Home
http://www.faz.net/-gub-773ey
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Protest der Ringer Olympiasieger gibt seine Medaille zurück

Weltweit wehren sich die Ringer gegen ein mögliches Olympia-Aus ihrer Sportart. Nun gibt ein Olympiasieger aus Protest gegen die drohende Entscheidung seine Medaille an das IOC zurück.

© Wonge Bergmann Vergrößern Die Ringer wehren sich gegen ein mögliches Olympia-Aus (Symbolbild)

Aus Protest gegen das mögliche Olympia-Aus für seine Sportart hat der Ringer-Olympiasieger Walentin Jordanow seine Goldmedaille von 1996 in Atlanta an das Internationale Olympische Komitee (IOC) zurückgegeben. Das berichtete die Nachrichtenagentur BTA an diesem Mittwoch unter Berufung auf das IOC. In einem Brief an IOC-Präsident Jacques Rogge erklärte der 53-jährige Jordanow seine Solidarität mit den Millionen Wettkämpfern und Fans. „Unsere Sportart ist ein untrennbarer Teil der olympischen Bewegung und gehört zu den Grundlagen sowohl der antiken als auch der modernen Olympischen Spiele“, schrieb der ehemalige Freistil-Ringer, der jetzt dem bulgarischen Ringen-Verband vorsteht.

Seinen Protest hätten mehrere bulgarische Ringer unterstützt. In der vergangenen Woche hatte die IOC-Exekutive in Lausanne beschlossen, Ringen aus dem Programm für die Olympischen Spiele 2020 zu streichen. Allerdings muss dies noch von der IOC-Vollversammlung im September in Buenos Aires bestätigt werden. Der Beschluss der Exekutive hatte weltweit Proteste ausgelöst.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Russischer Doping-Skandal Wo bleibt der Schmerzensschrei?

Das IOC wollte über Thomas Bachs Agenda 2020 reden. Da platzte der russische Doping-Skandal in die Reformsession. Die Machenschaften in Putins Imperium stören gewaltig. Der IOC-Präsident ist dennoch bestens gelaunt. Mehr Von Evi Simeoni, Monte Carlo

06.12.2014, 07:51 Uhr | Sport
Sport Schmachmatt oder K.O. - Faszination Schachboxen

Schachboxen ist vor allem in Deutschland zur angesagte Nischensportart geworden. Männer duellieren sich abwechselnd im Ring und am Schachbrett - eine Art intellektueller Fight Club. Mehr

25.11.2014, 09:42 Uhr | Sport
Thomas Bachs Agenda 2020 Kein teures Futter für Weiße Elefanten

Die Olympier stimmen über Thomas Bachs Agenda 2020 ab. Geht es nach dem Reformwerk des IOC-Präsidenten, wird bei den Winterspielen 2018 außerhalb des Gastgeberlandes Südkorea gerodelt. Mehr Von Evi Simeoni, Monte Carlo

07.12.2014, 19:37 Uhr | Sport
IOC-Agenda 2020 Die Zukunft von Olympia

Thomas Bach will Olympia reformieren. Montag und Dienstag tagen die Funktionäre in Monte Carlo und entscheiden über die Vorschläge der Agenda 2020. Der IOC soll zukunftsfähig werden. Mehr

08.12.2014, 10:39 Uhr | Sport
Thomas Bachs Agenda 2020 Das IOC im olympischen Reform-Rausch

Fernsehkanal, grenzüberschreitende Spiele, flexibles Olympiaprogramm – die 127. Vollversammlung des IOC verabschiedet Thomas Bachs Agenda 2020 ohne Kaffeepause im Schnellverfahren. Mehr Von Evi Simeoni, Monte Carlo

08.12.2014, 17:20 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 20.02.2013, 18:28 Uhr

Schöne Bescherung durch die Fifa

Von Anno Hecker

Der Bericht des früheren Chefermittlers Michael Garcia wird nun doch veröffentlicht. Das ist ein großer Erfolg. Nun könnte auch das Verhalten Franz Beckenbauers für jedermann offensichtlich werden. Ein Kommentar. Mehr 6 8

Ergebnisse, Tabellen und Statistik