Home
http://www.faz.net/-gtl-7howh
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Sport-Sonntagsfrage (8) Wie wütend macht Sie Jürgen Klopp?

Jürgen Klopps Wutausbruch beim 1:2 in Neapel war der sportliche Aufreger der Woche. Ist das zu verzeihen? Gehören derlei Emotionen zum Fußball? Oder sind diese Wutausbrüche abstoßend und fehl am Platze? Sagen Sie uns Ihre Meinung.

© F.A.Z. Vergrößern Ihre Meinung ist bei der Sport-Sonntagsfrage gefragt

Es war wirklich nicht schön anzuschauen. Jürgen Klopp baute sich – eine Fehlentscheidung vermutend – herrisch vor dem vierten Unparteiischen auf, bleckte seine Zähne und brüllte.

Zwar hat Klopp dies umgehend bereut. Er sagte: „Ich mach’ da draußen den Affen! Das war wirklich doof.“ Doch es war nicht das erste Mal, dass Klopp sich zum Affen gemacht und sich hernach dafür entschuldigt hat. Man kennt diese Bilder von ihm. Er gibt gerne mal den Wüterich. Ähnlich aufbrausend ist bisweilen auch der Freiburger Trainer Christian Streich.

Jürgen Norbert Klopp - Der deutsche Fußballtrainer steht seit 2008 bei Borussia Dortmaund unter Vertrag © ZDF Vergrößern Der Dortmunder Trainer Jürgen Klopp gibt kein gutes Bild ab - oder gehören solche Emotionen zum Fußball?

Aus der Haut fahren, an die Decke gehen: Macht doch nichts, könnte man urteilen. Emotionen gehören eben zum Fußball. Nur raus damit! Oder machen Sie Klopps vulkanische Ausbrüche wütend? Wir fragen Sie: Wie viel Wut verträgt der Fußball? Und sollte Klopp lernen, sich zu zügeln?

Schreiben Sie uns per E-Mail an sonntagsfrage-sport@faz.de oder per Brief/Postkarte an Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Sportredaktion, Stichwort Sonntagsfrage, 60267 Frankfurt.

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihren Wohnort an. Eine Auswahl Ihrer Antworten werden wir in der Sonntagszeitung am 29. September und im Internet bei FAZ.NET veröffentlichen.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Dementi zu HSV-Gerüchten Tuchel und immer wieder Tuchel

Die Gerüchteküche brodelt, wenn der Name Thomas Tuchel fällt - selbst, wenn der Fußballtrainer eine vermeintliche Einigung mit dem HSV dementiert. Warum weckt ein Trainer, der bislang nur Mainz 05 trainiert hat, so viele Phantasien in der Branche? Mehr Von Daniel Meuren

10.04.2015, 13:06 Uhr | Sport
Fußball-Bundesliga Jürgen Klopp verlässt Borussia Dortmund

Jürgen Klopp verlässt zum Saisonende Borussia Dortmund als Trainer. Er hat den BVB um die Auflösung seines Vertrages gebeten. Mehr

15.04.2015, 15:43 Uhr | Sport
Eichlers Eurogoals Der doppelte Punktverlust des Jürgen K.

Wird aus Jürgen Klopp bald Jurgen Klopp? Der scheidende BVB-Coach und der britische Fußball scheinen wie für einander gemacht. Auf der Insel ist man verrückt nach ihm – und einige Top-Trainer sehen sich schon gezwungen, ihr Revier zu markieren. Mehr Von Christian Eichler

20.04.2015, 12:52 Uhr | Sport
Thailand Affen werden bei Fest verwöhnt

An einer Tempelruine in der Provinzhauptstadt Lopburi in Thailand wird einmal im Jahr ein Fest für die Affen ausgerichetet. Bewohner und Gäste stiften tonnenweise Obst, Gemüse und andere Leckereien. Mehr

01.12.2014, 12:00 Uhr | Gesellschaft
Borussia Dortmund Warum Tuchel nicht der neue Klopp ist

Thomas Tuchel wird zur neuen Saison Nachfolger von Jürgen Klopp als Trainer von Borussia Dortmund. Die Idee vom Fußball mag bei beiden ähnlich sein. Und doch wird unter Tuchel beim BVB alles anders. Mehr Von Peter Penders, Dortmund

20.04.2015, 09:14 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 20.09.2013, 14:28 Uhr

Der BVB zeigt es den Bayern

Von Michael Horeni

Klopp geht, Tuchel kommt – man muss der Dortmunder Klubführung ein Kompliment machen, wie sie mit dieser schwierigen Situation umging. Der FC Bayern dagegen gibt derzeit ein Musterbeispiel für missglücktes Krisenmanagement ab. Mehr 24 19