Home
http://www.faz.net/-gtl-74b0q
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 12.11.2012, 14:14 Uhr

Lance Armstrong Die Lust an der Provokation

Lance Armstrong lässt seine Twittergemeinde teilhaben an seinem Wochenendgenuss: Er liegt auf der Couch und schaut sich Trophäen an. Der gefallene Held ärgert seine Kritiker auf besonders gelassene Weise.

© http://www.mobli.com Zuhause in Austin: Lance Armstrong auf der Couch

Manch einer mag vermuten, dass Lance Armstrong tatsächlich einen Besuch auf einer Couch nötig hätte nach all dem, was in den vergangenen Wochen und Monaten auf ihn eingeprasselt ist. Doch der gefallene Held amüsiert stattdessen seine Twittergemeinde - und provoziert seine Gegner. Mit einem via Twitter in die Welt hinaus gesandten Bild, das ihn auf einer Couch in seinem Haus in Austin zeigt. 

Genussvoll betrachtet der kürzlich von offizieller Seite seiner Titel beraubte, gestürzte Radheld seine sieben Gelben Trikots, die edel gerahmt und angestrahlt an der Wand hängen. „Back in Austin and just laying’ around...“ („Zurück in Austin hänge ich gerade ab“). Im Deutschen böte sich ja immerhin die Doppeldeutigkeit an, dass Armstrong doch bitte seine Erinnerungsstücke von der Wand nehmen möge. Das Englische ist da leider eindeutiger.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Aufregung um Twitter-Timeline Eine butterweiche Beschwichtigung

Soll auch die Twitter-Timeline künftig nach Relevanz sortiert werden? Ein entsprechender Bericht schlägt hohe Wogen. Jack Dorsey vermag sie nicht zu glätten. Jedenfalls nicht so. Mehr

07.02.2016, 11:30 Uhr | Feuilleton
Tausende Konten gesperrt Twitter geht gegen Islamisten vor

Mehr als 125.000 Benutzerkonten hat Twitter nach eigenen Angaben seit Mitte 2015 wegen Terrordrohungen oder der Förderung des Terrorismus gesperrt. In den meisten Fällen habe eine Verbindung zur Extremisten-Miliz Islamischer Staat bestanden, teilte der Kurznachrichtendienst am Freitag in seinem Firmen-Blog mit. Mehr

06.02.2016, 11:48 Uhr | Wirtschaft
Twitter-Sturm in England Ist die muslimische Frau traditionell unterwürfig?

In Großbritannien veröffentlichen zehntausende Frauen auf Twitter Selfies zum Stichwort traditionelle Unterwürfigkeit. Was sich nach Fifty Shades of Grey anhört, ist am Ende aber ein Graswurzel-Protest gegen Premierminister Cameron. Mehr Von Christoph Borgans

27.01.2016, 10:52 Uhr | Gesellschaft
Künstliche Intelligenz Kunstwerke per Twitter-Bot

Der Twitter-Bot "Deep Forger" verwandelt Fotos automatisch in Kunstwerke. Jedes an den Account gesendete Foto wird mit einem von 2500 gespeicherten klassischen Kunstwerken kombiniert und im jeweiligen Stil wiedergegeben. Mehr

19.01.2016, 02:00 Uhr | Gesellschaft
Kampf um Blatter-Nachfolge Fifa-Sponsor teilt Kritik an Scheich Salman

Erst kritisierten Menschenrechtler Scheich Salman, der Nachfolger von Fifa-Präsident Blatter werden will. Nun nimmt auch der erste Sponsor des Fußball-Weltverbandes deutlich Stellung zum Kandidaten aus Bahrein. Mehr Von Christoph Becker

05.02.2016, 16:00 Uhr | Sport

Ungehorsam in Afrika

Von Evi Simeoni

Die Peitsche von Blatters Doppelpartner Hayatou zeigt nicht mehr die alte Wirkung. Das macht Hoffnung, dass sich im Fußball doch eine Winzigkeit zum Besseren ändern kann. Auch wenn niemand weiß, für wie lange. Mehr 0