Home
http://www.faz.net/-gtl-76y9v
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 15.02.2013, 13:56 Uhr

Unsere Sport-Sonntagsfrage Welche olympische Sportart würden Sie streichen?

Das Internationale Olympische Komitee will Ringen aus dem Programm der Sommerspiele streichen. Ist das wirklich eine gute Idee? Oder gibt es nicht ganz andere Sportarten, die endlich rausgeschmissen werden müssten? Sagen Sie uns, welche Sportart Sie aus welchen Gründen streichen würden.

© F.A.Z. Ihre Meinung ist bei der Sport-Sonntagsfrage gefragt

Der Protest gegen die Entscheidung des Internationalen Olympische Komitees, Ringen aus dem Programm zu werfen, ist groß. Wieso hat es nicht eine andere Disziplin getroffen? Zum Beispiel die Dopingsportarten Nummer eins und zwei: Radfahren und Gewichtheben. Das wäre mal ein positives Signal gewesen! Und was ist mit dem Modernen Fünfkampf (gucken nur Lobbyisten), Taekwondo (gucken nur Koreaner) oder dem Synchronschwimmen (guckt niemand)? Sagen Sie uns, welche Sportart Sie aus welchen Gründen streichen würden.

Schreiben Sie uns an sonntagsfrage-sport@faz.de oder an Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Sportredaktion, Stichwort Sonntagsfrage, 60267 Frankfurt. Eine Auswahl Ihrer Antworten werden wir in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 24. Februar und im Internet veröffentlichen.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Michael Vesper im Gespräch Auf Spekulationen kann man keine Normen gründen

Senkt der deutsche Sport weitere Normen für die Olympia-Quali? DOSB-Mann Michael Vesper beruft das deutsche Team für Rio 2016 – und will von einem Abschied der erweiterten Wettkampfchance aufgrund der Dopingskandale nichts wissen. Mehr Von Michael Reinsch

29.01.2016, 08:04 Uhr | Sport
Sportbilder des Jahres 2015 Völlig losgelöst

Die Faszination des Sports gründet tiefer als in der Frage nach Siegern und Verlierern. Sport kann Eleganz und Emotionen verbinden. Szenen des Glücks und der Trauer zeigen die Sportbilder des Jahres 2015. Mehr Von Achim Dreis

02.02.2016, 12:27 Uhr | Sport
Griechenland Die besten Sportler flüchten vor der Krise

Vor Olympia 2004 in Athen spielte Geld keine Rolle im griechischen Sport. Vor den Spielen in Rio ist das ganz anders. Wegen der Folgen der Krise verlassen die besten Athleten das Land – mit einem bevorzugten Ziel. Mehr Von Ferry Batzoglou, Athen

02.02.2016, 11:27 Uhr | Sport
Sterne des Sports 3. Platz: F.C. Süderelbe

Viele Mitglieder des F.C. Süderelbe in Hamburg sind Jugendliche mit Migrationshintergrund. Der Fußballverein bietet viel. Neben dem Sport gibt es auch eine berufliche Perspektive. Mehr

26.01.2016, 12:00 Uhr | Sport
WM am Königsee Wie die deutschen Rodler ihre Konkurrenz stärken

Außerhalb von Deutschland wird die Rennrodel-Szene von einem Hoffnungsschimmer erfasst. Die Schweizerin Martina Kocher lässt darauf hoffen, dass die Rodel-Zukunft zumindest nicht nur schwarz-rot-gold ist. Mehr Von Anno Hecker, Berchtesgarden

31.01.2016, 18:19 Uhr | Sport

Es lebe die Provinz!

Von Evi Simeoni

Den Ringern aus Weingarten wurden 43.000 Euro gestohlen. So viel Geld weg: Das reißt ein bedrohliches Loch in die Klubkasse. Reich ist der Verein trotzdem: an Freunden. Mehr 0