Home
http://www.faz.net/-gtl-74gg9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Vendée Globe Viertel der Flotte ausgeschieden

Wenn es so weiter geht, kommt keiner ins Ziel: Nach einem Achtel der 24.000 Seemeilen muss auch der Franzose Jérémie Beyou bei der Vendée Globe die Segel streichen.

© AFP Vergrößern Nicht weit gekommen: „Maitre Coq“

Anderthalb Wochen nach dem Beginn des Regatta-Klassikers Vendée Globe sind von den 20 gestarteten Einhand-Weltumseglern nur noch 15 im Rennen. Als fünfter Skipper musste am Montag der Franzose Jérémie Beyou mit technischen Problemen seiner Kielhydraulik die Segel streichen und auf Höhe der Kapverden aufgeben. Nie zuvor waren bei dieser Hatz um den Globus für Solosegler so viele Boote so früh ausgeschieden. Das Rennen war am 10. November gestartet worden.

Durchschnittlich lag die Ausfallquote bei den ersten sechs Auflagen der härtesten Regatta um die Welt seit der Premiere 1989/1990 bei 49 Prozent. Zuletzt jedoch war die ohnehin hohe Quote noch angestiegen: Bei der sechsten Auflage 2008/2009 waren 18 Skipper ausgeschieden - deutlich mehr, als am Ende überhaupt ins Ziel kamen (12).

Mehr zum Thema

- © AFP Vergrößern Der Gesichtsausdruck sagt alles: Jeremie Beyou ist ausgeschieden

Die Führung der aktuellen Ausgabe verteidigte nach gut einem Achtel der 24.050 Seemeilen langen Strecke um das Kap der Guten Hoffnung, das Kap Leuwin und das Kap Hoorn der französische Top-Favorit Armel Le Cléac’h auf „Banque Populaire“ vor seinen Landsleuten Francois Gabart auf „Macif“ und Jean-Pierre Dick auf „Virbac Paprec 3“.

Die ersten Open-60-Yachten werden Anfang Februar im Start- und Zielhafen Les Sables D’Olonne zurückerwartet.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Volvo Ocean Race Team Brunel gewinnt siebte Etappe

Das niederländische Team Brunel um Bouwe Bekking gewinnt die siebte Etappe der bekanntesten Regatte der Welt. Der Kampf um den Gesamtsieg erhält so neue Spannung. Mehr

27.05.2015, 10:34 Uhr | Sport
CSCL Globe Das größte Schiff der Welt

Das größte Containerschiff der Welt, die CSCL Globe, ist 400 Meter lang und 58,60 Meter breit. Ein Einblick in die Welt auf dem Schiff. Mehr

13.01.2015, 11:46 Uhr | Aktuell
Ocean Race Ein Skipper muss kein Diktator sein

Mehr als ein extremes Rennen zwischen den weltbesten Seglern: Das Ocean Race ist auch ein Testlabor der Psychologie. Zum ersten Mal werden die Führungskräfte an Bord geschult – dabei kann der Sport von der Wirtschaft lernen. Mehr Von Michael Ashelm

18.05.2015, 10:57 Uhr | Sport
Küstenüberwachung Was steckt hinter Frontex und Triton?

Im Mittelmeer will die Europäische Union mit einer neuen Mission Flüchtlinge aufspüren. Mehrere Schiffe und Hubschrauber sollen einen Meeresstreifen von 30 Seemeilen vor der Küste Italiens und Maltas überwachen. Mehr

02.01.2015, 11:37 Uhr | Politik
Interaktive Karte So klingt der Eurovision Song Contest 2015

Die 27 Finalisten für den ESC am Samstagabend stehen fest. Aber wie klingen ihre Lieder? Und wie groß sind ihre Chancen auf den Sieg? Klicken Sie sich durch unsere interaktive Karte und hören Sie schon mal Probe. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

22.05.2015, 14:40 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 19.11.2012, 16:29 Uhr

Das Übel geht in die Verlängerung

Von Evi Simeoni, Zürich

Der alte Mann geriet kurz ins Wanken – stürzte aber nicht. Joseph Blatter tritt seine fünfte Amtszeit als Fifa-Präsident an. Es hätte nur eine Nachricht gegeben, die noch schlimmer gewesen wäre als diese. Mehr 20