http://www.faz.net/-gtl-74v2g

Basketball-Nationalmannschaft : Frank Menz zum Bundestrainer befördert

  • Aktualisiert am

Der neue Mann am Ball: Frank Menz ist neuer Basketball-Bundestrainer Bild: dpa

Der deutsche Basketball-Bund hat sich für die kleine Lösung entschieden. Die Nationalmannschaft wird nicht einem prominenten Namen anvertraut. Stattdessen steigt Frank Menz vom Junioren-Nationaltrainer zum Bundestrainer auf.

          Frank Menz ist neuer Bundestrainer der deutschen Basketball-Nationalmannschaft. Der 48-Jährige tritt die Nachfolge von Svetislav Pesic an, der nach nur einem Sommer als Nationaltrainer in der vergangenen Woche zu Bayern München in die Bundesliga gewechselt war.

          Menz erhält einen unbefristeten Vertrag. „Das ist eine große Herausforderung für mich. Ich freue mich riesig auf die Aufgabe“, sagte Menz bei seiner Vorstellung am Donnerstag in Frankfurt am Main, Bislang war Menz beim Deutschen Basketball Bund für das A2- und U20-Team zuständig und erreichte mit dem Nachwuchs bei der EM in Spanien im vergangenen Jahr einen hervorragenden fünften Platz. Zuletzt fungierte er bereits als Assistenztrainer des Nationalteams unter Pesic.

          Ruf als strenger Trainer

          „Er hat im Verband exzellente Aufbauarbeit geleistet. Unsere Vorstellungen liegen auf einer Wellenlänge. Frank ist etwas strenger als Pesic und fachlich sehr gut aufgestellt“, beschrieb DBB-Präsident Ingo Weiss den neuen Chefcoach.

          Verantwortungsvoller Job: DBB-Präsident Weiss überträgt Frank Menz die Leitung der Nationalmannschaft
          Verantwortungsvoller Job: DBB-Präsident Weiss überträgt Frank Menz die Leitung der Nationalmannschaft : Bild: dpa

          Menz begann seine Trainerlaufbahn 1994 bei den Damen von Wemex Berlin. Seit November 2006 ist er für den DBB tätig. „Mein Ziel ist es, die Mannschaft an ihre Grenzen zu führen. Wir werden intensiv spielen, mit Lust und Laune“, versprach Menz.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Neymar-Gala beim 8:0-Sieg von Paris Video-Seite öffnen

          Fußball in Frankreich : Neymar-Gala beim 8:0-Sieg von Paris

          Der neureiche Klub aus der Hauptstadt führt die Tabelle der Ligue 1 weiter souverän an. Beim achten Sieg in Serie kommt Dijon unter die Räder. Überragend dabei ist einmal mehr der Star aus Paris.

          Auf der Suche nach Leuchttürmen

          Bundesliga : Auf der Suche nach Leuchttürmen

          Die Bundesliga zweifelt an sich selbst: Die Diskussion um Qualität und Zukunft des deutschen Klubfußballs nimmt an Schärfe zu. Investoren könnten die verlockende Lösung der Probleme sein.

          Handball brutal Video-Seite öffnen

          Europameisterschaft : Handball brutal

          In Kroatien geht es beileibe nicht zimperlich zu bei den europäischen Titelkämpfen. FAZ.NET hat die bislang spektakulärsten Momente gesammelt.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Auf der chinesischen Mauer: Die Spannung zwischen Peking und Washington wächst offenkundig.

          Amerika gegen China : Jetzt also doch der Handelskrieg?

          Der Ton wird rauer zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt. Donald Trump droht Peking eine gewaltige Geldbuße an. Doch das Verhältnis zwischen den Supermächten ich hochkompliziert – nicht nur wirtschaftlich.
          Eine Diskussionsveranstaltung zu den Berliner Studentenunruhen hinter dem Bockenheimer Studentenhaus in Frankfurt.

          Fünfzig Jahre nach 1968 : Die Zeiten konnten nicht finster genug sein

          Vom Familienrecht bis zur öffentlichen Dauerentrüstung: Wer sich heute über das „versiffte links-rot-grüne 68er-Deutschland“ ereifert, übersieht, wie viel er in der eigenen Lebensführung jenen Protesten verdankt. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.