Home
http://www.faz.net/-gtl-75kej
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Rallye Dakar Sainz erhält den Sieg zurück

Carlos Sainz und sein Co-Pilot Timo Gottschalk führen die Rallye Dakar wieder an: Von der Rennserie genutzte Satelliten verursachten seine Irrfahrt auf der zweiten Etappe. Der Spanier erhält deshalb die verlorene Zeit zurück - und damit den Etappensieg.

© dpa Vergrößern Schnell durch die Ica-Wüste: Sainz in seinem Red Bull-Buggy

Nach einem Fehler der Satelliten-Technik haben der Spanier Carlos Sainz und sein Co-Pilot Timo Gottschalk die Führung bei der Rallye Dakar wieder zugesprochen bekommen. Das Duo im Red-Bull-Buggy wurde zudem an diesem Montag nachträglich als Sieger der zweiten Etappe durch die Ica-Wüste im Süden Perus gewertet. Zuvor hatten die Organisatoren der 34. Rallye Dakar festgestellt, dass die Irrfahrt von Sainz auf der Etappe am Vortag nicht dem Versagen seines eigenen Navigationssystems geschuldet war. Vielmehr hatten die von der Rallye genutzten Satelliten offenkundig das Problem verursacht.

Bild Sainz © AFP Vergrößern Führt die Gesamtwertung an: der Spanier Sainz

Sainz und Gottschalk erhielten daher die verlorenen 21 Minuten und 26 Sekunden zurück. Damit gewannen sie die Etappe vor dem ursprünglich als Sieger gewerteten Franzosen Stéphane Peterhansel und führen auch die Gesamtwertung wieder an. Mit 5:05 Minuten Vorsprung auf Vorjahres-Gewinner Peterhansel startete Sainz an diesem Montag in die dritte Etappe von Pisco nach Nazca. „Die ganze Sache war sehr seltsam“, sagte der zweimalige Rallye-Weltmeister Sainz. „Wir haben eine Wegmarke drei oder viermal durchfahren, bevor wir die Etappe fortsetzen durften“, meinte er. Die Rallye Dakar führt über insgesamt etwa 8.500 Kilometer und endet am 19. Januar in Santiago de Chile.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Rallye-WM Viel Vollgas, kein Vortrieb

VW dominiert die Rallye-WM nach Belieben. Lohnen sich die Millioneninvestitionen? Eine Idee, die Serie spannender zu machen, wurde abgeblockt, und Gerüchte über einen Formel-1-Einstieg halten sich hartnäckig. Mehr Von Leonhard Kazda

23.10.2014, 17:12 Uhr | Sport
Pisco Sour

Die Zutaten für den Cocktail "Pisco Sour". Mehr

24.06.2014, 15:42 Uhr | Gesellschaft
Für 1,3 Milliarden Euro Esa bestellt neue Wettersatelliten bei Airbus

Insgesamt sechs neue Wettersatelliten hat die europäische Weltraumorganisation in Auftrag gegeben. Drei sollen in Friedrichshafen am Bodensee gebaut werden. Mehr

16.10.2014, 17:49 Uhr | Wirtschaft
Explosionsstürme auf der Sonne

Mehrere spektakuläre Eruptionen im Zentrum unseres Sonnensystems sorgten für Bewegung auf der Sonne, die sogar unsere Satelliten stören könnte. Mehr

01.09.2014, 10:30 Uhr | Wissen
Keine Gefahr für Deutschland Ärzte warnen vor Ebola-Hysterie

Auf einem Symposion wollen Experten die Angst vor einem Ebola-Ausbruch in Europa nehmen. Die Krankheit ist keine große Herausforderung für den Seuchenschutz. Aber auch viele Ärzte müssten noch eine Menge lernen. Mehr Von Ingrid Karb, Frankfurt

23.10.2014, 09:59 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 07.01.2013, 12:42 Uhr

Was soll da verschwiegen werden?

Von Anno Hecker

Die Untersuchung der Vergangenheit der Uniklinik Freiburg wird behindert. Geht es womöglich gar nicht nur um die Doping-Kapitel? Denn die Kommission hat, ganz nebenbei, sogar eine Plagiatsaffäre aufgedeckt. Mehr 1