Home
http://www.faz.net/-hik-79lq1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Schweden Spielplan der Frauenfußball-EM 2013

© Bongarts/Getty Images Vergrößern 2009 gewannen die Deutschen den Titel bei der Europameisterschaft

Die elfte Frauenfußball-Europameisterschaft findet vom 10. bis 28. Juli in Schweden, dass schon 1997 gemeinsam mit Norwegen Gastgeber war, statt. Titelverteidiger ist Deutschland.

Gruppe A

10. Juli – 18.00 Uhr – Halmstad: Italien – Finnland 0:0
10. Juli – 20.30 Uhr – Göteborg: Schweden – Dänemark 1:1
13. Juli – 18.00 Uhr – Halmstad Italien – Dänemark 2:1
13. Juli – 20.30 Uhr – Göteborg: Finnland – Schweden 0:5
16. Juli – 20.30 Uhr – Göteborg: Dänemark – Finnland 1:1
16. Juli – 20.30 Uhr – Halmstad: Schweden – Italien 3:1

Gruppe B

11. Juli – 18.00 Uhr – Kalmar: Norwegen – Island 1:1
11. Juli – 20.30 Uhr – Växjö: Deutschland – Niederlande 0:0
14. Juli – 18.00 Uhr – Kalmar: Norwegen – Niederlande 1:0
14. Juli – 20.30 Uhr – Växjö: Island – Deutschland 0:3
17. Juli – 18.00 Uhr – Växjö: Niederlande – Island 0:1
17. Juli – 18.00 Uhr – Kalmar: Deutschland – Norwegen 0:1

Gruppe C

12. Juli – 18.00 Uhr – Norrköping: Frankreich – Russland 3:1
12. Juli – 20.30 Uhr – Linköping: England – Spanien 2:3
15. Juli – 18.00 Uhr – Linköping: England – Russland 1:1
15. Juli – 20.30 Uhr – Norrköping: Spanien – Frankreich 0:1
18. Juli – 20.30 Uhr – Norrköping: Russland – Spanien 1:1
18. Juli – 20.30 Uhr – Linköping: Frankreich – England 3:0

Viertelfinale

21. Juli – 15.00 Uhr – Halmstad: Schweden – Island 4:0
21. Juli – 18.00 Uhr – Växjö: Italien – Deutschland 0:1
22. Juli – 18.00 Uhr – Kalmar: Norwegen – Spanien 3:1
22. Juli – 20.45 Uhr – Linköping: Frankreich – Dänemark 2:4 i.E.

Halbfinale

24. Juli – 20.30 Uhr – Göteborg: Schweden – Deutschland 0:1
25. Juli – 20.30 Uhr – Norrköping: Norwegen – Dänemark 4:2 i.E.

Finale

28. Juli – 16.00 Uhr – Solna: Deutschland – Norwegen 1:0

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Keine Zeit für Stillstand

Von Michael Ashelm

Bei all den guten Perspektiven des deutschen Fußballs nach dem WM-Titel von Rio und EM-Sieg der U 19 ist die Versuchung groß, alles so laufen zu lassen. Doch der neue DFB-Sportdirektor steht vor wichtigen Aufgaben. Mehr 1

Ergebnisse, Tabellen und Statistik