http://www.faz.net/-gtl-75kej
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 07.01.2013, 12:42 Uhr

Rallye Dakar Sainz erhält den Sieg zurück

Carlos Sainz und sein Co-Pilot Timo Gottschalk führen die Rallye Dakar wieder an: Von der Rennserie genutzte Satelliten verursachten seine Irrfahrt auf der zweiten Etappe. Der Spanier erhält deshalb die verlorene Zeit zurück - und damit den Etappensieg.

© dpa Schnell durch die Ica-Wüste: Sainz in seinem Red Bull-Buggy

Nach einem Fehler der Satelliten-Technik haben der Spanier Carlos Sainz und sein Co-Pilot Timo Gottschalk die Führung bei der Rallye Dakar wieder zugesprochen bekommen. Das Duo im Red-Bull-Buggy wurde zudem an diesem Montag nachträglich als Sieger der zweiten Etappe durch die Ica-Wüste im Süden Perus gewertet. Zuvor hatten die Organisatoren der 34. Rallye Dakar festgestellt, dass die Irrfahrt von Sainz auf der Etappe am Vortag nicht dem Versagen seines eigenen Navigationssystems geschuldet war. Vielmehr hatten die von der Rallye genutzten Satelliten offenkundig das Problem verursacht.

Bild Sainz © AFP Vergrößern Führt die Gesamtwertung an: der Spanier Sainz

Sainz und Gottschalk erhielten daher die verlorenen 21 Minuten und 26 Sekunden zurück. Damit gewannen sie die Etappe vor dem ursprünglich als Sieger gewerteten Franzosen Stéphane Peterhansel und führen auch die Gesamtwertung wieder an. Mit 5:05 Minuten Vorsprung auf Vorjahres-Gewinner Peterhansel startete Sainz an diesem Montag in die dritte Etappe von Pisco nach Nazca. „Die ganze Sache war sehr seltsam“, sagte der zweimalige Rallye-Weltmeister Sainz. „Wir haben eine Wegmarke drei oder viermal durchfahren, bevor wir die Etappe fortsetzen durften“, meinte er. Die Rallye Dakar führt über insgesamt etwa 8.500 Kilometer und endet am 19. Januar in Santiago de Chile.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Formel 1 in Aserbaidschan Hamilton mit Crash – Pole für Rosberg

Bei der Formel-1-Premiere in Baku steht ein Deutscher auf dem ersten Startplatz. Rosberg holt die Pole Position. Schlecht läuft es für Hamilton. Und Vettel wundert sich über einen Funkspruch. Mehr Von Christoph Becker, Baku

18.06.2016, 16:36 Uhr | Sport
Cape Canaveral Erfolgreicher Raketenstart für SpaceX

Am Mittwoch ist in Cape Canaveral eine Falcon-9-Rakete der Firma SpaceX erfolgreich gestartet. An Bord hatte sie zwei Satelliten. Danach soll die Rakete auf einem Drohnenschiff im Meer landen. Klappt der Versuch, wäre das die vierte Landung in Folge und ein weiterer Schritt in Richtung wiederverwertbare Raketen, mit denen SpaceX die Raumfahrt revolutionieren will. Mehr

15.06.2016, 19:11 Uhr | Wissen
Formel 1 in Baku Mit Tempo 360 über den Boulevard

Die Formel-1-Premiere mitten in der Hauptstadt von Aserbaidschan bereitet den Piloten Sorgen: Haben die Sicherheitsexperten richtig gerechnet? Mehr Von Christoph Becker, Baku

18.06.2016, 11:06 Uhr | Sport
Region um Sydney Australier kämpfen mit schweren Unwettern

Starke Unwetter haben die Region um die australische Metropole Sydney verwüstet. Mehrere Menschen sind durch die Unwetter getötet worden. Der australische Premierminister Malcolm Turnbull hat seine Wahl-Tour unterbrochen und die verwüsteten Gebiete besucht. Mehr

07.06.2016, 11:58 Uhr | Gesellschaft
Neuer Satellit Heftiger Streit am Flughafen München

Mit einer glanzvollen Feier und hämischen Spitzen gegenüber Berlin wurde das neu gebaute Terminal 2 am Münchner Flughafen eröffnet. Doch hinter den Kulissen knirscht es gewaltig. Mehr Von Rüdiger Köhn, München

27.06.2016, 18:56 Uhr | Wirtschaft

Hörmanns Stunde der Wahrheit

Von Michael Reinsch

Jeder gegen jeden: Vier Wochen vor Rio kämpfen Sport und Staat um die Macht. Das erste Opfer scheint der Mann an der Spitze des DOSB zu werden. Mehr 1 0