http://www.faz.net/-gtl-8w3xy

Diebstahl beim Super Bowl : Bradys Trikot ist wieder da

  • Aktualisiert am

Ende gut, alles gut: Tom Brady Bild: AP

Nach dem historischen Triumph im Super Bowl war Superstar Tom Brady bestohlen worden. Nun ist der Dieb enttarnt.

          Das Trikot von Super-Bowl-Sieger Tom Brady ist gut sechs Wochen nach seinem Verschwinden wieder aufgetaucht. Polizeichef Art Acevedo aus der texanischen Stadt Houston twitterte am Montag, man sei sehr stolz, das Trikot mit Hilfe des FBI und mexikanischer Behörden in Mexiko wiedergefunden zu haben. Auch die NFL bestätigte den Fund.

          Verantwortlich soll der frühere Direktor der Zeitung „La Prensa“ sein. Ein Video soll zeigen, wie er nach dem spektakulären Triumph der New England Patriots im NFL-Finale in Houston am 5. Februar das Trikot aus der Kabine entwendet.

          Das mexikanische Verlagshaus, in dem „La Prensa“ erscheint, teilte mit, der Direktor habe sich schon am 14. März aus „persönlichen Gründen“ von dem Chefposten zurückgezogen. Mit großer Überraschung habe man am Montag dann erfahren, dass er für die Tat verantwortlich sein soll, die man entschieden verurteile. Der Direktor war für den Super Bowl akkreditiert. Football-Superstar Brady hatte geklagt, dass sein Trikot aus der Umkleidekabine verschwunden sei.

          Das wollten die texanischen Super-Bowl-Gastgeber nicht auf sich sitzen lassen. Sie leiteten eine umfangreiche Untersuchung ein. Auch die NFL fahndete nach dem Trikot. Patriots-Besitzer Bob Kraft hatte dem Fernsehsender Fox News gesagt, Bradys Trikot zu entwenden sei so, als stehle man einen Chagall oder einen Picasso.

          Brady hatte mit den New England Patriots in einem historischen Spiel seinen fünften Super Bowl gewonnen. Sein Team lag zur Hälfte des Spiels bereits 3:28 gegen die Atlanta Falcons und gewann schließlich 34:28. Einen solch hohen Rückstand hatte noch nie eine Mannschaft in einem Finalspiel um die NFL-Meisterschaft aufgeholt. In die Suche nach dem verschwundenen Trikot schaltete sich anschließend sogar die Politik im Bangen um den guten Ruf einer ganzen Region ein: „Der unzweifelhafte Erfolg des Super Bowls in Houston war ein großer Sieg für unseren ganzen Staat, und ich will nicht, dass irgendetwas diesen Sieg schmälert“, sagte Texas Vize-Gouverneur Dan Patrick seinerzeit. Er wird nun wieder ruhig schlafen können.

          Quelle: dpa/srec.

          Weitere Themen

          Längere Haftstrafe für Oscar Pistorius Video-Seite öffnen

          Härtere Strafe : Längere Haftstrafe für Oscar Pistorius

          Das oberste Berufungsgericht Südafrikas hat den früheren Spitzensportler Oscar Pistorius wegen Totschlags zu 13 Jahren und fünf Monaten Haft verurteilt. Der 31 Jahre alte ehemalige Sportler hatte am Valentinstag 2013 seine damalige Freundin Reeva Steenkamp getötet. Die Staatsanwaltschaft hatte die im Juli 2016 verhängte Haftstrafe als zu milde bezeichnet.

          Topmeldungen

          Donald Trump zu „Thanksgiving“ am Donnerstag in Florida

          Trumps Wahlversprechen : Eine große Steuerreform mit Tücken

          Die amerikanischen Pläne für eine Steuerreform werden multinationale Konzerne aus dem Rest der Welt negativ treffen. Besonders Siemens könnte Probleme bekommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.