Home
http://www.faz.net/-hpm-790or
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Sport-Sonntagsfrage Warum gewinnt München? Warum gewinnt Dortmund?

Noch elf Tage bis zum deutschen Finale in der Champions League: Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung will schon jetzt wissen, warum die Bayern oder die Borussen gewinnen. Schreiben Sie Ihre Argumente!

© F.A.Z. Vergrößern Warum gewinnt Dortmund? Warum gewinnt München?

Warum gewinnt München die Champions League?

Deutscher Meister mit zwanzig Punkten Vorsprung, Juventus Turin und den FC Barcelona im Viertel- und Halbfinale aus der Champions League gefegt – die wahrscheinlich beste Fußballmannschaft der Welt heißt aktuell FC Bayern, hinten wie vorne und dazwischen fast perfekt, sogar einen Keeper haben die Münchner, der meistens hält, was so gut wie nie auf sein Tor kommt. Und einen alterslosen Trainer dazu, einen giftigen Sportvorstand, ein Festgeldkonto fast wie Apple, einen Seehofer, einen Beckenbauer, einen Rummenigge – und einen Hoeneß auf Abschiedstour. Zweimal standen die Münchner in den letzten drei Jahren im ultimativen Finale, zweimal haben sie es verloren. Ist die Zeit jetzt reif, den Pott zu holen?

Fußballfans feiern in München © dpa Vergrößern Siegesgewiss: Bayern-Fans jubeln noch mit Alu statt Silber

Warum gewinnt  Dortmund die Champions League?

Die Meisterschaft nach Bayern verloren, den DFB-Pokal vermutlich auch, Götze abgeworben, Lewandowski mit Millionen umgarnt – die Giftpfeile aus München haben die Borussia tief getroffen, aber ob sie in Wembley auch die gewünschte Wirkung zeigen? Sind die Dortmunder nicht am allerstärksten, wenn es um Widerstandskraft geht, um Motivation, ums Laufen und Rennen und Kämpfen bis zum Umfallen? Sind Spieler wie Gündogan, Reus, Götze oder Lewandowski vielleicht noch bessere Einzelkönner als die Stars aus München, können sie ein solches Spiel entscheiden? Ist Dortmund als Team noch eine Spur verschworener und Trainer Klopp der entscheidende Mann, weil er an diesem einmaligen Tag auch das letzte Motivationsfitzelchen aus seinen Jungs herauskitzeln wird? Kann es reichen für die Borussia?

166893124 © AFP Vergrößern Ganz schön aufgeblasen: Dortmunder Fans feiern noch mit unsinkbarem Pokal

Sagen Sie uns Ihre Meinung und schreiben Sie uns: Warum gewinnt Bayern München die Champions League? Warum gewinnt Borussia Dortmund die Champions League? Und geben Sie bitte Ihren Namen und Wohnort an. Eine Auswahl Ihrer Antworten veröffentlichen wir in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung am 19. Mai (auch im E-Paper erhältlich) und im Internet.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Champions League Deutsche Gegner sind in starker Form

Die Generalproben der deutschen Gegner in der Champions League gelingen. AS Rom, Galatasaray und Sporting Lissabon siegen. Nur Leverkusens Kontrahent fährt keine drei Punkte ein. Mehr

19.10.2014, 14:13 Uhr | Sport
Champions League Leverkusen will gegen St. Petersburg gewinnen

Gruppenspiel Nummer drei für deutsche Werkself in der Champions League. Noch ist Bayer 04 in der Gruppe auf Platz drei. Der Gegner heißt Zenit St. Petersburg. Mehr

22.10.2014, 12:05 Uhr | Sport
Ausstiegsklausel in Dortmund FC Bayern spricht über Reus-Transfer

Wechselt nach Mario Götze und Robert Lewandowski der nächste Dortmunder zum FC Bayern? Der Münchner Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge befeuert die Diskussion um einen Wechsel von Marco Reus. Mehr

20.10.2014, 13:44 Uhr | Sport
BVB-Trainer Klopp zufrieden

Borussia Dortmund ist mit einem 2:0-Sieg über Arsenal London erfolgreich in die aktuelle Champions-League-Saison gestartet. Damit hat sich der BVB nun gut in der Gruppe D positioniert, in der der außer den Londonern auch noch Galatasaray Istanbul sowie der RSC Anderlecht vertreten sind. Mehr

17.09.2014, 09:31 Uhr | Sport
7:1 bei AS Rom Bayern weiter im Torrausch

Die spinnen, die Bayern! Die Münchner erobern Rom mit einem Champions-League-Spiel in Perfektion und besiegen AS mit 7:1. Zweimal Robben, Götze, Lewandowski, Müller, Ribéry und Shaqiri sind beim Torrausch erfolgreich. Mehr

21.10.2014, 22:46 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 14.05.2013, 11:53 Uhr

Blatters Spiel

Von Michael Ashelm

Unter Sepp Blatter ist die Fifa zu einer mächtigen und reichen Organisation gewachsen. Doch solange dieser Präsident im Amt ist, wird der Fußball-Weltverband weiter an einem Vertrauensdefizit leiden. Ein Kommentar. Mehr 7 6

Umfrage

Wer ist Ihr Weltfußballer 2014?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Ergebnisse, Tabellen und Statistik