Home
http://www.faz.net/-gtl-74kjz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Leichtathlet des Jahres Es blitzt in Barcelona

Usain Bolt ist Leichtathlet des Jahres - und das bereits zum vierten Mal. Bei der Wahl in Barcelona setzt er sich vor David Rudisha und Aries Merritt durch. Die Leichtathletin des Jahres kommt aus Amerika: Sprint-Olympiasiegerin Allyson Felix.

© dapd Vergrößern Der Blitz hat wieder zugeschlagen: Usain Bolt ist Leichtathlet des Jahres 2012

Die Sprint-Olympiasieger Usain Bolt und Allyson Felix sind zu den „Welt-Leichtathleten des Jahres“ gewählt worden. Dies teilte der Weltverband IAAF an diesem Samstag in Barcelona mit. Der 26-jährige Jamaikaner gewann diese Wahl nach 2008, 2009 und 2011 bereits zum vierten Mal. Bei den Olympischen Spielen in London konnte Bolt wie 2008 in Peking Gold über 100, 200 und 4 x 100 Meter gewinnen. Die gleichaltrige Amerikanerin Felix war mit ebenfalls drei Olympiasiegen die erfolgreichste Leichtathletin. Sie gewann die 200 Meter sowie mit den 4x100- und 4x400-Meter-Staffeln jeweils Gold.

Mehr zum Thema

Ausnahmesprinter Bolt ist der erste Athlet seit 1988, der zum vierten Mal die Athleten-Wahl des Weltverbandes gewinnen konnte. Bei den Männern waren 800-Meter-Weltrekordler David Rudisha (Kenia) und Hürdensprint-Olympiasieger Aries Merritt (USA) in die Endauswahl der letzten drei Athleten gekommen. Der Berliner Robert Harting, Europa- und Weltmeister sowie Olympiasieger im Diskuswerfen, stand auf der Liste der zehn Vornominierten. Bei den Frauen haben Siebenkampf-Olympiasiegerin Jessica Ennis (Großbritannien) und die London-Siegerin im Kugelstoßen, Valerie Adams (Neuseeland), nach Allyson Felix die meisten Stimmen erhalten.

Bild 1 Bolt Stars der Szene: der jamaikanische Sprinter Yohan Blake, Allyson Felix und Bolt in Barcelona © AFP Bilderstrecke 

Quelle: FAZ.NET mit Material der dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt Der Arzt, dem die Promis vertrauen

So wie Uli Hoeneß den Posten des Fußballmanagers erfand, führte Müller-Wohlfahrt den des Sportmediziners in eine neue Dimension. Aber er ist viel verschwiegener. Mehr Von Michael Ashelm

17.04.2015, 16:54 Uhr | Wirtschaft
Vorgeschmack auf Olympia 2016 Sprint-Star Usain Bolt siegt souverän in Rio

Bolt gewinnt das 100-Meter-Rennen vor dem Amerikaner Ryan Bailey mit einer für ihn geradezu gemütlichen Zeit von 10,12 Sekunden. Ein leichtathletischer Vorgeschmack auf Olympia 2016 in Rio. Mehr

20.04.2015, 14:51 Uhr | Sport
IAAF-Präsident Lamine Diack Wie ein Mann den Ruf der Leichtathletik ruiniert

Die Leichtathletik hat so manches Problem. Da helfen die Eskapaden des Präsidenten des Weltverbandes, Lamine Diack, nicht unbedingt weiter. Es geht um Korruptionsvorwürfe, Vertuschung – und die kuriose Vergabe der WM 2021. Mehr Von Michael Reinsch, Berlin

24.04.2015, 19:29 Uhr | Sport
Wintersport-Samstag Siege für Neureuther und Frenzel

Felix Neureuther gelingt in Wengen sein zweiter Slalom-Sieg. Eric Frenzel ist bei den Kombinierern in dieser Saison zum vierten Mal erfolgreich. Und die Biathleten Simon Schempp und Arnd Peiffer landeten auf dem Podest. Mehr

17.01.2015, 20:09 Uhr | Sport
Bayern München Nicht nur Müller fortan ohne Wohlfahrt

Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hat mit sofortiger Wirkung sein Amt als Mannschaftsarzt des FC Bayern niedergelegt. Er und sein Stab sollen für die Niederlage der Münchner beim FC Porto verantwortlich gemacht worden sein. Mehr

16.04.2015, 21:33 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 24.11.2012, 14:40 Uhr

Ausgemachte Sache

Von Peter Penders

Seine 25. Meisterschaft hat der FC Bayern sicher. Doch eigentlich ist dieser Titel nur ein Nebenprodukt für das ganz große Ziel: Den Sieg der Champions League. Mehr 17 5