Home
http://www.faz.net/-hik-75lvh
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Saison 2014 Kalender und Startzeiten der Formel 1

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (0)
© dpa Vergrößern Von März bis November fährt Sebastian Vettel wieder um den Formel-1-Titel

Der Rennkalender der Formel-1-Saison 2014 umfasst 19 Rennen. Die angegebenen Zeiten entsprechen MEZ oder MESZ. Verfolgen Sie alle Entscheidungen auch im F.A.Z.-Liveticker.

16. März: Melbourne, Großer Preis von Australien

1. Freies Training: Freitag, 14. März (2.30 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 14. März (6.30 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 15. März (4.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 15. März (7.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 16. März (7.00 Uhr)

30. März: Sepang, Großer Preis von Malaysia

1. Freies Training: Freitag, 28. März (3.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 28. März (7.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 29. März (6.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 29. März (9.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 30. März (10.00 Uhr)

6. April: Manama, Großer Preis von Bahrein

1. Freies Training: Freitag, 4. April (13.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 4. April (17.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 5. April (14.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 5. April (17.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 6. April (17.00 Uhr)

20. April: Schanghai, Großer Preis von China

1. Freies Training: Freitag, 18. April (4.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 18. April (8.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 19. April (5.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 19. April (8.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 20. April (9.00 Uhr)

11. Mai: Barcelona, Großer Preis von Spanien

1. Freies Training: Freitag, 9. Mai (10.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 9. Mai (14.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 10. Mai (11.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 10. Mai (14.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 11. Mai (14.00 Uhr)

25. Mai: Monte Carlo, Großer Preis von Monaco

1. Freies Training: Donnerstag, 22. Mai (10.00 Uhr)
2. Freies Training: Donnerstag, 22. Mai (14.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 24. Mai (11.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 24. Mai (14.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 25. Mai (14.00 Uhr)

 8. Juni: Montréal, Großer Preis von Kanada

1. Freies Training: Freitag, 6. Juni (16.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 6. Juni (20.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 7. Juni (16.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 7. Juni (19.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 8. Juni (20.00 Uhr)

22. Juni: Spielberg, Großer Preis von Österreich

1. Freies Training: Freitag, 20. Juni (10.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 20. Juni (14.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 21. Juni (11.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 21. Juni (14.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 22. Juni (14.00 Uhr)

6. Juli: Silverstone, Großer Preis von Großbritannien

1. Freies Training: Freitag, 4. Juli (12.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 4. Juli (16.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 5. Juli (13.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 5. Juli (15.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 6. Juli (14.00 Uhr)

20. Juli: Hockenheimring, Großer Preis von Deutschland

1. Freies Training: Freitag, 18. Juli (10.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 18. Juli (14.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 19. Juli (11.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 19. Juli (14.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 20. Juli (14.00 Uhr)

27. Juli: Budapest, Großer Preis von Ungarn

1. Freies Training: Freitag, 25. Juli (10.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 25. Juli (14.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 26. Juli (11.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 25. Juli (14.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 26. Juli (14.00 Uhr)

24. August: Spa-Francorchamps, Großer Preis von Belgien

1. Freies Training: Freitag, 22. August (10.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 22. August (14.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 23. August (11.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 23. August (14.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 24. August (14.00 Uhr)

7. September: Monza, Großer Preis von Italien

1. Freies Training: Freitag, 5. September (10.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 5. September (14.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 6. September (11.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 6. September (14.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 7. September (14.00 Uhr)

21. September: Singapur, Großer Preis von Singapur

1. Freies Training: Freitag, 19. September (12.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 19. September (15.30 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 20. September (12.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 20. September (15.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 21. September (14.00 Uhr)

5. Oktober: Suzuka, Großer Preis von Japan

1. Freies Training: Freitag, 3. Oktober (3.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 3. Oktober (7.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 4. Oktober (4.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 4. Oktober (7.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 5. Oktober (8.00 Uhr)

12. Oktober: Sotschi, Großer Preis von Russland

1. Freies Training: Freitag, 10. Oktober (08.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 10. Oktober (12.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 11. Oktober (10.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 11. Oktober (13.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 12. Oktober (13. 00 Uhr)

2. November: Austin, Großer Preis der USA

1. Freies Training: Freitag, 31. Oktober (16.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 31. Oktober (20.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 1. November (16.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 1. November (19.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 2. November (20.00 Uhr)

9. November: São Paulo, Großer Preis von Brasilien

1. Freies Training: Freitag, 7. November (13.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 7. November (17.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 8. November (14.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 8. November (17.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 9. November (17.00 Uhr)

23. November: Abu Dhabi, Großer Preis von Abu Dhabi

1. Freies Training: Freitag, 21. November (10.00 Uhr)
2. Freies Training: Freitag, 21. November (14.00 Uhr)
3. Freies Training: Samstag, 22. November (11.00 Uhr)
Qualifying: Samstag, 22. November (14.00 Uhr)
Rennen: Sonntag, 23. November (14.00 Uhr)

  Weitersagen Kommentieren (4) Merken Drucken
Diskutieren Sie mit !

Es wurden noch keine Lesermeinungen zu diesem Beitrag veröffentlicht.
Möchten Sie den ersten Diskussionsbeitrag verfassen?

Weitersagen
 

Meister der Scheinheiligkeit

Von Anno Hecker

Johan Bruyneel sagt kein Sterbenswörtchen. Falls er es ehrlich meint mit dem Radsport, dann würde er jene Momente verwünschen, in denen er sich entschieden hat, Doping mitzutragen. Mehr

Umfrage

Wer wird Champions-League-Sieger 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.