http://www.faz.net/-gtl-778hr
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 26.02.2013, 09:23 Uhr

Basketball Ohlbrecht springt in NBA 

Vor vier Monaten wagte er den Schritt in die amerikanische D-League und überzeugte: Schon diesen Sonntag trifft Tim Ohlbrecht mit den Houston Rockets in der NBA auf Dirk Nowitzki.

© Wonge Bergmann Von den Frankfurt Skyliners über die D-League in die NBA: Tim Ohlbrecht

Basketball-Nationalspieler Tim Ohlbrecht hat den Sprung in die nordamerikanische Profiliga NBA geschafft. Der 24 Jahre alte Center unterschrieb einen Vertrag über mehrere Jahre bei den Houston Rockets. „Ich habe es geschafft!!! Ich kann es nicht glauben“, schrieb Ohlbrecht bei Instagram direkt nach der Unterschrift seines Kontrakts, der bis Ende dieser Spielzeit garantiert ist.

Mit umgedrehter Kappe saß der gebürtige Wuppertaler am Montag (Ortszeit) im Büro der Rockets, an der Wand die Bilder früherer Club-Helden wie Hakeem Olajuwon. Schon am Sonntag steht für Ohlbrecht das Aufeinandertreffen mit einem anderen Superstar an - in Houston geht es im Kampf um einen Playoff-Platz gegen Nowitzki, Chris Kaman und die Dallas Mavericks.

Mehr zum Thema

„Für mich ist gestern ein Traum wahr geworden, den ich trotz diverser Rückschläge in der Vergangenheit nie vollständig aus den Augen verloren habe“, sagte Ohlbrecht. Sollte er neben den Rockets-Topstars James Harden und Jeremy Lin auflaufen, wäre er der insgesamt achte Deutsche mit einem NBA-Einsatz. „Ich bin stolz, Deutschland auf dieser großen Bühne repräsentieren zu dürfen und werde jetzt noch intensiver arbeiten, um diese Chance entsprechend zu nutzen.“

Zu Beginn seiner Karriere hatte das Toptalent stets mit dem Stempel des nächsten Nowitzkis zu kämpfen, zeigte zu häufig schwankende Leistungen und wurde 2010 in der NBA-Talente-Auswahl verschmäht. Im vergangenen November wagte der damals vereinslose Profi den finanziell wenig lukrativen Schritt in die NBA-Aufbauliga (D-League) zu den Rio Grande Valley Vipers und hatte seitdem für die Texaner überzeugt. Im All-Star-Game der D-League Mitte Februar zeigte er mit zwölf Zählern und zwölf Rebounds ebenfalls eine starke Leistung, so dass er sich sogar erlauben konnte, einen Zehn-Tages-Angebot der Boston Celtics auszuschlagen.

Deutschland - Lettland © dapd Vergrößern Demnächst in der NBA gegeneinander: Nationalspieler Ohlbrecht (rechts) und Nowitzki

„Wir freuen uns alle sehr für ihn, dass er sein Ziel erreicht hat und den Sprung in den NBA-Kader geschafft hat. Es zeugt von großem Willen und Ehrgeiz, den harten Weg durch die D-League zu gehen“, gratulierte der neue Bundestrainer Frank Menz, der Ohlbrecht vor wenigen Tagen in den USA besucht hatte. „Bei den Gesprächen mit den Verantwortlichen in Houston war schnell klar, dass sie große Stücke auf Tim halten. Er arbeitet hart, ist fleißig, umgänglich und sehr fokussiert.“

Ohlbrecht lief bislang in 84 Länderspielen auf und gilt als aussichtsreicher Kandidat für das Aufgebot bei der Europameisterschaft im September in Slowenien. „Glückwunsch Tim #Ohlbrecht. Lebe deinen Traum“, twitterte Nationalmannschaftskollege Jan Jagla.

Die Rockets liegen derzeit als Achter der Western Conference auf Playoff-Kurs. Vergangene Woche hatten sie in einem Trade die „Big Men“ Cole Aldrich und Patrick Patterson abgegeben, so dass sich Ohlbrecht hinter dem türkischen Center Ömer Asik einige Spielzeit erarbeiten könnte. In der Bundesliga war der 2,11 Meter große Hüne bislang für die Bayer Giants Leverkusen, Brose Baskets aus Bamberg, Telekom Baskets Bonn und die Frankfurter Fraport Skyliners aufgelaufen.

