungsfähig

Öffnet sich die SPD der Linkspartei? Die NRW-Ministerpräsidentin Kraft will das im F.A.Z.-Gespräch nicht ausschließen, glaubt aber nach ihren eigenen Erfahrungen, dass ein Bündnis mit den Linken nicht geht. Mehr

21.06.2016, 17:05 Uhr | Politik
Stolzes Aushängeschild Sigmar Gabriel eröffnet Luftfahrtmesse ILA

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat die Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin eröffnet. Gabriel betonte, dass die ILA ein stolzes Aushängeschild der Branche sei. Die ILA endet am Samstag. In diesem Jahr zeigen über Eintausend Aussteller aus 37 Ländern ihre Produkte. Mehr

02.06.2016, 13:57 Uhr | Wirtschaft
Merkel zum EU-Referendum Brexit ist ein Einschnitt für Europa

Nach der Entscheidung der Briten für einen EU-Austritt zeigt Angela Merkel sich bestürzt, warnt aber vor schnellen und einfachen Schlüssen. SPD-Chef Gabriel mahnt die Kanzlerin derweil zu einer Kurskorrektur. Mehr

24.06.2016, 12:57 Uhr | Politik

Distanz ist anders

Von Anno Hecker

Als EM-Experten werden Mehmet Scholl und Oliver Kahn fürstlich entlohnt. Sie meiden meist die Konfrontation – sonst verlieren sie ihren Stand in der Fußballfamilie. Diese Abhängigkeit dürfte eigentlich kein Honorar wert sein. Mehr 39 66