Home
http://www.faz.net/-gub-77831
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Schwimmen Helge Meeuw beendet seine Karriere

Rückenschwimmer Helge Meeuw beendet mit 28 Jahren seine Karriere. Er wolle mehr Zeit für seine Familie und das Medizin-Studium haben. Mit der Lagenstaffel holte er einmal WM-Silber und wurde ebenfalls Zweiter bei Olympia 2004.

© dpa Vergrößern Teamplayer: Mit der Staffel feierte Meeuw (rechts) wiederholt Erfolge

Rückenschwimmer Helge Meeuw beendet seine Karriere. Der Weltmeisterschaftszweite von 2009 über 100 Meter will mehr Zeit für seine Familie und sein Medizinstudium haben. „Ich habe meine Karriere beendet, eine Rückkehr ist ausgeschlossen“, sagte der 28-Jährige an diesem Montag der Nachrichtenagentur dpa. Zuvor hatte die „Magdeburger Volksstimme“ berichtet, dass Meeuw bei einem Schwimmfest in Magdeburg am Wochenende offiziell verabschiedet worden war. Im vergangenen Jahr schlug sich der angehende Mediziner bei den Olympischen Spielen in London auch ohne Medaille gut. Anders als 2004 und 2008 durfte Meeuw, der vor neun Jahren in Athen Silber mit der Lagen-Staffel gewann, endlich sein erstes Einzel-Finale bei Sommerspielen bestreiten.

Diesen schönen Abschluss wolle er nicht gefährden und machtee deshalb „einen klaren Schnitt“, sagte er. Mit seiner Frau Antje Buschschulte hat er eine zweijährige Tochter. Meeuw gewann neben dem Einzel auch mit der Lagenstaffel 2009 in Rom WM-Silber. Dazu steht zweimal WM-Bronze zu Buche. Dreimal wurde er auf Kurz- und Langbahn Europameister. Bei den Olympischen Spielen 2004 holte er mit der Lagenstaffel über 4 x 100 Meter Silber.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bob-WM in Winterberg Deutsche Tränen auf dem Podest

Bei der Heim-WM in Winterberg holen Anja Schneiderheinze und Cathleen Martini die ersten Medaillen für Deutschland. Gold geht allerdings Elana Meyers Taylor. Die Amerikanerin schreibt damit Bob-Geschichte. Mehr

28.02.2015, 16:10 Uhr | Sport
IOC-Agenda 2020 Die Zukunft von Olympia

Thomas Bach will Olympia reformieren. Montag und Dienstag tagen die Funktionäre in Monte Carlo und entscheiden über die Vorschläge der Agenda 2020. Der IOC soll zukunftsfähig werden. Mehr

08.12.2014, 10:39 Uhr | Sport
Lohnt sich Leichtathletik? Viele haben Sorge, was danach kommt

Kassensturz nach der Karriere bei sechs deutschen Leichtathleten. Hat sich der ganze Aufwand rentiert? Das Leben nach dem Sport hat für Christian Reif und Co. schon begonnen. Mehr

20.02.2015, 10:42 Uhr | Sport
Fotografin Anja Niedringhaus Die Kamera schafft etwas Distanz

Für ihre bewegenden Bilder aus dem Irak-Krieg gewann Anja Niedringhaus 2005 den Pulitzer-Preis. In einer Slideshow für FAZ.NET erinnerte sich die Fotografin 2009 noch an jeden Moment ihrer Einsätze in dem Golf-Staat. Mehr

09.01.2015, 17:09 Uhr | Politik
Rodel-EM in Sotschi Gold für das Team, Bronze für Loch

Erfolgreicher Abschluss für die deutschen Rodler: Die Teamstaffel holt Gold vor Russland, Olympiasieger Felix Loch sichert sich dank einer Aufholjagd die Bronzemedaille. Mehr

01.03.2015, 12:21 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 25.02.2013, 17:57 Uhr

Die Volksverdummer

Von Anno Hecker

Robin Dutt erklärt Doping im Fußball für sinnlos. Mehmet Scholl stimmt ihm zu. Der Fußball redet sich in der Dopingdiskussion um Kopf und Kragen. Mehr 40 52