Home
http://www.faz.net/-gtl-2gdf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Sportbusiness Teurer Schuhstreit: Fünf Millionen Mark Strafe für Adidas

Das Ringen um die Vorherrschaft auf dem Fußballmarkt hat adidas eine Fünf-Millionen-Mark-Strafe eingebracht. Den Versuch, die komplette französischen Liga auszurüsten, wertete ein Gericht als wettbewerbswidrig.

© dpa Drei Streifen für Frankreich

Das erbitterte Ringen um die Vorherrschaft auf dem europäischen Fußballmarkt hat Adidas eine Fünf-Millionen-Mark-Strafe eingebracht. Den Versuch, Anfang der neunziger Jahre die erste französischen Liga exklusiv auszurüsten, wertete ein Gericht in Paris als wettbewerbswidriges Verhalten. Die in den USA üblichen Komplettverträge mit Ligen sind damit in Europa auch in Zukunft kaum denkbar.

Durch einen Vertrag mit den Liga-Verband LNF (Ligue Nationale de Football) wollte der nach dem US-Konzern Nike weltweit zweitgößte Sportartikelunternehmen seine Konkurrenz verdrängen. Dagegen hatten Nike und Umbro 1995 geklagt. Ein Adidas-Sprecher sagte, dies sei der einzige derartige Versuch des Unternehmens gewesen. Zu der Zeit hatten sich alle großen Sportartikelkonzerne einen kostspieligen Wettstreit um möglichst flächendeckende Ausrüsterverträge geliefert. Als „Schuhkrieg“ fand die Auseinandersetzung sogar ihren Platz in der Boulevardpresse.

Neue Strategie: Konzentration auf wenige Spitzenteams

Kürzlich hat, nach den anderen Herstellern, auch der stellvertretende Adidas-Chef Herbert Hainer die Strategie geändert. Der Konzern konzentriert sich nun nur noch auf wenige Spitzenklubs, womit der Anteil der Marketingausgaben gesenkt werden soll. Bis vor einem Jahr hatte Adidas noch 14 der 20 Erstligaklubs in Frankreich mit Trikots ausgestattet, wovon mit Girondins Bordeaux, Olympique Marseille, Olympique Lyon und AC Le Havre nur vier geblieben sind.

Profitiert hatte Adidas aber vor allem von der Ausstattung der französischen Nationalmannschaft. Die „Equipe Tricolore“ war 1998 Welt- und im vergangenen Jahr Europameister geworden und stellte 1998 und 2000 mit Zinedine Zidane den „Weltfußballer des Jahres". Zidane hat zudem einen persönlichen Sponsorenvertrag mit Adidas.

Keine Komplettverträge wie in den USA

Der Sprecher sagte, vor allem auf die Erfolge der französichen Nationalmannschaft sei zurückzuführen, dass Adidas die Spitzenposition nach Marktanteilen in Frankreich 1999 wieder von Nike zurück erobert habe. Die Verträge beziehen sich im Gegensatz zu Deutschland aber nur auf Trikots, die Verträge für Fußballschuhe werden im Ausland mit den einzelnen Spielern geschlossen.

In Deutschland, wo Adidas in der Vergangenheit zwei Drittel der Bundesliga ausgerüstet hatte, beschränkt man sich auf Rekordmeister Bayern München, Bayer Leverkusen, Schalke 04, den VfB Stuttgart und die SpVgg Unterhaching.

In den USA sind Komplettverträge der Hersteller mit den Verbänden im Football (NFL), Baseball (MLB) und Basketball (NBA) üblich. Dort partizipiert Adidas an einem Vertrag mit der NFL und rüstet vier Teams aus. Vom nächsten Jahr an wird Reebok jedoch alleiniger Ausrüster der NFL. Davon ist auch Puma betroffen. Der kleinere Herzogenauracher Sportartikelhersteller rüstet bislang 13 Teams aus.

Quelle: @phi, mit Material von reuters

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Der Bundesliga weit voraus Die unglaubliche Finanzkraft der Premier League

Englische Fußballvereine locken Stars mit neuen Rekordsummen: Manchester United bietet angeblich 290 Millionen Euro für einen Spieler. Bundesligaklubs können nicht mithalten – und könnten in Zukunft weiter zurückfallen. Mehr Von Thilo Neumann

27.08.2015, 16:12 Uhr | Wirtschaft
Frankreich Verletzte bei Schießerei in französischem Zug

Ein mutmaßlicher Islamist hat in einem französischen Zug das Feuer eröffnet. Zwei amerikanische Soldaten überwältigten den Schützen. Mehr

23.08.2015, 16:30 Uhr | Politik
Handball-Bundesliga Flensburger Großangriff auf Kiel

Erstmals seit 2004 will die SG Flensburg wieder Meister in der Handball-Bundesliga werden. Dafür rüstet das Team von Trainer Ljubomir Vranjes kräftig auf – und leiht sich Spielzüge aus anderen Sportarten aus. Mehr Von Frank Heike, Flensburg

19.08.2015, 12:13 Uhr | Sport
Chilenischer Nationalspieler Erster Auftritt von Vidal im FC Bayern Trikot

Erster öffentlicher Auftritt des chilenischen Nationalspielers Arturo Vidal beim FC Bayern München. Der Chilene wurde auf einer Pressekonferenz in der Münchener Allianzarena der Öffentlichkeit vorgestellt. Zuvor war er bei Juventus Turin unter Vertrag. Mehr

29.07.2015, 10:15 Uhr | Sport
Fußball auf der Krim Unter Putins wachen Augen

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf der von Russland annektierten Krim eröffnen acht wunderbare Klubs eine neue Fußballliga. Moskaus Sportminister ist daran nicht ganz unbeteiligt. Mehr Von Friedrich Schmidt, Sewastopol

24.08.2015, 18:09 Uhr | Sport

Veröffentlicht: 02.01.2001, 00:00 Uhr

Das Fressen und die Moral

Von Christoph Becker

Drei Tonnen Essen, die ein Caterer für das BMW-Team zum DTM-Rennen nach Russland bringen sollte, werden vernichtet. Weil Wladimir Putin es so will. Was für eine Verachtung gegenüber dem Leben. Mehr 54 29