http://www.faz.net/-gtl-7trwo

Ringer-WM : Aline Focken gewinnt Gold

  • Aktualisiert am

Obenauf: Alina Focken ist Weltmeisterin Bild: dpa

Der Bundestrainer ist „stolz auf das Mädel“, der Sportdirektor „glücklich“ über die Goldmedaille - nur die Kämpferin selbst muss ihren Erfolg bei der Ringer-WM erst mal sacken lassen.

          Aline Focken hat am Mittwoch bei der Ringer-WM in Taschkent Gold geholt und damit den größten Erfolg ihrer Karriere gefeiert. Die 23-jährige Krefelderin setzte sich gegen die Japanerin Sara Dosho in der Kategorie bis 69 Kilogramm im entscheidenden Duell mit 5:3 durch. „Was soll ich sagen, ich muss das Ganze erst einmal verarbeiten und setzen lassen“, sagte Focken nach dem Kampf - noch völlig überwältigt von den Gefühlen.

          Focken hatte ihre starke Form schon mit dem Sieg in der Vorbereitung bei den Klippan-Lady-Open in Schweden angedeutet. Die WM-Fünfte und EM-Dritte aus dem Vorjahr hatte am Mittwoch im Achtelfinale die Kasachin Elmira Syzdykowa mit 8:5 bezwungen, im Viertelfinale die Mexikanerin Diana Gonzales geschultert und im Halbfinale die Lettin Laura Skujina mit 3:1 besiegt. „Das war eine taktische Meisterleistung von Aline, die vom Trainerteam glänzend eingestellt war“, lobte Sportdirektor Jannis Zamanduridis. Bundestrainer Patrick Loes meinte: „Es war insgesamt eine Super-Leistung, die Aline heute abgeliefert hat, ich bin stolz auf das Mädel.“

          Der Erfolg gewinnt sogar noch an Bedeutung, denn Focken kämpfte erstmals bei Titelkämpfen im Limit bis 69 Kilogramm. „Dort ist es derzeit sehr schwer, weil viele Ringerinnen von der 72 Kilo-Klasse abtrainieren, umso stärker ist die heutige Leistung zu bewerten“, betonte Loes. Focken hatte nach überaus erfolgreichen Jahren bei den Juniorinnen und dem EM-Titel 2010 eine Krise zu bewältigen und kam bei den Frauen zunächst nicht so klar. Dann wechselte sie von der 63er in die 67er Klasse und nach der Neuordnung ging es abermals einige Kilos hoch. Diese Entscheidung war Gold wert.

          Nachdem Jaqueline Schellin aus Mühlacker im Limit bis 48 Kilogramm nach einer Auftaktniederlage frühzeitig gescheitert war, gewann Aline Focken am dritten Wettkampftag die erste Medaille für den Deutschen Ringer-Bund (DRB). „Diese Goldmedaille war wie ein Befreiungsschlag und zeigt die gute Entwicklung von Aline. Wir sind alle so glücklich und stolz auf diese Leistung“, sagte Zamanduridis.

          Weitere Themen

          Polizei gelingt Schlag gegen arabische Clans

          Razzia in Berlin : Polizei gelingt Schlag gegen arabische Clans

          Seit Jahren versucht die Polizei, gegen kriminelle Machenschaften arabischstämmiger Clans in Berlin vorzugehen. Die Verdächtigen könnten in einen großen Einbruch in einer Sparkasse und den Raub der 100 Kilogramm schweren Goldmünze aus dem Bode-Museum verwickelt sein.

          Erfolgreiches Kugelstoß-Duo

          Leichtathletik-DM : Erfolgreiches Kugelstoß-Duo

          Achter Titel für David Storl, sechste Meisterschaft für Christina Schwanitz. Bei der Leichtathletik-DM in Nürnberg haben sich die beiden besten deutschen Kugelstoßer beim atmosphärischen Wettbewerb in der Innenstadt gut in Szene gesetzt.

          Hallas Reiter

          Hans Günter Winkler ist tot : Hallas Reiter

          Hans Günter Winkler ist der erfolgreichste Springreiter der olympischen Geschichte – und einer der großen Legenden des deutschen Wiederaufbaus. Nun ist er im Alter von 91 Jahren gestorben.

          Kohlenstoff und Kohleauge

          Ausstellung in Duisburg : Kohlenstoff und Kohleauge

          Er verstand es, Materialien wie Stahl und Kohle zu poetisieren: Im Museum Küppersmühle in Duisburg ehren große Künstler den verstorbenen Jannis Kounellis und seine „arme Kunst“ mit ihren Werken.

          Topmeldungen

          Heimliche Mitschnitte : Trump attackiert seinen früheren Anwalt

          Donald Trump hat in der Schweigegeld-Affäre schwere Vorwürfe gegen seinen früheren Anwalt und die Ermittler erhoben. Dass Michael Cohen während eines Gesprächs mit Trump heimlich einen Mitschnitt gemacht habe, sei „vielleicht illegal“, twitterte Trump.

          Scholz bei G-20-Treffen : Für einen freien Handel

          In Buenos Aires treffen sich die Finanzminister der führenden Wirtschaftsnationen. Für Deutschland reist Olaf Scholz nach Argentinien – und pariert sogleich Trumps Währungsmanipulationsvorwürfe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.