http://www.faz.net/-gtl-77i6z
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 09.03.2013, 15:08 Uhr

Unsere Sport-Sonntagsfrage Ist die Formel 1 noch zeitgemäß?

Für was steht die Formel 1? Für multinationale Konzerne? Für Menschenrechtsverletzer? Oder für Grenzverschieber? Steuerkünstler? Schreiben Sie uns, warum wir die Formel 1 brauchen – oder warum nicht.

© F.A.Z. Ihre Meinung ist bei der Sport-Sonntagsfrage gefragt

Es geht wieder los: Die Formel 1 startet am kommenden Wochenende in Melbourne. Und wieder stellt sich die Frage, wofür die Raserei steht?

Für multinationale Konzerne, die 19 Mal in aller Welt rollende Werbeträger präsentieren dürfen und deren Vorstände mit Models Schampus schlürfen können? Für Menschenrechtsverletzer – China, Bahrein, 2014 Russland –, die sich ein sportliches Image verpassen wollen und dafür Dutzende Millionen für den Auftritt des Wanderzirkus’ zahlen?

Ganz zu schweigen vom Benzinverbrauch: Diesmal 60 Liter auf 100 Kilometer, im nächsten Jahr allerdings „nur“ noch rund 40. Oder steht sie nicht vor allem für die Auseinandersetzung des Menschen mit der Moderne, für die Fähigkeit der Piloten, eine Informationsflut aufzunehmen und bei Tempo 300 zu beherrschen, die uns im Alltag zunehmend lähmt?

Sind diese Steuerkünstler also Menschen, die noch wissen, wie man Grenzen verschiebt und die bereit sind, Risiken dafür einzugehen, anstatt sich mit Lebens-Versicherungen einzudecken? Schreiben Sie uns, warum wir die Formel 1 brauchen – oder warum nicht.

Schreiben Sie an sonntagsfrage-sport@faz.de oder an Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Sportredaktion, Stichwort Sonntagsfrage, 60267 Frankfurt. Bitte geben Sie Ihren Namen und Wohnort an. Eine Auswahl Ihrer Antworten werden wir in der Sonntagszeitung am 17. März und im Internet veröffentlichen.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Crashtest – Formel-1-Kolumne War Bianchis Unfalltod vermeidbar?

Ein Jahr nach dem Tod von Formel-1-Pilot Jules Bianchi ziehen seine Eltern vor Gericht. Ihnen gebührt Respekt vor diesem schweren Schritt. Denn sie ahnen wohl, was auf sie zukommt. Mehr Von Anno Hecker, Monte Carlo

26.05.2016, 21:17 Uhr | Sport
Fahrbericht Opel Astra Sports Tourer

Opel hat zur Zeit einen Lauf, muss nur das Störfeuer der Deutschen Umwelthilfe aushalten. Der kompakte Astra wurde nicht ohne Grund Auto des Jahres. Der Kombi legt jetzt noch nach. Mehr

23.05.2016, 19:27 Uhr | Technik-Motor
IOC-Präsident im Gastbeitrag Bach schließt Olympia-Bann Russlands nicht mehr aus

Nach dem Doping-Vorwurf bei Olympia in Sotschi hängt die Teilnahme Russlands an den Spielen in Rio auch am Ergebnis der Wada-Untersuchung. IOC-Präsident Bach hält dabei eine Beweispflicht für Athleten für möglich. Mehr

17.05.2016, 19:31 Uhr | Sport
Warum war Waterloo ein Hit? Sie nannten sie The Abba

My, my! Das jüngste Siegerlied des Eurovision Song Contest ist längst vergessen, aber dieses bleibt für immer in unseren Ohren: Warum wurde Waterloo 1974 ein solcher Hit? Wir analysieren die Mutter aller ESC-Sieger – und huldigen Abba. Mehr

13.05.2016, 11:19 Uhr | Feuilleton
Zehn Jahre DOSB Wo bleiben die Vorbilder im Sport?

Der Staat fordert mehr Medaillen, der Beauftragte für Good Governance anderes Verhalten. Zum zehnjährigen Jubiläum macht der DOSB keine gute Figur. Hinter der Fassade rumort es gewaltig. Mehr Von Anno Hecker

20.05.2016, 09:28 Uhr | Sport

Kleiner Gernegroß und großes Fußball-Los

Von Christian Eichler

Wer verdient den Hut, wer das Florett? In Schottland gibt es besonderen Trainernachwuchs. Und in England zeigt sich mal wieder der ganze Fußball-Wahnsinn dieser Tage. Mehr 1

Umfrage

Wie weit kommt das DFB-Team bei der EM 2016?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Abonnieren Sie den Newsletter „Sport-Analysen“