Home
http://www.faz.net/-gub-773ey
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Protest der Ringer Olympiasieger gibt seine Medaille zurück

 ·  Weltweit wehren sich die Ringer gegen ein mögliches Olympia-Aus ihrer Sportart. Nun gibt ein Olympiasieger aus Protest gegen die drohende Entscheidung seine Medaille an das IOC zurück.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (1)

Aus Protest gegen das mögliche Olympia-Aus für seine Sportart hat der Ringer-Olympiasieger Walentin Jordanow seine Goldmedaille von 1996 in Atlanta an das Internationale Olympische Komitee (IOC) zurückgegeben. Das berichtete die Nachrichtenagentur BTA an diesem Mittwoch unter Berufung auf das IOC. In einem Brief an IOC-Präsident Jacques Rogge erklärte der 53-jährige Jordanow seine Solidarität mit den Millionen Wettkämpfern und Fans. „Unsere Sportart ist ein untrennbarer Teil der olympischen Bewegung und gehört zu den Grundlagen sowohl der antiken als auch der modernen Olympischen Spiele“, schrieb der ehemalige Freistil-Ringer, der jetzt dem bulgarischen Ringen-Verband vorsteht.

Seinen Protest hätten mehrere bulgarische Ringer unterstützt. In der vergangenen Woche hatte die IOC-Exekutive in Lausanne beschlossen, Ringen aus dem Programm für die Olympischen Spiele 2020 zu streichen. Allerdings muss dies noch von der IOC-Vollversammlung im September in Buenos Aires bestätigt werden. Der Beschluss der Exekutive hatte weltweit Proteste ausgelöst.

  Weitersagen Kommentieren (11) Merken Drucken
Lesermeinungen zu diesem Artikel (1)
Weitere Empfehlungen
Ringen Das Eichhörnchen fliegt wieder

Die Ringer-EM lief für die deutschen Teilnehmer bislang nicht gerade überragend. Auch nach drei Wettkampftagen warten sie vergeblich auf eine Medaille. Die Hoffnungen ruhen auf Titelverteidiger Frank Stäbler, der am Samstag im griechisch-römischen Stil ringt. Mehr

04.04.2014, 10:34 Uhr | Sport
Sergej Bubka im F.A.Z.-Interview „Wir werden die Krise überstehen“

Die russische Annexion der Krim bedeutet auch einen gravierenden Verlust für die ukrainischen Sportler. Im F.A.Z.-Interview spricht Sergej Bubka zudem über die aktuelle Lage, Gold in Sotschi und Lemberg 2022. Mehr

14.04.2014, 15:31 Uhr | Sport
Rio 2016 Dramatische Verzögerung gefährdet Olympia

Die Vorbereitungen auf Olympia 2016 laufen so zäh, dass manche Sportfunktionäre schon einen Plan B fordern. Denn auch die neuesten Nachrichten aus Rio de Janeiro sind beunruhigend. Mehr

09.04.2014, 18:11 Uhr | Sport

20.02.2013, 18:28 Uhr

Weitersagen
 

Blick in die Dunkelkammer der Formel 1

Von Anno Hecker

Das Fia-Schiedsgericht weist den Einspruch von Red Bull zurück: Das Team von Weltmeister Sebastian Vettel verliert somit endgültig wichtige Punkte. Der Zuschauer gewinnt aber wertvolle Einblicke durch das Gericht. Mehr 5 7