Deutsche in der NBA

Tim Ohlbrecht hat die Chance, als achter deutscher Basketballspieler in der nordamerikanischen Profiliga NBA zum Einsatz zu kommen. Der 24 Jahre alte Center wurde am Montag (Ortszeit) von den Houston Rockets verpflichtet.

Erster Deutscher in der damaligen BAA war Frido Frey, der in der Saison 1946/47 auf 23 Einsätze kam. Aktuell sind Dirk Nowitzki und der eingebürgerte Chris Kaman bei den Dallas Mavericks aktiv.

Spieler (Position), Zeitraum, Saisonspiele, Punkteschnitt
Dirk Nowitzki (Flügel), seit 98/99, 1081, 22,7
Chris Kaman* (Center), seit 03/04, 583, 11,9
Shawn Bradley* (Center), 93/94-04/05, 832, 8,1
Detlef Schrempf (Flügel), 85/86-00/01, 1136, 13,9
Uwe Blab (Center), 85/86-89/90, 235, 2,1
Chris Welp (Center), 87/88-89/90, 109, 3,3
Frido Frey (Flügel), 46/47, 23, 3,8
(* eingebürgert)

Ademola Okulaja stand in NBA-Kadern, kam aber nie zum Einsatz. Peter Fehse wurde 2002 gedraftet, schaffte aber nicht den Sprung. Tibor Pleiß wurde 2010 gedraftet und besitzt weiter NBA-Chancen. Andere Spieler wie Kiki Vandeweghe oder Carlos Boozer wurden in Deutschland geboren, besitzen aber keine deutsche Staatsbürgerschaft.

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Olympia-Eröffnungsfeier Fünf Kandidaten haben die Chance auf die Fahne

Erstmals dürfen Sportfans und Athleten über den Fahnenträger des deutschen Olympiateams bei der Eröffnungsfeier in Rio entscheiden. Nun hat der DOSB die Kandidaten bekannt gegeben. Darunter: Vier Olympiasieger und ein Tischtennis-Star. Mehr

23.07.2016, 10:30 Uhr | Sport
Cas Klage gegen Olympia-Ausschluss russischer Leichtathleten abgewiesen

Die russischen Leichtathleten dürfen laut Urteil des Internationalen Sportgerichtshofes nicht an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilnehmen. Die Einsprüche und Klagen des russischen Olympischen Komitees sowie der 68 Athleten seien zurückgewiesen worden, so Cas-Generalsekretär Matthieu Reeb. Mehr

21.07.2016, 15:38 Uhr | Sport
Afroamerikanische Institute Kredite statt Kugeln

Afroamerikaner finden einen neuen Weg des Protestes gegen Polizeigewalt und Diskriminierung. Sie eröffnen Konten bei ganz speziellen Banken. Mehr Von Norbert Kuls, New York

21.07.2016, 20:56 Uhr | Finanzen
Bevorstehende Rückkehr zum BVB Ancelotti wünscht Götze viel Glück

Nach dem Testspiel zwischen Bayern München und Manchester City am Mittwochabend war der anstehende Wechsel von Mario Götze zu Borussia Dortmund ein wichtiges Thema. Bayern-Coach Carlo Ancelotti äußerte sich verhalten zur Personalie. Im Falle eines möglichen Vereinswechsel wünschte Ancelotti Götze jedoch viel Glück. Mehr

21.07.2016, 11:22 Uhr | Sport
Champions-League-Qualifikation Celtic verhindert die nächste Blamage

Celtic Glasgow blamierte sich in Gibraltar bis auf die Knochen. Das Rückspiel ist aber eine klare Sache. Nicht so gut läuft es dagegen für einen deutschen Trainer in der Qualifikation zur Champions League. Mehr

21.07.2016, 10:38 Uhr | Sport

Geliebter Jockey, gelebter Wahn

Von Evi Simeoni

Wer verdient den Hut, wer das Florett? In dieser Woche erinnern wir an ein dramatisches Pferderennen – an dem auch Russen beteiligt waren. Dazu stellen wir fest: Putin glaubt nicht an das Talent der eigenen Leute. Mehr 0