http://www.faz.net/-gtl-922ht

Pyeongchang : Zeitplan der Olympischen Winterspiele 2018

  • Aktualisiert am

Um diese Medaillen geht es bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang. Bild: AP

          Die XXIII. Olympischen Winterspiele finden 2018 vom 9. bis zum 25. Februar in Pyeongchang statt. In sieben Sportarten und 15 Disziplinen gibt es 102 Entscheidungen. Knapp 3000 Athleten nehmen an Olympia 2018 teil. Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt acht Stunden. Die angegebenen Zeiten sind MEZ.

          Donnerstag, 8. Februar:

          Weitere Wettkämpfe:

          01.05 Uhr: Curling – Mixed – Vorrunde
          12.05 Uhr: Curling – Mixed – Vorrunde
          13.30 Uhr: Skispringen – Herren – Einzel/Normalschanze – Qualifikation

          Freitag, 9. Februar:

          12.00 - 13.50 Uhr: Eröffnungsfeier

          Weitere Wettkämpfe:

          00.35 Uhr: Curling – Mixed – Vorrunde
          02.00 Uhr: Eiskunstlauf – Paare – Team-Wettbewerb – Kurzprogramm
          02.00 Uhr: Ski-Freestyle – Frauen – Buckelpiste – Qualifikation
          03.45 Uhr: Ski-Freestyle – Männer – Buckelpiste – Qualifikation
          05.35 Uhr: Curling – Mixed – Vorrunde
          06.00 Uhr: Eiskunstlauf – Männer – Team-Wettbewerb – Kurzprogramm

          Samstag, 10. Februar:

          Entscheidungen (5):

          08.15 – 09.15 Uhr: Langlauf – Frauen – Skiathlon – 2 x 7,5 km (Gold: Charlotte Kalla)
          12.00 – 13.55 Uhr: Eisschnelllauf – Frauen – 3000 m (Gold:Carlijn Achtereekte)
          12.15 – 13.35 Uhr: Biathlon – Frauen – Sprint – 7,5 km (Gold: Laura Dahlmeier)
          13.25 – 13.50 Uhr: Shorttrack – Männer – 1500 m (Gold: Lim Hyo Jun)
          13.35 – 15.20 Uhr: Skispringen – Männer – Einzel/Normalschanze (Gold Andreas Wellinger)

          Weitere Wettkämpfe:

          01.05 Uhr: Curling – Mixed – Vorrunde
          02.00 Uhr: Snowboard – Männer – Slopestyle – Qualifikation
          08.40 Uhr: Eishockey – Frauen – Gruppe B: Japan - Schweden
          11.00 Uhr: Shorttrack – Frauen – 500 m – Vorläufe/Viertelfinale
          11.00 Uhr: Shorttrack – Männer – 1500 m – Vorläufe/Halbfinale
          11.00 Uhr: Shorttrack – Frauen – 3000 m Staffel Halbfinale
          11.10 Uhr: Rodeln – Männer – Einsitzer – 1. Lauf
          12.05 Uhr: Curling – Mixed – Vorrunde
          13.10 Uhr: Eishockey – Frauen – Gruppe B: Schweiz – Südkorea
          13.45 Uhr: Rodeln – Männer – Einsitzer – 2. Lauf

          Sonntag, 11. Februar:

          Entscheidungen (6):

          02.00 – 03.40 Uhr: Snowboard – Männer – Slopestyle (Gold Redmond Gerard)
          07.15 – 09.05 Uhr: Langlauf – Männer – Skiathlon – 2 x 15 km (Gold Simen Hegstad Krüger)
          08.00 – 10.40 Uhr: Eisschnelllauf – Männer – 5000 m (Gold Sven Kramer)
          12.15 – 13.40 Uhr: Biathlon – Männer – Sprint 10 km (Gold Arnd Peiffer)
          13.05 – 14.40 Uhr: Ski-Freestyle – Frauen – Buckelpiste (Gold Perrine Laffront)
          13.45 – 14.45 Uhr: Rodeln – Männer – Einsitzer – 4. Lauf (Gold David Gleirscher)

          Weitere Wettkämpfe:

          01.05 Uhr: Curling – Mixed – Vorrunde
          02.00 Uhr: Eiskunstlauf – Team-Wettbewerb – Eistanz, Kurzprogramm
          06.00 Uhr: Eiskunstlauf – Frauen – Team-Wettbewerb – Kurzprogramm
          08.40 Uhr: Eishockey – Frauen – Gruppe A: Finnland - USA
          10.00 Uhr: Eiskunstlauf – Paare – Team-Wettbewerb – Kür
          10.50 Uhr: Rodeln – Männer – Einsitzer – 3. Lauf
          11.30 Uhr: Ski-Freestyle – Frauen – Buckelpiste – Qualifikation
          12.05 Uhr: Curling – Mixed – Entscheidungsspiele fürs Halbfinale
          13.10 Uhr: Eishockey – Frauen – Gruppe A: Kanada – Olympische Athleten aus Russland

          Montag, 12. Februar:

          Entscheidungen (7):

          Weitere Themen

          Die Nullstunde der Nationalmannschaft

          Abstieg in Nations League : Die Nullstunde der Nationalmannschaft

          Der Bundestrainer relativiert den Abstieg aus der Nations League und sogar die WM-Enttäuschung – als sei alles eine normale Entwicklung. Auf die teils heftige Kritik gibt es eine scharfe Replik von Joachim Löw.

          Fanenergie sichtbar machen Video-Seite öffnen

          Neues Spielzeug im Stadion : Fanenergie sichtbar machen

          Wenn die Fans besonders laut schreien, trifft Robert Lewandowski häufiger - könnte eine These lauten, die man mit den neuen Daten überprüfen könnte. Dem Unternehmen Siemens nach geht es aber primär um die Fans - und dass sie noch lauter schreien, als sie es vielleicht ohnehin schon tun.

          Topmeldungen

          Am Boden – vorerst: Junge Spieler wie Leroy Sané haben trotzdem die Phantasie geweckt, wie es schnell wieder aufwärts gehen könnte.

          Abstieg in Nations League : Die Nullstunde der Nationalmannschaft

          Der Bundestrainer relativiert den Abstieg aus der Nations League und sogar die WM-Enttäuschung – als sei alles eine normale Entwicklung. Auf die teils heftige Kritik gibt es eine scharfe Replik von Joachim Löw.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.