http://www.faz.net/-gtl-76zuv
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 17.02.2013, 14:12 Uhr

Badminton Deutschland wird Europameister

2011 unterlag das deutsche Team den Dänen noch deutlich. Nun gibt es die Revanche. Überraschend setzen sich die Badmintonspieler aus Deutschland im EM-Finale mit 3:0 gegen den Seriensieger durch und sichern sich den Titel.

© dpa Juliane Schenk wird mit der deutschen Mannschaft Europameister

Die deutschen Badmintonspieler sind mit einem überraschend deutlichen 3:0-Finalerfolg über Titelverteidiger Dänemark erstmals Mannschafts-Europameister geworden. In Ramenskoje ebneten die Berlinerin Juliane Schenk mit 21:9, 21:16 gegen Line Kjaersfeldt und der Bonner Marc Zwiebler mit 21:17, 7:21, 21:8 gegen Hans-Kristian Vittinghus am Sonntag schon in den Einzeln den Weg zum Erfolg.

Mehr zum Thema

Das Damendoppel Birgit Michels/Schenk sorgte mit einem 21:19, 21:15 gegen Christinna Pedersen/Kamilla Rytter Juhl für den Gesamtsieg in Russland. 2011 war Deutschland den Dänen im EM-Finale von Amsterdam noch mit 1:3 unterlegen. Damals hatte Juliane Schenk den einzigen Punkt für das Team des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) geholt. Diesmal war Seriensieger Dänemark chancenlos.

Die Auswahl von Chef-Bundestrainer Holger Hasse war zuvor mit einem 3:1 gegen Gastgeber Russland in das Endspiel und mit einem 3:0 gegen Frankreich in das Halbfinale eingezogen. Auch in den Gruppenspielen gegen Estland (5:0) und Spanien (4:1) war Deutschland unbesiegt geblieben. Die Dänen hatten sich in der Vorschlussrunde mit 3:2 gegen England behauptet. Das EM-Turnier für gemischte Mannschaften gibt es seit 1972.

Auch Marc Zwiebler trägt zum überraschenden Erfolg bei © dapd Vergrößern Auch Marc Zwiebler trägt zum überraschenden Erfolg bei

Quelle: FAZ.NET/dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Handballer Kai Häfner Es lief doch so gut

Vom Nobody zum Helden und zurück? Kai Häfner warf Deutschland mit seinen Toren als Nachrücker zum EM-Titel. Jetzt will er auch bei Olympia in Rio dabei sein – doch da gibt es ein Problem. Mehr Von Frank Heike, Hannover

27.04.2016, 09:05 Uhr | Sport
Champions League Bayern will gegen Atlético Madrid das Ruder rumreißen

Nach dem 0:1 im Hinspiel des Halbfinales muss Bayern München im Champions-League-Rückspiel gegen Atlético Madrid liefern: Für den Einzug ins Finale braucht das Team von Pep Guardiola ein Sieg mit zwei Toren Abstand. Mehr

03.05.2016, 08:51 Uhr | Sport
Tatort: Narben aus Köln Diese Wunden verheilen nicht

Ein Flüchtling wird ermordet. Die Verdachtsmomente führen in viele Richtungen und den Kölner Tatort mit den Kommissaren Ballauf und Schenk mitten in unsere Gegenwart. Mehr Von Michael Hanfeld

01.05.2016, 17:27 Uhr | Feuilleton
DFB-Pokal Hertha fiebert Pokal-Halbfinale gegen Dortmund entgegen

Die Stimmung auf der Pressekonferenz von Hertha BSC am Montag war prächtig. Ging es doch um das anstehende Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund am Mittwoch. Das Hertha überhaupt so weit gekommen ist, wird in der Hauptstadt mit großer Freude gesehen. Eine Finale im eigenen Stadion ist möglich. Zuletzt hatten das die Hertha-Amateure im Jahr 1993 geschafft. Mehr

18.04.2016, 18:51 Uhr | Sport
Fifa-Präsident Infantino Russland wird die beste WM überhaupt

Gianni Infantino besucht den WM-Gastgeber 2018 und überrascht mit überschwänglichem Lob für Russland. Bei dem Besuch äußert der Fifa-Präsident auch einen Wunsch. Mehr

20.04.2016, 12:06 Uhr | Sport

Eine Frage der Kultur

Von Daniel Meuren

Dem wichtigsten Vereinswettbewerb der Welt geht mit dem FFC Frankfurt der letzte reine Frauenfußballverein verloren – und damit dem Sport an sich eine entscheidende Nuance. Mehr 0