Home
http://www.faz.net/-gtl-7446b
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 04.11.2012, 11:39 Uhr

NHL-Lockout Bewegung im Tarifstreit

Das Winter-Classic zwischen Detroit und Toronto am 1. Januar 2013 fällt dem Lockout in der NHL zum Opfer. Dennoch gibt es neue Hoffnung. In den Tarifstreit der Eishockey-Liga kommt Bewegung.

© dapd Die Frage aller Fragen: Wann wird in der NHL wieder gespielt?

Nach der Absage des am 1. Januar 2013 geplanten Winter-Classic zwischen Detroit und Toronto ist in den Tarifstreit der nordamerikanischen Profi-Eishockey-Liga NHL wieder etwas Bewegung gekommen.

Am Samstag kehrten Liga-Vertreter Bill Daly und Steve Fehr, Sonderberater der Spielergewerkschaft, erstmals seit mehr als zwei Wochen wieder an den Verhandlungstisch zurück. Über mögliche Ergebnisse des Austausches wurde nichts bekannt.

Mehr zum Thema

Seit dem 15. September verhandeln beide Parteien über einen neuen Arbeitsvertrag. Den Lockout nutzten viele NHL-Spieler zu Abstechern nach Europa. Bei dem Tarifstreit zwischen den Spielern und den Klubeignern geht es um die Verteilung der jährlichen Gesamteinnahmen von 3,3 Milliarden Dollar.

Durch die Streichung der Spiele bis zum 30. November wird der komplette Ausfall der Saison, die eigentlich am 11. Oktober beginnen sollte, immer wahrscheinlicher.

Winter Classic als Höhepunkt der Saison

Bereits die Spielzeit 2004/05 war wegen eines Arbeitskampfes nach monatelangen ergebnislosen Verhandlungen abgesagt worden. Das Open-Air-Spektakel Winter Classic sollte diesmal zwischen den Detroit Red Wings und den Toronto Maple Leafs vor mehr als 100.000 Zuschauern im Football-Stadion der Universität von Michigan stattfinden.

In den vergangenen Jahren hatten sich die seit 2008 in Football- und Baseball-Arenen am Neujahrstag gespielten Partien zu einem Highlight der NHL-Saison entwickelt.

Quelle: FAZ.NET mit Material von dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Werder-Verteidiger Djilobodji Ein Mann für gewisse Stunden

Werder Bremen hat schon lange einen guten Draht nach London: Auch die Verpflichtung von Papy Djilobodji gilt als kreativer Transfer. Doch bereits vor dem Spiel in Gladbach ist der Rückkehrwille des Senegalesen zu Chelsea offenkundig. Mehr Von Frank Heike, Bremen

05.02.2016, 18:38 Uhr | Sport
Tennis Profi-Spiele sollen manipuliert worden sein

Mehrere Top-Spieler sollen nach Medienberichten ihre Partien manipuliert haben. Trotz entsprechender Hinweise, hätten die Verantwortlichen der Tennis-Verbände nicht reagiert. Mehr

18.01.2016, 15:27 Uhr | Sport
Eishockeyprofi Tom Kühnhackl Der große Traum des kleinen Kleiderschranks

Den Namen Kühnhackl empfand er nie als Bürde, sondern als Ehre. Anders als sein berühmter Vater Erich wagte Tom den Sprung über den großen Teich - in der NHL erlebt der Landshuter Höhen und Tiefen. Mehr Von Heiko Oldörp, Pittsburgh

03.02.2016, 12:56 Uhr | Sport
Kinotrailer Mr. Holmes

Mr. Holmes; 2015. Regie: Bill Condon. Darsteller: Ian McKellen, Laura Linney, Milo Parker. Start: 24. Dezember 2015. Mehr

12.01.2016, 11:12 Uhr | Feuilleton
Super Bowl 50 Football ist weich geworden – so wie unser Land

Der 50. Super Bowl elektrisiert alle: Das Duell zwischen Denver und Carolina versetzt ganz Amerika in einen eintägigen Ausnahmezustand – und spiegelt dabei auch das Wesen des Landes wider. Manch einer hätte es gern brutaler. Mehr Von Jürgen Kalwa, New York

07.02.2016, 10:00 Uhr | Sport

Es lebe die Provinz!

Von Evi Simeoni

Den Ringern aus Weingarten wurden 43.000 Euro gestohlen. So viel Geld weg: Das reißt ein bedrohliches Loch in die Klubkasse. Reich ist der Verein trotzdem: an Freunden. Mehr 0