Home
http://www.faz.net/-hpm-7howh
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Sport-Sonntagsfrage (8) Wie wütend macht Sie Jürgen Klopp?

Jürgen Klopps Wutausbruch beim 1:2 in Neapel war der sportliche Aufreger der Woche. Ist das zu verzeihen? Gehören derlei Emotionen zum Fußball? Oder sind diese Wutausbrüche abstoßend und fehl am Platze? Sagen Sie uns Ihre Meinung.

© F.A.Z. Vergrößern Ihre Meinung ist bei der Sport-Sonntagsfrage gefragt

Es war wirklich nicht schön anzuschauen. Jürgen Klopp baute sich – eine Fehlentscheidung vermutend – herrisch vor dem vierten Unparteiischen auf, bleckte seine Zähne und brüllte.

Zwar hat Klopp dies umgehend bereut. Er sagte: „Ich mach’ da draußen den Affen! Das war wirklich doof.“ Doch es war nicht das erste Mal, dass Klopp sich zum Affen gemacht und sich hernach dafür entschuldigt hat. Man kennt diese Bilder von ihm. Er gibt gerne mal den Wüterich. Ähnlich aufbrausend ist bisweilen auch der Freiburger Trainer Christian Streich.

Jürgen Norbert Klopp - Der deutsche Fußballtrainer steht seit 2008 bei Borussia Dortmaund unter Vertrag © ZDF Vergrößern Der Dortmunder Trainer Jürgen Klopp gibt kein gutes Bild ab - oder gehören solche Emotionen zum Fußball?

Aus der Haut fahren, an die Decke gehen: Macht doch nichts, könnte man urteilen. Emotionen gehören eben zum Fußball. Nur raus damit! Oder machen Sie Klopps vulkanische Ausbrüche wütend? Wir fragen Sie: Wie viel Wut verträgt der Fußball? Und sollte Klopp lernen, sich zu zügeln?

Schreiben Sie uns per E-Mail an sonntagsfrage-sport@faz.de oder per Brief/Postkarte an Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Sportredaktion, Stichwort Sonntagsfrage, 60267 Frankfurt.

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihren Wohnort an. Eine Auswahl Ihrer Antworten werden wir in der Sonntagszeitung am 29. September und im Internet bei FAZ.NET veröffentlichen.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fußball-Bundesliga Mainzer Trainer Hjulmand vor dem Aus

Nach FAZ.NET-Informationen muss der Mainzer Bundesliga-Trainer Kasper Hjulmand spätestens am Dienstag seinen Posten räumen. Von einer angedachten letzten Gelegenheit zur Kurskorrektur gegen Frankfurt nimmt der FSV Abstand. Mehr Von Daniel Meuren, Mainz

16.02.2015, 14:38 Uhr | Sport
Thailand Affen werden bei Fest verwöhnt

An einer Tempelruine in der Provinzhauptstadt Lopburi in Thailand wird einmal im Jahr ein Fest für die Affen ausgerichetet. Bewohner und Gäste stiften tonnenweise Obst, Gemüse und andere Leckereien. Mehr

01.12.2014, 12:00 Uhr | Gesellschaft
Dortmunder Sieg in Stuttgart Die Bundesliga ist brutal

Stuttgart rauscht nach dem 2:3 gegen Dortmund ungebremst Richtung zweite Fußball-Bundesliga. Der BVB zeigt sogar Mitleid mit dem VfB. Doch die Dortmunder müssen selbst trotz drei Siegen in Serie aufpassen im Abstiegskampf. Mehr

21.02.2015, 11:07 Uhr | Sport
Bundesliga Klopp sieht den BVB in der Bringschuld

Die Borussen treffen heute auf den Tabellenzweiten VFL Wolfsburg. Trainer Jürgen Klopp sagte, diese Woche muss ein Geschenk an den Verein sein. Mehr

17.12.2014, 15:16 Uhr | Sport
1:2-Niederlage bei Juventus Neue Probleme für Dortmund

Nicht nur die 1:2-Niederlage in der Champions League bei Juventus durch zwei Abwehrpatzer schmerzt. Auch die rüde Gangart der Italiener beschert Dortmund neue Probleme. Und bei der nächsten Aufgabe steht einiges auf dem Spiel für den BVB. Mehr Von Peter Penders

25.02.2015, 08:54 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 20.09.2013, 14:28 Uhr

Rote Karte für Astana

Von Rainer Seele

Der Internationale Radsportverband UCI schließt Astana aus der ersten Liga aus. Der Verlust eines Protagonisten wie Tour-Sieger Nibali könnte ein Gewinn sein. Zu verdanken haben es die Kasachen ihrem Vorradler Winokourow. Mehr 2 2