Home
http://www.faz.net/-hpm-78m82
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Sport-Sonntagsfrage (5) Ist Uli Hoeneß als Bayern-Präsident noch tragbar?

Als Privatmann hat Hoeneß seinen Kredit an Glaubwürdigkeit verspielt. Kann er trotzdem Präsident und Chef des Aufsichtsrates von Bayern München bleiben? Was meinen Sie?

© F.A.Z. Vergrößern Ihre Meinung ist bei der Sport-Sonntagsfrage gefragt

Vom Saulus zum Paulus? Uli Hoeneß ist in eine Aufsehen erregende Steueraffäre verwickelt und hat mittlerweile zugegeben, einen „schweren Fehler“ gemacht zu haben. Das ist alles andere als ein Kavaliersdelikt. Als Privatmann hat Hoeneß, der immer gern und laut als moralische Instanz auftrat, seinen Kredit an Glaubwürdigkeit verspielt. Kann er trotzdem Präsident und Chef des Aufsichtsrates von Bayern München bleiben, eines Fußballklubs, den er zu einem seriösen, profitablen und erfolgreichen Unternehmen geformt hat, zu einem Aushängeschild Deutschlands? Oder kann man das eine, die private Verfehlung, und das andere, die  leitende Funktion in einem Großunternehmen, voneinander trennen? Sollte man sein vorbildliches soziales Engagement mit dem Steuervergehen gegenrechnen?

Sagen Sie uns Ihre Meinung und schreiben Sie an sonntagsfrage-sport@faz.de. Eine Auswahl Ihrer Antworten werden wir in der Sonntagszeitung am 28. April und im Internet veröffentlichen.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Nach Bayern-Testspiel in Riad Rummenigge kontert Zwanziger-Kritik

Kritik ruft Kritik hervor. Nach dem umstrittenen Testspiel des FC Bayern in Riad greift Bayern-Chef Rummenigge den früheren DFB-Präsidenten Zwanziger nach dessen Interview in der F.A.Z. scharf an. Mehr

25.01.2015, 13:09 Uhr | Sport
FC Bayern Hoeneß darf Gefängnis verlassen

Sieben Monate nach seinem Haftantritt ist der ehemalige Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, zum Freigänger geworden. Hoeneß wird laut Medienberichten ein geregeltes Arbeitsverhältnis in der Jugendabteilung des Vereins annehmen. Mehr

08.01.2015, 13:12 Uhr | Sport
Spiel ohne Frauen in Riad Bei den Bayern schlägt Kommerz die Ethik

Nach dem Spiel ohne Frauen in Riad mehrt sich die Kritik am FC Bayern. Zwanziger findet klare Worte. Auch Dortmund äußert sich. DFB und DFL verweigern konkrete Stellungnahmen. Mehr Von Michael Ashelm und Michael Horeni

21.01.2015, 13:06 Uhr | Sport
Bayern bereiten sich auf ’Spitzenspiel’ gegen Paderborn vor

Training in München nach dem 0:0 gegen den Hamburger Sport Verein in der Fußball Bundesliga, Vorbereitung auf das Spiel am Dienstagabend gegen den Tabellenführer SC Paderborn. Mehr

22.09.2014, 10:52 Uhr | Sport
Handball-WM Nationalmannschaft will Sonderangebot nutzen

Die WM-Teilnahme in Qatar ist ein Geschenk. Beim Comeback auf der Weltbühne gegen Polen kämpft der deutsche Handball zurzeit um den Anschluss - auch auf sportpolitischem Parkett. Mehr Von Rainer Seele, Doha

16.01.2015, 15:01 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 23.04.2013, 16:29 Uhr

Nichts gelernt

Von Michael Horeni

Nach dem Bayern-Spiel in Saudi-Arabien geht es den Herren des Fußballs nur darum, die Diskussion möglichst schnell zu beenden. Die Münchner lassen den „Säbener Sigi“ für sich sprechen. Mehr 42 36