Home
http://www.faz.net/-gtl-7b2rw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Livebilder aus London ARD und ZDF wollen Wimbledon zeigen

Der Finaleinzug von Sabine Lisicki in Wimbledon und die neue Tennis-Begeisterung in Deutschland schrecken ARD und ZDF auf. Künftig wollen sie wieder Livebilder zeigen. Auch Sky bemüht sich um eine Verlängerung des Fernsehvertrags.

© AP Diese Perspektive sah man am Samstag nur im Pay-TV

ARD und ZDF wollen künftig wieder Livebilder vom Tennisturnier in Wimbledon zeigen. „Nach den Erfahrungen der letzten Tage werden wir uns ab Montag intensiv damit beschäftigen, sicheren Zugriff auf Wimbledon-Livebilder ab 2014 zu bekommen“, sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky der „Bild am Sonntag“, nachdem sich Sabine Lisicki bis ins Damen-Endspiel des bedeutsamsten Grand-Slam-Turniers gekämpft hatte.

Demnach plane die ARD, gemeinsam mit dem ZDF und den dritten Programmen einzelne wichtige Spiele live zu übertragen. Das gesamte Turnier einschließlich Lisickis verlorenem Finale gegen Marion Bartoli war nur bei Sky zu sehen. 590.000 Zuschauer sahen am Samstag beim Bezahlsender zu.

Mehr zum Thema

Der Vertrag läuft nun aus, Sky will aber verlängern. „Jetzt haben wir wieder eine große Spielerin, und wir können sie nicht sehen. Das heißt: Es liegt nicht mehr an der Leistung, sondern an dem Gesamtkonzept der öffentlich-rechtlichen Sender“, kritisierte Boris Becker, dessen Wimbledon-Sieg 1985 einen Tennis-Boom in Deutschland ausgelöst hatte.

Genau darauf setzt Damen-Bundestrainerin Barbara Rittner nun auch wieder. „In den Kneipen wird jetzt wieder Tennis geguckt. Es wird einen Boom geben“, sagte die ehemalige Profi-Spielerin.

Tränen in Wimbledon Es ist geschafft: Marion Bartoli gewinnt das Turnier in Wimbledon © AFP Bilderstrecke 

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Deutsche Fechter Ausgestochen

Die Bilanz der deutschen Fechter nach der WM ist ernüchternd: Britta Heidemann und Co. droht ein olympiafreies Jahr. Wenn es schlecht läuft, schaffen es nur zwei Solisten nach Rio. Mehr Von Achim Dreis

20.07.2015, 10:59 Uhr | Sport
Halbfinale Frauen-Fußball-WM DFB-Damen wollen gegen USA besser spielen

In der Nacht zum Mittwoch steigt in Kanada das mit Spannung erwartete Halbfinale der Fußball-Frauen-WM. Das deutsche Team trifft auf die Mannschaft aus den Vereinigten Staaten. Mehr

30.06.2015, 12:00 Uhr | Sport
Beachvolleyball-EM Deutsches Duo holt den Titel

Nach zweimal Bronze nun endlich Gold: Laura Ludwig und Kira Walkenhorst gewinnen in Klagenfurt das Finale der Beachvolleyball-EM in zwei Sätzen. Für eine von beiden ist es schon der dritte Titel. Mehr

01.08.2015, 15:18 Uhr | Sport
Segway-Polo Deutsche gewinnen Turnier

In England fand am Wochenende das erste große internationale Segwaypolo-Turnier statt. Dieser Sport gilt als eine Mischung aus Polo und Hockey. Mehr

22.04.2015, 16:42 Uhr | Sport
Ohne Senderechte für Olympia ARD und ZDF wollen Paralympics-Berichterstattung überdenken

Die Öffentlich-Rechtlichen zeigen ihre Instrumente: ARD und ZDF wollen ihre Berichterstattung über die Paralympics überdenken. Weil sie den Verlust der Senderechte für Olympia-Rechte nicht verwinden. Mehr Von Michael Hanfeld

25.07.2015, 12:55 Uhr | Feuilleton

Veröffentlicht: 07.07.2013, 11:19 Uhr

Olympia, eiskalt serviert

Von Christoph Becker

Binnen 14 Jahren wird Peking zum zweiten Mal Gastgeber von Olympischen Spielen. Das ist schlimm. In den wesentlichen Punkten zivilisierter Gesellschaften hat sich China keinen Deut verbessert. Mehr 21 17