http://www.faz.net/-gtl-8lld2

Bester Bergläufer der Welt : Kilian Jornet bricht Rekordlauf auf Everest ab

  • Aktualisiert am

Kilian Jornet gilt als einer der besten Bergläufer der Welt Bild: privat

Bergläufer Kilian Jornet hat seine Speed-Begehung des Mount Everest vorzeitig abbrechen müssen. Die Lawinengefahr sei zu hoch gewesen. Doch der Spanier hofft auf einen neuen Versuch.

          Kilian Jornet hat seinen Rekordversuch am Mount Everest (8848 Meter) abgebrochen. Der 28 Jahre alte Spanier, einer der besten Bergläufer der Welt, hatte eine Speed-Begehung des höchsten Bergs der Welt von der Nordseite aus geplant. Nun teilte er mit, dass er das Projekt wegen schlechten Wetters beenden musste. „In den ersten Wochen haben wir uns gut akklimatisiert“, schrieb Jornet in seinem Blog.

          Kilian Jornet ist kein normaler Bergsteiger – nun geht es auf den Mount Everest. Öffnen

          Als sie den ersten Gipfelversuch vorbereitet hätten, habe das Wetter aber umgeschlagen. „Es gab schwere Schneestürme und viel Schneefall.“ Die unsicheren Bedingungen und die hohe Lawinengefahr hätten einen Aufstieg unmöglich gemacht. Er sei nach dem Abbruch frustriert, schrieb Jornet, aber er habe in den Wochen am Everest auch viel gelernt. „Ich glaube, wenn wir zurückkommen, würden wir einige Dinge anders machen.“

          Weitere Themen

          Macht CR7 noch einmal die Ziege?

          So wird der WM-Tag : Macht CR7 noch einmal die Ziege?

          Der Mittwoch bringt den zweiten Auftritt von Cristiano Ronaldo bei der Fußball-WM. Jubelt der Superstar abermals mit der Ziegengeste? Auch die Spanier sind wieder gefordert, Uruguay kann schon das Achtelfinal-Ticket lösen. Zudem sorgt ein Besucher für Brisanz.

          Wie runderneuert

          Spaniens „Furia Roja“ : Wie runderneuert

          Glanz und Gloria im Kampf um die Krone: Nach zwei enttäuschenden Endrunden hat Spanien wieder die richtige Form gefunden. Ein zentraler Grund dafür ist die ausgewogene Mischung aus Real- und Barça-Fußball.

          Das Leid des Amateurfußballs Video-Seite öffnen

          Trotz Heim-WM im Abseits : Das Leid des Amateurfußballs

          Russlands Fußball-WM kostet Milliarden - der Sport und die kleinen Vereine profitieren davon kaum. Ihre Stadien sind häufig baufällig, ihre Plätze veraltet. Sie hatten gehofft, etwas vom WM-Kuchen abzubekommen - Fehlanzeige.

          Topmeldungen

          Seehofer warnt Merkel : „Wo sind wir denn?“

          Horst Seehofer erhöht im unionsinternen Streit noch einmal den Druck auf Angela Merkel. Der CSU-Chef warnt die Kanzlerin, ihn als Innenminister zu entlassen – und droht mit einem Koalitionsbruch.
          Abgelehnte Asylbewerber steigen im Februar 2015 am Baden-Airport in Rheinmünster (Baden-Württemberg) im Rahmen einer landesweiten Sammelabschiebung in ein Flugzeug.

          Nach Rückführung : Nigerianer kehrt trotz Einreiseverbots zurück

          Ein Mann wehrt sich mit Gewalt gegen seine Rückführung gemäß Dublin-Abkommen. Dann wird er doch noch nach Frankreich ausgeflogen – und ist zwei Tage später wieder in Deutschland. Was lief da schief?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.