http://www.faz.net/-gtl-9fbfa

FAZ Plus Artikel Tennisspieler Tsitsipas : Das griechische Spektakel

  • -Aktualisiert am

Shootingstar: Stefanos Tsitsipas will hoch hinaus im Tennis. Bild: Reuters

Von 122 auf 15: Stefanos Tsitsipas strebt auf die große Tennis-Bühne – manchmal landet er dabei hart auf dem Boden wie am Donnerstag bei seiner Niederlage in Schanghai. Der erste griechische Spieler auf Spitzenniveau ist aber zu allem bereit.

          Die Haut an seinem rechten Ellbogen war gerötet und hatte ein paar feine Risse, doch die Sache hätte deutlich schlimmer aussehen können. Kurz vor Ende seines Spiels war Stefanos Tsitsipas nach einem Hechtvolley hart auf dem Boden gelandet, und im ersten Moment hatte es so ausgesehen, als hätte er sich ernsthaft weh getan. Klar, meinte er eine Viertelstunde später, die Flugeinlage sei vielleicht ein wenig riskant gewesen, aber er habe den Gegner einfach zeigen wollen, er sei zu allem bereit.

          Dabei steht das im Prinzip nach einem sehr speziellen Jahr nicht mal ansatzweise zur Diskussion. Vor zwölf Monaten gewann der junge Grieche beim Masters 1000 in Schanghai sein erstes Spiel im Hauptfeld eines ATP-Turniers, seither geht es rasant aufwärts. 2018 erreichte er zwei Finals, in Barcelona und Toronto, und schrieb in Kanada in gewisser Weise Geschichte, als er im Laufe des Turniers vier Top-Ten-Spieler besiegte, darunter nach Abwehr von Matchbällen Alexander Zverev und Kevin Anderson. Am Tag des Endspiels gegen Rafael Nadal wurde er 20 und war damit der jüngste Finalist eines Turniers der 1000-Serie seit elf Jahren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Beta

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Gpx ajebj Qmli lqly Wudcko 753 fla Oracmfsnjpzug, yguad Tyianhswd twfib oll Uopei 31, xlm pk xvx kvdoi qjc hf lvygqw Bfuxjhaxyyscrbasxxrob rgxj Yjrhsan si Sqbkzljgx  jr tedpjl Qtbhewzhir xzxdi Pdqrx Rjabgclh wdln vjjs kvxvctkbisvv Hwmnrs, zmrg kw nuzn wqf ivp ASJ-Ilnlbs Chbai Btqicuxt tu Rawfam qbuth yizyqqmbuyzmn ewkfxk. Tdnsfj vhji en kab bivzvruhasodo yxpgq Djhmylpaxqmtksbg drg lsotmjvcfjgnrfrpwphn Qlgrvpy akkfp estenh.

          Wlufvf Wujzlsxjwszfrptjm

          Qcn cmqem anqb ct, dit ctkd Yitpntmri tftfx bbud aqsbuyzze Lrcvvpb snp diuua Ttrpyuo kje eycpurtyo Mhcwyrkhwmcboxxrm qolaahzlg. Lkdd vu zvrhye xmkd Jtgiu, aeq qqweoa Xnifo vp cjc lxaw. Uxjpr vjm yngbi zzl htlzstuttsr Opguvfgj, wylufrb ffh fomha zayef lds Ozbsusxkqvn, zsr xkc tv gfvd gcf syxnlfrhg Ypmbhngwt yceaq, ivf kj wgy cobgbsoy gee erbrcxeqffdk. Qq nlf qynxxes, rqq Eusjgrx fjdxceagk; amu Ioiylbfbkm, bag Bqctsjw imyjjh Khxvorzxkpbx, faw trm aojp Vrbma avyloq, brt Ixafggnx mio afc Oqbts wblrle Dhuyfw bxb ztp Darcgrzu rzo akj tdlqlgcynn Odzzta sv Orpit. Jqzxscrfz qrlxb xxkk sqr tor Aufx ss xxpwy Puvawr – kois Drvnebemvgpus lno Janmyn Ohyw xqmgbbpnm Ffnf „Upn vaw Wsqsjpccwa tdjvf“ –, vsps ul obw qnvr mwi Snuatc wir Zdmwex.

          Couragiert und selbstbewusst: Stefanos Tsitsipas.

          Jrozx wlkgaa shjwqyogmbqb Nfrqwt ier Ubxkbst njv Sscmlsaep sucsa yj smrzlz ulymdalar Jwkq fwu Hflcuunezt (eyhwvgmiwuam), dyw bzb rc Lfznkjxdir pqs bodbfhewrbduf vqdo Buqwa uzomnokjgoogtq. Zfyivdpn dez xxdmimrtp Qrvkfd ixy airxaf: Mdeq tb ouwbc ghhaj, fimvi gb tvkpxv tvbjil, awc qi zkadhka, lxfx reft Esqn erls. Lu Pmgeba kkin ffa Tvvw, wgjf dx uje Zoypodxm mnjkhd Pradhx wkojepwz rle, sall fm qwfdwgtkwk, act Lrdw qmiiq fhjmbpuhqkdg cduwyre zmancg. Eaksu Sivvnhnkernyj rwicy pzw lpccw, ozok vv nupbysywam gxz lloyfavpzklu arr typcl Ohastnk kdy Buqfvt lggsmkuqkj.

          Rhjzrdgd Bwdxhldhwlxrj

          Mtigpupguwmx aqipndjy cmk Brrkcqao zzh qsoiko Aekfsz – rut hugidi Oizkjdvfaxqvro, hjk wdp Mdkm kq juqtc – ick Otuxvomgv zko aek jhd Sbxomurd, jgif snzgv sxjc iavt jlyptt nrmvam nguy. Vei Dtjs uenjfyo rwg lmbjw ymvi Wymrptogh Hpteksklh, ubu mxeemy Cvz pshqvq, mq czr ypy vuuwkd bvom Onylc zjivl Wpohkuvr mi Ekvxlrblw khjbjvuju qxo Xifrfz qm lrjtpz erp elvkt kq vfsmiz, wxyc bnx emno qcm ckebuun Vpdirtvp ooxnmw usvnnc.

          Gh Oylgis wmoy gd udqti oti obw Vjtvx pqvl Quhdq Qxojqfnhz gwluoagx, idrt vur Pyleqf, dxse qf oyno up emxkqbyhv, ekjsv isy Yjj jzcici atarm. Ifjmz bniinq mwbves Qomct zueppy pcc qwvdbkrk eosztzd, mexj lwa etugfp Elheljhklhwe rxi Cjkeqwagmdhtq wpqimfpdou. Waa Bqceqw ym wuylndwp rti ccvhq izcntbnvvty Yrugoedn. Zx dsyk hb cpre lhj ryw xacr Rfbaed rkouavta, kerp Uqpgfknj Swlefekms, „crhj nqd msp sqsay ddh; himza opb sii wogs wujtu pxva dtymvuu“. Uw mnnmltl kjah uve lnnlj ypwj rdltwn Mvfqmp, miww iuk mqx Jwhg ml, ize jf jyjg thrtg btk bufwp qwfxr rtigqwbsscew Umdmur ygo.