http://www.faz.net/-gtl-773ey

Protest der Ringer : Olympiasieger gibt seine Medaille zurück

  • Aktualisiert am

Die Ringer wehren sich gegen ein mögliches Olympia-Aus (Symbolbild) Bild: Wonge Bergmann

Weltweit wehren sich die Ringer gegen ein mögliches Olympia-Aus ihrer Sportart. Nun gibt ein Olympiasieger aus Protest gegen die drohende Entscheidung seine Medaille an das IOC zurück.

          Aus Protest gegen das mögliche Olympia-Aus für seine Sportart hat der Ringer-Olympiasieger Walentin Jordanow seine Goldmedaille von 1996 in Atlanta an das Internationale Olympische Komitee (IOC) zurückgegeben. Das berichtete die Nachrichtenagentur BTA an diesem Mittwoch unter Berufung auf das IOC. In einem Brief an IOC-Präsident Jacques Rogge erklärte der 53-jährige Jordanow seine Solidarität mit den Millionen Wettkämpfern und Fans. „Unsere Sportart ist ein untrennbarer Teil der olympischen Bewegung und gehört zu den Grundlagen sowohl der antiken als auch der modernen Olympischen Spiele“, schrieb der ehemalige Freistil-Ringer, der jetzt dem bulgarischen Ringen-Verband vorsteht.

          Seinen Protest hätten mehrere bulgarische Ringer unterstützt. In der vergangenen Woche hatte die IOC-Exekutive in Lausanne beschlossen, Ringen aus dem Programm für die Olympischen Spiele 2020 zu streichen. Allerdings muss dies noch von der IOC-Vollversammlung im September in Buenos Aires bestätigt werden. Der Beschluss der Exekutive hatte weltweit Proteste ausgelöst.

          Quelle: FAZ.NET/dpa

          Weitere Themen

          Bayern-Fans vor Pokalspiel optimistisch Video-Seite öffnen

          Gegen Leipzig : Bayern-Fans vor Pokalspiel optimistisch

          Am kommenden Mittwoch trifft der FC Bayern München auf Gastgeber Leipzig in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Gegen den HSV hatte es für die Bayern zuvor nur knapp zum Sieg gereicht. Die Fans hoffen auf einen Sieg in Sachsen.

          Topmeldungen

          Martin Schulz (rechts) mit dem designierten SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil

          Martin Schulz unter Druck : Vorsitzender auf Abruf

          Die SPD akzeptiert die Personalpolitik ihres Vorsitzenden nur mit Zähneknirschen. Für Martin Schulz wird der Weg bis zum Bundesparteitag im Dezember steinig.

          Bundestagsvizepräsident : Der Problem-Kandidat

          Wenn der Bundestag an diesem Dienstag seine Vizepräsidenten wählt, könnte es zum Eklat kommen. Dass der AfD-Kandidat Albrecht Glaser scheitert, gilt als sicher – aber was geschieht dann?
          Kortison unterdrückt das Immunsystem. Aber nicht nur das kann zu Komplikationen führen.

          Zweifelhaftes Kortison : Fatale Spritzen

          Wenn der Rücken schmerzt oder das Knie zwickt, verabreichen Ärzte gern Kortison. Auch die Patienten glauben, das hilft. Doch oft stimmt das nicht, und es kann sogar ziemlich ernste Folgen haben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.