http://www.faz.net/-gtl-7b2rw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 07.07.2013, 11:19 Uhr

Livebilder aus London ARD und ZDF wollen Wimbledon zeigen

Der Finaleinzug von Sabine Lisicki in Wimbledon und die neue Tennis-Begeisterung in Deutschland schrecken ARD und ZDF auf. Künftig wollen sie wieder Livebilder zeigen. Auch Sky bemüht sich um eine Verlängerung des Fernsehvertrags.

© AP Diese Perspektive sah man am Samstag nur im Pay-TV

ARD und ZDF wollen künftig wieder Livebilder vom Tennisturnier in Wimbledon zeigen. „Nach den Erfahrungen der letzten Tage werden wir uns ab Montag intensiv damit beschäftigen, sicheren Zugriff auf Wimbledon-Livebilder ab 2014 zu bekommen“, sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky der „Bild am Sonntag“, nachdem sich Sabine Lisicki bis ins Damen-Endspiel des bedeutsamsten Grand-Slam-Turniers gekämpft hatte.

Demnach plane die ARD, gemeinsam mit dem ZDF und den dritten Programmen einzelne wichtige Spiele live zu übertragen. Das gesamte Turnier einschließlich Lisickis verlorenem Finale gegen Marion Bartoli war nur bei Sky zu sehen. 590.000 Zuschauer sahen am Samstag beim Bezahlsender zu.

Mehr zum Thema

Der Vertrag läuft nun aus, Sky will aber verlängern. „Jetzt haben wir wieder eine große Spielerin, und wir können sie nicht sehen. Das heißt: Es liegt nicht mehr an der Leistung, sondern an dem Gesamtkonzept der öffentlich-rechtlichen Sender“, kritisierte Boris Becker, dessen Wimbledon-Sieg 1985 einen Tennis-Boom in Deutschland ausgelöst hatte.

Genau darauf setzt Damen-Bundestrainerin Barbara Rittner nun auch wieder. „In den Kneipen wird jetzt wieder Tennis geguckt. Es wird einen Boom geben“, sagte die ehemalige Profi-Spielerin.

Tränen in Wimbledon Es ist geschafft: Marion Bartoli gewinnt das Turnier in Wimbledon © AFP Bilderstrecke 

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
WTA-Turnier in Stuttgart Ein Finale, zwei Siegerinnen

Der Überraschung folgt nun doch keine Sensation: Qualifikantin Laura Siegemund muss sich im deutschen Finale von Stuttgart Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber geschlagen geben. Mehr Von Doris Henkel, Stuttgart

24.04.2016, 15:13 Uhr | Sport
WM im Crucible Theatre Auf ein paar Kugeln mit einem Snooker-Profi

Was Wimbledon im Tennis, ist das Crucible Theatre im Snooker. Alljährlich finden in Sheffield die Weltmeisterschaften der beliebten Billard-Variante statt. F.A.Z.-Redakteur Daniel Meuren durfte das Heiligtum betreten und unter Anleitung des Snooker-Profis Del Smith ein paar Kugeln spielen. Mehr

02.05.2016, 13:42 Uhr | Sport
Tennis in München Comeback mit langen Hosen

Vier deutsche Spieler erreichen beim eisigen Tennisturnier von München das Achtelfinale. Ein Star feiert ein erfolgreiches Sandplatz-Comeback - ein anderer muss verletzt passen. Mehr

27.04.2016, 17:21 Uhr | Sport
Video Jette Joop macht jetzt Mode für Aldi

Die Designerin Jette Joop hat in einem Aldi-Markt auf der noblen Düsseldorfer Königsallee Damen-Mode für den Discounter präsentiert. Die legeren Teile der Blue-Motion-Kollektion kosten zwischen acht und zwanzig Euro, ein komplettes Outfit kostet unter hundert Euro. In den Handel kommen die Stücke bei Aldi Süd ab Montag. Mehr

06.04.2016, 09:02 Uhr | Stil
Snooker-WM Double im Ausbremsen oder Sieg der neuen Welt

Mark Selby will an diesem Wochenende zwei Titel auf Leicester-Art feiern. Der Chinese Ding Junhui wiederum könnte der erste Snooker-Weltmeister aus China sein. Nun beginnt ein Finale der besonderen Art. Mehr Von Daniel Meuren, Sheffield

01.05.2016, 19:03 Uhr | Sport

Eine Frage der Kultur

Von Daniel Meuren

Dem wichtigsten Vereinswettbewerb der Welt geht mit dem FFC Frankfurt der letzte reine Frauenfußballverein verloren – und damit dem Sport an sich eine entscheidende Nuance. Mehr 0