http://www.faz.net/-gtl-758d1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 21.12.2012, 12:07 Uhr

Karriereende Danedream Vorhang zu für das Glamourgirl

Sie ist das Glamourgirl der deutschen Galoppszene. Doch ihr Traum geht nicht weiter: Wie erwartet endet die Karriere der Kölner Weltklassestute Danedream. Ihr japanischer Besitzer entscheidet sich gegen einen weiteren Start.

© dpa Von der Rennbahn in die Zucht: Weltklassestute Danedream (vorne)

Die Galopperkarriere der Kölner Weltklassestute Danedream ist beendet. Wie die Fachzeitung „Sport-Welt“ in ihrem Onlineportal berichtete, wird die Vierjährige in die Zucht ihres Besitzers Teruya Yoshida nach Japan wechseln und keine Rennen mehr bestreiten. Mit mehr als 3,7 Millionen Euro ist Danedream das gewinnreichste deutsche Sportpferd. Yoshida und dem Gestüt Burg Eberstein der Familie Volz aus dem badischen Achern gehören jeweils 50 Prozent Anteile an Danedream. Von 2013 an hat Yoshida die alleinige Entscheidungsvollmacht. „Wir sind sehr dankbar, was wir mit Danedream erleben durften“, sagte Trainer Peter Schiergen.

Mehr zum Thema

„Es ist schade, dass sich Herr Yoshida gegen einen weiteren Start von Danedream entschieden hat, aber ich kann die Entscheidung aus Züchtersicht natürlich voll verstehen. Sie hat Werbung für uns alle gemacht und war das Aushängeschild des ganzen deutschen Rennsports.“ Danedream steht aktuell noch auf der Kölner Rennbahn in Quarantäne. Anfang Oktober war die Anlage wegen einer bei einem dort stationierten Pferd festgestellten infektiösen Anämie gesperrt worden. Vorjahresgewinnerin Danedream hatte dadurch den Start im Prix de l’Arc de Triomphe verpasst.

Bild Prix de l'Arc de Triomphe Mehr als eine Momentaufnahme: Danedream lief der Konkurrenz meist eindrucksvoll davon © Getty Images Bilderstrecke 

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Neues Start-up Auf der Suche nach dem passenden Schuh

Das Start-up Mifitto vermisst Füße und Schuhe – und empfiehlt dann ein geeignetes Modell. Die Idee hatten die Gründer, weil sie engagierte Väter sind und weil sie etwas störte: Nie passten die Schuhe für ihre Kinder richtig. Mehr Von Christine Scharrenbroch

17.05.2016, 11:42 Uhr | Beruf-Chance
Wostotschny Start vom neuen Weltraumbahnhof

In Wostotschny ist der erste Start vom neuen Weltraumbahnhof aus gelungen. Künftig sollen von Wostotschny aus Astronauten der amerikanischen Raumfahrtbehörde Nasa und der europäischen Raumfahrtagentur Esa starten. Mehr

28.04.2016, 16:53 Uhr | Wissen
Streit um Rennbahn Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei Politiker

Hat die Stadt Frankfurt das Rennbahn-Gelände dem DFB weit unter Wert angeboten? Die Staatsanwaltschaft ermittelt gleich gegen zwei Frankfurter Politiker. Mehr

20.05.2016, 15:50 Uhr | Rhein-Main
Stockholm Jamie-Lee will guten Auftritt beim ESC hinlegen

Am Samstag Abend startet der Eurovision Song Contest in Stockholm. Die deutsche Teilnehmerin Jamie-Lee Kriewitz startet für Deutschland von Platz 10 mit ihrem Song Ghost. Mehr

14.05.2016, 11:20 Uhr | Feuilleton
Deutschland schlägt die USA Kleine Sensation auf Eis

Das Viertelfinale ist fast sicher: Das deutsche Eishockey-Team schlägt bei der WM in Russland überraschend die USA. Ein letztes Vorrundenspiel steht aber noch an. Mehr

15.05.2016, 17:39 Uhr | Sport

Freie Phantasie und leere Phrasen

Von Anno Hecker

Die Doping-Opfer fühlen sich nicht nur im Stich gelassen vom organisierten Sport. Eine Sonntagsrede in Frankfurt empfanden sie nun gar als Provokation. Bekenntnisse zur moralischen Verantwortung sind nur eine leere Phrase Mehr 1 1