http://www.faz.net/-gtl-75lar
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 08.01.2013, 15:16 Uhr

DFL-Sicherheitsdebatte Rettig schafft Glaubwürdigkeit

Andreas Rettig sucht den Kontakt zu enttäuschten Fanvertretern. Ein erstes Gespräch mit dem neuen DFL-Chef nennen diese „glaubwürdig“. Sie hoffen nun auf eine bessere Einbindung der Anhänger. Es ist ein erster Schritt aufeinander zu.

© dpa DFL-Chef mit Schlichterfunktion: Andreas Rettig

Fanvertreter haben sich nach einem Treffen mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) zufrieden gezeigt. „Ich empfand es positiv und auch glaubwürdig. Die DFL ist langfristig daran interessiert, dass die Fans besser eingebunden werden“, sagte Michael Gabriel, Leiter der bundesweiten Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS), nach dem Gespräch in der Zentrale der Dachorganisation der 36 Profiklubs an diesem Dienstag in Frankfurt am Main.

„Es gibt immer noch viel Redebedarf“

Die DFL-Chefs Christian Seifert und Andreas Rettig hatten die Fanvertreter eingeladen, nachdem die Debatte um das umstrittene Sicherheitskonzept in den vergangenen Monaten hochgekocht war. „Es gab viel Redebedarf und es gibt immer noch viel Redebedarf“, sagte der Dortmunder Jan-Henrik Gruszecki als Sprecher des Aktionsbündnisses „12:12“. Die DFL habe klargestellt, dass sie künftig die Faninteressen noch mehr in den Mittelpunkt stellen werde. „12:12“ hatte zum Ende der Rückrunde mit einer bundesweiten Schweigeaktion gegen verschärfte Kontrollen und Einschränkung von Kartenkontingenten für Auswärtsspiele protestiert.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Wahlkampf 2017 Gabriel überlässt Nahles das Thema Rente

Erst drohte er damit, die Rente zum Wahlkampfthema auszurufen und befeuerte damit die Debatte erst so richtig. Nun zieht sich der SPD-Parteichef vom Thema zurück. Mehr

29.04.2016, 12:45 Uhr | Wirtschaft
Braunschweig Gabriel fordert gesellschaftlichen Zusammenhalt durch neuen Solidarpakt

Sigmar Gabriel sagte in Braunschweig auf dem niedersächsischen SPD-Parteitag am Samstag, dass alle miteinander in diesem Land sicher, fair und gut leben können müssten. Mehr

10.04.2016, 11:47 Uhr | Politik
Altersbezüge SPD will Rentendebatte wieder einfangen

Nicht zuletzt Sigmar Gabriel hatte die Debatte über die Rente angestoßen. Nun erinnert seine Partei daran, dass ohnehin noch drei Vorschläge zur Rente auf der Agenda stehen. Mehr

26.04.2016, 17:58 Uhr | Wirtschaft
Video Gabriel fordert rasche Einführung von Mindestrente

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat bei der Vorstellung der Konjunkturprognose eine umfassende Reform des Rentensystems gefordert: Eine Mindestrente müsse die kleine Schwester des Mindestlohns werden, so der SPD-Politiker. Mehr

20.04.2016, 17:15 Uhr | Wirtschaft
Österreich Erdrutschsieg für FPÖ bei Vorentscheid um Präsidentenamt

Zeitenwende in Österreich: Die rechte FPÖ hat die erste Runde der Präsidentenwahl nach Hochrechnungen mit mehr als 36 Prozent klar gewonnen. Die Kandidaten der Regierungsparteien erreichten nicht einmal die Stichwahl. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

24.04.2016, 17:06 Uhr | Politik

Überraschend professionell

Von Anno Hecker

Die Bayern schlagen wieder zu. Nun wollen sie Mats Hummels. Doch die große Aufregung bleibt aus. Spektakuläre Wechsel gehören zum Profigeschäft. Und Dortmund macht es letztlich auch nicht anders. Mehr 29 9