http://www.faz.net/-gtl-74b0q
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 12.11.2012, 14:14 Uhr

Lance Armstrong Die Lust an der Provokation

Lance Armstrong lässt seine Twittergemeinde teilhaben an seinem Wochenendgenuss: Er liegt auf der Couch und schaut sich Trophäen an. Der gefallene Held ärgert seine Kritiker auf besonders gelassene Weise.

© http://www.mobli.com Zuhause in Austin: Lance Armstrong auf der Couch

Manch einer mag vermuten, dass Lance Armstrong tatsächlich einen Besuch auf einer Couch nötig hätte nach all dem, was in den vergangenen Wochen und Monaten auf ihn eingeprasselt ist. Doch der gefallene Held amüsiert stattdessen seine Twittergemeinde - und provoziert seine Gegner. Mit einem via Twitter in die Welt hinaus gesandten Bild, das ihn auf einer Couch in seinem Haus in Austin zeigt. 

Genussvoll betrachtet der kürzlich von offizieller Seite seiner Titel beraubte, gestürzte Radheld seine sieben Gelben Trikots, die edel gerahmt und angestrahlt an der Wand hängen. „Back in Austin and just laying’ around...“ („Zurück in Austin hänge ich gerade ab“). Im Deutschen böte sich ja immerhin die Doppeldeutigkeit an, dass Armstrong doch bitte seine Erinnerungsstücke von der Wand nehmen möge. Das Englische ist da leider eindeutiger.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Twitter-Neuerung Weg von den 140 Zeichen

Twitter kämpft um seine Mitglieder. Seit Monaten stagniert der Nachrichtendienst. Jetzt sollen angeblich Fotos und Links von den 140 Zeichen ausgenommen werden. Mehr

17.05.2016, 11:45 Uhr | Wirtschaft
Musikvideo Cher - If I Could Turn Back Time

Musikvideo zu If I Could Turn Back Time von Cher. Mehr

19.05.2016, 16:57 Uhr | Feuilleton
Roboter und Religion Ave Machina

Ein lernender Beichtstuhl mitten in Manhattan, ein Mönchsroboter in einem Tempel bei Peking: Künstliche Intelligenz findet Einzug in einen Bereich, der für Maschinen immer unerreichbar bleiben wird – den Glauben. Mehr Von Fridtjof Küchemann

15.05.2016, 17:01 Uhr | Feuilleton
Statement auf Twitter Trump fühlt sich von Londons Bürgermeister angegriffen

Sadiq Khan hatte über Trump getwittert, dass er durch seine ignorante Sicht auf den Islam, Amerika und Großbritannien nicht sicherer machen würde. Mehr

16.05.2016, 20:08 Uhr | Politik
Kurznachrichtendienst in Not Weitere Führungskräfte verlassen Twitter

Der Kurznachrichtendienst Twitter steckt schon lange in Schwierigkeiten. Jetzt haben zwei weitere wichtige Mitarbeiter das Handtuch geworfen. Mehr

27.05.2016, 07:57 Uhr | Wirtschaft

Götze als Aktie auf zwei Beinen

Von Christian Eichler

Dass ein Chef droht, weil ein Mitarbeiter einen Arbeitsvertrag erfüllen will, gibt es wohl nur im Fußball. Bleibt Mario Götze, droht dem FC Bayern eine Saison mit einem Doppelproblem. Ein Kommentar. Mehr 7