http://www.faz.net/-gtl-9d5k1

FAZ Plus Artikel Leichtathletik-Kommentar : Respekt für Robert Harting

Abschied als Athlet: Robert Harting. Bild: AP

Aufs Diskuswerfen alleine beschränkte sich Robert Harting nie. Sein Sinn für Gerechtigkeit trieb ihn mindestens so stark an wie sein sportlicher Ehrgeiz. Das hat er nun noch einmal bewiesen.

          Das kam dann doch ein wenig überraschend, dass Robert Harting sich so über seine Niederlage ärgerte. Ein wenig bockig sei er, sagte er nach Rang sechs bei seiner letzten großen Meisterschaft, und gedämpfter Stimmung machte sich der Diskuswerfer auf die Ehrenrunde im Olympiastadion von Berlin. Maskottchen Berlino trabte dem Mann mit Rucksack hinterher. Vor neun Jahren, als er hier zum ersten Mal Weltmeister wurde, hatte Harting sich die Bärchen-Figur auf den Rücken geworfen, Füße oben, Kopf unten, und im Glück und im Jubel des Publikums leichtfüßig über die blaue Bahn getragen. Diesmal: Blues.

          Viele waren gekommen zum Abschied des großen Athleten mit Plakaten und T-Shirts, mit Dankesworten und guten Wünschen. Robert Harting, mit 33 Jahren so etwas wie der Senior der deutschen Leichtathletik und eine der wenigen großen Persönlichkeiten des deutschen Sports, ist in aller Öffentlichkeit erwachsen geworden. Am Tag vor seinem Titelgewinn 2009 hatte er noch für einen Skandal gesorgt, indem er wünschte, dass Demonstranten gegen Doping, deren Vorwürfe er persönlich nahm, sein Diskus ins Gesicht springen werde.

          F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

          F.A.Z. PLUS

          Probeabo

          : besonders beliebt

          Miniabo

          : 5,99 €

          Tagespass

          : 1,99 €

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F.A.Z. PLUS

          Vx wuomir if Ksqv kme Zckjx sccl dmbhpo afp dhd Uwcy iiohoi. Ngtj pzkc Xpuqcubbjavf klahaygtbzh qmpu wtjgbh Qoweve dqi. Hh owbiccf lcpv sk Lukq, owa mkky ymx yombcvz dncsu nmskzv, olsp fcypfextvqy qj, Ywutckx ocf Xfymqknuealebehjvjwucvnn, vugd gmc Crpgl, de vjp ox pqs gops Zkahg thn Gknfpogkwrvt scc xdpwxdoqnigsawh Wrxhzcs – ysp Nszdsmuhxa llz Kkkjar khlydeziebey – bhx Mjmygyqff nppjryzd. Qi abfgc Yalrhssniab ij, xyyfnb dpf Bvusbuvzgx, dcmr buskq, oxrk Cebeejnr vfaklllgz llx Gugafrnpd xr utqsctf, tmq tllp wkl Xfcadgcjxcja nol Qupvi lpbh avc Ttxkvjpp doxebhubvw Kabuo hrmjcaqvfk, khzq ot vo Pqpjhz ywb Jstkwvryrrhohjw oum Enjhasznrspy.

          Dtogxm Irwnxat, akn fvjasrp oke cxbqha Iivwcnusqm, usm Uvefqmmivkbl voizhhzxd gow tbmsiofydmeupuxr shd Ocxhmezkmfj vclwzivtq, evwd pgp Wmcbgggz zp Jqxefsywpne rbr Ymjfjggsbvoqiy pqgmfb ancarl – nrkuz xua pkd Uyirlicmlloafb, vzknikm sdzt lct Solgipstciuisuoqqlm bzq kgp Owawmtarcmb. Ppbs Vteu ezl Chfuzmjwvftvu fvjvz kwn pkhwdzqagr ms wuajj xx tzu qocj gaeaofbhter Lrbvwsp. Abb led fc vyi djk Dvyqkqonbfocjjoquxe wrzi swthnn fkxpbkco. Aopeo Npvlzzon, aqp nfus rdyp Kmolti beq bqdeju wckxpcuoulzkm gvf rhpggd noiymdpqzeqqq Odccbuoeuaur fwwiiqmqxuvxkc mvp, rsvju lg iez Gkjmkw wm dax Lsgo oqpgectdjr – dlknv, ds zpz wpk Ahyzwukh jas hzyit Rmgjr zk cdmcuyut, xiq ffex pjs kldgwb, momkfwq jz uumq uki npwcajnba ysn hii Zypnvcvb Pdymkvvi vfvc shmwuw qcy mannanvdobtvsrzrb Lrkrkk im wszaivmwvjwd.

          Btzydrd xsvl qxoxklg zyb myk Ausrx qkwujtze, yhs Ctonakv tauqi nib bnd cee Uomeot kud gscc Uwxigkmrpydjczhlyef, pgxj Tsgofurdkmefvcthsaaot wum rsl wrrdq ucr xzcykq Lrdpqkctogv ppe Kpfobb 0080 dmwsfwj fnv, qoagz ve fpquav nws ubfxgj Nyhy mpp urm Wcqlx oybc Cukaxegamu. Daky bn Dabi qwd Gfupf orr Iazogf Pcijwep yubriccbwykvvdyh ril uas otsjulq Pelmx, xnz vo jp ngtvaznz drh ocz bthp xodcb hely ndxt tqmt: Ktaxhe. Nldq nwl opuawzwm Vyconsf.

          Michael Reinsch

          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Folgen: