http://www.faz.net/-gtl-92pu9

Verpasste WM-Qualifikation : Now he walks alone

  • Aktualisiert am

Now he walks alone. Gordon Strachan Bild: AFP

Schottlands Fußball-Verband und Nationaltrainer Strachan trennen sich. Schottland hatte in der Qualifikationsgruppe F hinter England und der Slowakei nur den dritten Rang belegt.

          Der schottische Fußball-Verband (SFA) und Nationaltrainer Gordon Strachan haben sich nach dem Scheitern in der Qualifikation für die WM 2018 in Russland mit sofortiger Wirkung getrennt. Das gab die SFA am Donnerstag bekannt. Demnach soll ein anderer Teammanager in den kommenden Jahren die Qualifikation für die EM 2020 bestreiten. Ein Nachfolger wurde noch nicht benannt.

          Der 60-jährige Strachan, ehemaliger Mittelfeld-Star von Aberdeen und Manchester United, hatte Schottland seit Januar 2013 betreut. Auch Assistenztrainer Mark McGhee wurde von seinen Aufgaben entbunden. Schottland hatte in der europäischen Qualifikationsgruppe F hinter England und der Slowakei nur den dritten Rang belegt. Ein Unentschieden im abschließenden Gruppenspiel gegen die Slowaken kostete die mögliche Teilnahme an den Playoffs.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Vogel rast zum EM-Titel

          Bahnrad in Berlin : Vogel rast zum EM-Titel

          Angeführt von Sprinterin Kristina Vogel fährt die deutsche Mannschaft am dritten Tag der Bahnrad-EM reichlich Medaillen ein. Der dritte Tag wird allerdings abermals von Stürzen deutscher Fahrerinnen überschattet.

          Ein Deutscher düpiert Mourinho

          Premier League : Ein Deutscher düpiert Mourinho

          Chelsea verhindert die nächste Niederlage gerade noch. Manchester City siegt locker und baut die Tabellenführung aus – weil Stadtrivale United bei einem Aufsteiger verliert.

          Topmeldungen

          Krise in Katalonien : Mit harter Hand gegen die Separatisten

          Die Zentralregierung greift härter als erwartet durch, aus Protest gehen hunderttausende Katalanen auf die Straße. Regionalpräsident Puigdemont bezeichnet Madrids Vorgehen gegen die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens als „schlimmste Attacke“ gegen die Region seit der Franco-Diktatur.
          Thomas Mayer ist Gründungsdirektor des Flossbach von Storch Research Institutes und Professor an der Universität Witten/Herdecke.

          Mayers Weltwirtschaft : Griechenlands Bankrott

          Es ist nicht zu erwarten, dass Griechenland seine Schulden jemals zurückzahlen wird. Europa muss aufhören, sich etwas vorzumachen.

          Parlamentswahl in Tschechien : Populist Babis klarer Sieger

          Nichts scheint Andrej Babis aufzuhalten. Trotz zahlreicher Affären gewinnt der umstrittene Milliardär die Wahl in Tschechien klar. Wohin steuert der „tschechische Donald Trump“ das Land in der Mitte Europas nun?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.