http://www.faz.net/-gtl-u9ot
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2007, 14:14 Uhr

NBA Mavericks auch ohne Nowitzki stark

Nach dem zehnten Erfolg hintereinander bleiben die Dallas Mavericks mit nunmehr 24 Siegen und sieben Niederlagen das derzeit beste NBA-Team. Josh Howard war mit 28 Punkten erfolgreichster Korbjäger der Mavericks.

© AP Niederlage mit den Denver Nuggets für Allen Iverson

Auch ohne den wegen einer fiebrigen Erkältung pausierenden Dirk Nowitzki bleiben die Dallas Mavericks das Maß aller Dinge in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga (NBA). Bei den Denver Nuggets gewann Dallas am Neujahrstag (Ortszeit) durch ein starkes Schlussviertel noch mit 89:85. Nach dem zehnten Erfolg in Serie bleiben die Mavericks mit nunmehr 24 Siegen und sieben Niederlagen das derzeit beste NBA-Team. Mit dem 100. Sieg im seinem 131. Spiel als Mavericks-Trainer stellte Avery Johnson zudem eine neue NBA-Bestmarke auf. Josh Howard war mit 28 Punkten erfolgreichster Korbjäger der Dallas Mavericks.

Nowitzkis Fehlen hatte sich mit Beschwerden in der Stirnhöhle schon angekündigt. „Als ich aufwachte, fühlte ich mich schlecht. Ich habe versucht, mich tagsüber auszuruhen, aber beim Aufwärmen ging es mir nicht besser“, sagte der Würzburger, dessen Ausfall sich vor über 19.000 Zuschauern in Denvers Pepsi Arena zunächst bemerkbar machte. Bis weit ins Schlussviertel liefen die Mavericks einem Rückstand hinterher und kamen erst 5:15 Minuten vor Schluss beim 79:79 erstmals zum Ausgleich. Beim Start in das neue Jahr lag der Schlüssel zur Fortsetzung der Mavericks-Erfolgsgeschichte in der guten Defensive, die den Nuggets in der zweiten Hälfte nur 35 Punkte gestattete.

Mehr zum Thema

„Müssen ohne Dirk aggressiver sein“

„Das ist schon klasse, besonders ohne Dirk“, sagte Dallas' Trainer Johnson und lobte vor allem die „Rauflust“ seines Teams. „Wir wussten, dass wir ohne Dirk noch aggressiver sein müssen“, sagte Top- Scorer Howard. Mavericks-Erfolgscoach Johnson hat nun 100 Siege und 31 Niederlagen aus 131 Begegnungen auf der Trainerbank erlebt. Den bisherigen NBA-Rekord hielt der legendäre Red Auerbach: Er benötigte für seine 100-Siege-Bestmarke als Headcoach insgesamt 135 Spiele.

Tags zuvor hatten die Dallas Mavericks 94:80 gegen die New Orleans Hornets gewonnen. Nowitzki hatte vor seiner Erkrankung 17 Punkte beigesteuert. Mit 24 Siegen und sieben Niederlagen sind die Texaner weiterhin das erfolgreichste NBA-Team vor den San Antonio Spurs (23/8) auf. Noch imposanter an dieser Serie: Nach dem Fehlstart in die Spielzeit mit vier Niederlagen hintereinander gingen für die „Mavs“ von ihren folgenden 27 Begegnungen lediglich drei verloren.

Miami ohne O'Neal in der Krise

Meister Miami Heat steckt weiter in der Krise. Ohne die verletzten Shaquille O'Neal, der wegen Kniebeschwerden bereits seit 23 Partien fehlt, und Dwyane Wade (Handblessur) unterlag das Team aus Florida zunächst vor heimischer Kulisse den New Jersey Nets 81:91 und dann bei Orlando Magic 68:97. Für Miami war es die 17. Niederlage im 30. Saisonspiel.

In der Südost-Division rangiert der Champion, der in der vorigen Saison Nowitzki und die Dallas Mavericks im Endspiel bezwungen hatte, nur auf dem enttäuschenden dritten Rang. „Wir müssen versuchen, den Kopf über Wasser zu halten“, meinte Heat-Profi Antoine Walker.

Quelle: FAZ.NET mit Material von dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Nationalspieler Paul Zipser Der nächste Deutsche für die NBA

Paul Zipser vom FC Bayern München wird neben Dirk Nowitzki, Dennis Schröder und Tibor Pleiß künftig in der NBA spielen. Beim Talenteauswahl Draft in New York wird er ausgewählt. Mehr

24.06.2016, 08:39 Uhr | Sport
Weit mehr Chancen als Treffer Deutschland siegt mit 1:0 gegen Nordirland

Anders als in den ersten beiden Spielen der Deutschen bot sich im Pariser Prinzenpark am Dienstag ein Feuerwerk der Chancen. Doch weder Thomas Müller noch Mesut Özil und Mario Götze konnten ihre Chancen gegen Nordirland verwandeln. Am Ende gewann das DFB-Team dank eines Treffers von Mario Gomez mit 1:0. Damit ist Deutschland Gruppensieger der Gruppe C. Mehr

22.06.2016, 09:39 Uhr | Sport
NBA King James und der Sieg der Enttäuschten

Eine ganz besondere Aufholjagd: Mit einem knappen Sieg sichern sich die Cleveland Cavaliers erstmals die Meisterschaft in der amerikanischem Basketball-Liga NBA. Mann des Abends war wieder einmal LeBron James. Er vollendet eine Mission. Mehr Von Jürgen Kalwa, New York

20.06.2016, 05:16 Uhr | Sport
Florida Königstiger-Nachwuchs in Miami

Im April sind in Texas zwei Königstigerbabys geboren worden. Im Alter von drei Wochen zogen sie nach Florida um und leben dort nun im Zoo von Miami. Mehr

07.06.2016, 09:52 Uhr | Gesellschaft
Copa America Klinsmann verliert Spiel um Platz drei

Für die USA endet die Copa America Centenario so, wie sie am 3. Juni beginnt - mit einer Niederlage gegen Kolumbien. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klinsmann verliert am Samstag das kleine Finale mit 0:1. Die Gesamtbilanz fällt durchwachsen aus. Mehr

26.06.2016, 09:35 Uhr | Sport

Distanz ist anders

Von Anno Hecker

Als EM-Experten werden Mehmet Scholl und Oliver Kahn fürstlich entlohnt. Sie meiden meist die Konfrontation – sonst verlieren sie ihren Stand in der Fußballfamilie. Diese Abhängigkeit dürfte eigentlich kein Honorar wert sein. Mehr 39 66