Home
http://www.faz.net/-gub-7b2rw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Livebilder aus London ARD und ZDF wollen Wimbledon zeigen

Der Finaleinzug von Sabine Lisicki in Wimbledon und die neue Tennis-Begeisterung in Deutschland schrecken ARD und ZDF auf. Künftig wollen sie wieder Livebilder zeigen. Auch Sky bemüht sich um eine Verlängerung des Fernsehvertrags.

© AP Vergrößern Diese Perspektive sah man am Samstag nur im Pay-TV

ARD und ZDF wollen künftig wieder Livebilder vom Tennisturnier in Wimbledon zeigen. „Nach den Erfahrungen der letzten Tage werden wir uns ab Montag intensiv damit beschäftigen, sicheren Zugriff auf Wimbledon-Livebilder ab 2014 zu bekommen“, sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky der „Bild am Sonntag“, nachdem sich Sabine Lisicki bis ins Damen-Endspiel des bedeutsamsten Grand-Slam-Turniers gekämpft hatte.

Demnach plane die ARD, gemeinsam mit dem ZDF und den dritten Programmen einzelne wichtige Spiele live zu übertragen. Das gesamte Turnier einschließlich Lisickis verlorenem Finale gegen Marion Bartoli war nur bei Sky zu sehen. 590.000 Zuschauer sahen am Samstag beim Bezahlsender zu.

Mehr zum Thema

Der Vertrag läuft nun aus, Sky will aber verlängern. „Jetzt haben wir wieder eine große Spielerin, und wir können sie nicht sehen. Das heißt: Es liegt nicht mehr an der Leistung, sondern an dem Gesamtkonzept der öffentlich-rechtlichen Sender“, kritisierte Boris Becker, dessen Wimbledon-Sieg 1985 einen Tennis-Boom in Deutschland ausgelöst hatte.

Genau darauf setzt Damen-Bundestrainerin Barbara Rittner nun auch wieder. „In den Kneipen wird jetzt wieder Tennis geguckt. Es wird einen Boom geben“, sagte die ehemalige Profi-Spielerin.

Tränen in Wimbledon Es ist geschafft: Marion Bartoli gewinnt das Turnier in Wimbledon © AFP Bilderstrecke 

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
US Open Scharapowa ist die bessere Maria

Maria Scharapowa lässt Maria Kirilenko im russischen Duell keine Chance. Auch Novak Djokovic und Andy Murray lösen ihre ersten Aufgaben beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres souverän. Mehr

26.08.2014, 05:55 Uhr | Sport
US Open Barthel deklassiert Zhang - Aus für Görges

Überraschung in New York: Mona Barthel deklassiert in der ersten Runde der US Open die gesetzte Chinesin Zhang Shuai. Nicht so gut läuft es für Julia Görges. Kämpferisch zeigt sich Jan-Lennard Struff. Mehr

26.08.2014, 18:25 Uhr | Sport
Alle raus bei den US Open Unerwartete Pleite für deutsches Trio

Andrea Petkovic chancenlos, Sabine Lisicki wenigstens engagiert, Angelique Kerber völlig neben der Spur: Bundestrainerin Barbara Rittner ist enttäuscht von ihren Fed-Cup-Spielerinnen. Mehr

30.08.2014, 09:48 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 07.07.2013, 11:19 Uhr

Sinnvolle Soforthilfe

Von Peter Penders

Der FC Bayern und Borussia Dortmund setzen mit den Verpflichtungen von Alonso und Kagawa Zeichen: Die Fußball-Bundesliga wertet ihr Renommee weiter auf - ohne den großen Transfer-Wahnsinn in England oder Spanien zu kopieren. Mehr 2 1